Das war mein letzter Peugeot

Hier kann über alles diskutiert werden...
Benutzeravatar
Feline
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2010 18:57
Wohnort: Düsseldorf
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 120 Vti Autom.
Farbe: Eremitage Grau Metallik
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Feline »

Lieber Pfiffy,

bezogen auf das Trade von Dari mit seinen undichten Fenstergummis, hast nun auch
du , ein Administrator dieses CC-Forums und Eigner von 2 verschiedenen CC-Modellen,
deine Abkehr von Peugeot kundgetan.
Sind wir nun nur Peugeotfahrer wegen der Modelle 206/207/307/308cc mit festem Klappdach gegenüber anderen Modellen mit Stoffdach oder weil sie sehr viel preisgüstiger sind als andere Klappdachcabrios von Bring-Mich-Werkstatt und schwäbischen Schnellroster?
Garantieprobleme gibt es bei jeder Automarke, daß haben wir bestimmt schon fast alle erlebt.
Aber in diesem Forum liest man immer häufiger, mein letzter Peugeot oder Adieu Peugeot.
Mais adieu, c´est un aurevoir pour toujour et pas temporaire!!!
Da gibt es hier die Leute die sagen: Nein, ein 208 Cabrio mit Stoffmütze kommt mir nicht ins Haus.
Das kann man eventuell noch verstehen, wenn sie das Geld für einen FABRIKNEUEN BMW oder MERCEDES haben. Wohlgemerkt NEU und nicht NEU-GEBRAUCHT!!!
Aber welche Probleme gibt es noch mit Peugeot, die es mit den anderen Marken nicht auch gibt? Ich möchte nicht von der Möchte-Gern-Premium-Marke "Volkswagen", sagt ja schon alles, verarscht werden. Alles was bei Peugeot serienmäßig ist kostet dort Aufpreis, ebenfalls
bei BMW und Mercedes.
Und wenn man in anderen Foren liest, welche Probleme die Volkswagen-Eosfahrer haben, dann
können WIR nur laut lachen!!!
Wir dürfen uns nur nicht von unseren Vertragswerkstätten verarschen lassen, daß ist alles!!!

Liebe Grüße Feline

Stichwörter:

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 926
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Das war mein Letzter Peugeot

Beitrag von Diesel-Georg »

Liebe Feline,
wir bleiben beim 206CC bis es wirklich nicht mehr geht! Eher wird der mal restauriert, als das da was anderes in Frage kommt. Mein Bruder fährt einen 207CC. Selbst der gefällt meiner Chefpilotin nicht so gut wie der 206! Ihr tiefer gelegter 206er liegt wie ein Brett auf der Straße, Kurven fahren macht wegen dem direkten Gefühl richtig Spass. Der 207er meines Bruders ist ohne Zweifel das bequemere Fahrzeug. Aber das gerade soll der Kleine ja gar nicht sein!

Mit inzwischen knapp 150.000 km auf der Uhr läuft der kleine Heizölferrari immer noch ohne jegliche Macken! Auch optisch sieht er noch gut aus dank guter Pflege. die Gummis sind alle dicht weil 2 mal im Jahr alle mit Silikonfett bearbeitet wurden.

Sollte es wirklich nicht mehr gehen mit dem 206er, dann wird es garantiert kein 208er mit Stoffmütze! Dann wäre uns ein gebrauchter SLK mit möglichst wenig PS lieber! Die sind eigentlich auch recht zuverlässig und gebraucht auch nicht teurer wie eine neuer 208er!

Ein Stoffdach kommt für uns zu 100% nicht in Frage! Wir haben etliche Bekannte, die Stoffdachcabrios fahren, vom Käferoldtimer bis zu Porsche. Allen ist gemein, dass im Winter innen alles sehr schnell beschlägt, bei 2 unsere Bekannten wurde das Dach schon mal aufgeschlitzt, nur so zum Spass, noch nicht mal um ein zu brechen! Die wo eine Plastik-Rückscheibe haben brauchen alle paar Jahre eine neue Scheibe! Entweder spröde und gerissen oder Milchglasartig verändert. Die, die den Stoff im Winter auch nicht mögen, haben sich dann ein Hardtop zugelegt. Das bedeutet: auch an einem sonnigen Wintertag bleibt alles zu, obwohl offen fahren im Winter bei entsprechender Witterung noch mehr Spass macht wie im Sommer!
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

roland garros

Re: Das war mein Letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

zu all den von diesel-georg genannten nachteilen einer stoffmütze, denen ich mich nur anschliessen kann,

kommt hinzu das der kofferraum dann auf ein größeres handschuhfach schrumpft.

seht euch doch mal ein mini cabrio an.... d_pfeif:

kann ich nicht gebrauchen, 206cc oder natürlich auch der 207cc sind vollwertige fahrzeuge.

für den täglichen gebrauch und auch größeren einkäufen.

ich halte es wie georg...meiner hat nun fast 155.000km auf der uhr und rennt wie sau :k_biggin:

der wird gehegt und gepflegt....bei pech werde ich mir noch schnell einen 207cc holen.

stoffdach kommt nicht in frage...ergo auch keinen peugeot mehr, falls die keine mehr bauen.

ohne not verzichtet peugeot auf käufer und fans vom klappdach...sorry da sind sie schon selbst schuld. d_niemals:

servus :d_zwinker:

Bild

Benutzeravatar
piere
Verbrauchs-Ausrechner/in
Beiträge: 69
Registriert: 30.07.2009 10:38
Wohnort: Nürtingen
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6l, 120PS
Farbe: chillischwarz metallic
Baujahr: 2013
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Das war mein Letzter Peugeot

Beitrag von piere »

Klappdach - Stoffdach ein Glaubenskrieg?!
Ich denke jeder sollte das kaufen was ihm am meisten zusagt. Man wird sehen wie sich die Kunden nach dem Wegfall des Klappdachs beim 208CC verhalten.
Viele Jahre haben alle Hersteller auf Klappdach gesetzt und nun, wie eine Hammelherde, gehen alle auf Stoffdächer.
Ich bin mit meinem 207CC HDI sehr zufrieden. Ein voll taugliches Alltagsauto das bei entsprechendem Wetter zum vollwertigen Cabrio wird.
Von meinem Sohn habe ich einen MX 5 übernommen, zugelassen als Saisonfahrzeug. Als Auto für alles Allttägliche taugt er nicht aber was das Design und die Fahrdynamick angeht kann im der 207CC aber nicht das Wasser reichen.
Fazit: Jedes System hat seine Vor- und Nachteile, das sollte man anerkennen.
Mit derr Qualität meines 207CC Bj 2007 60 000km bin ich sehr zufrieden. Bis auf das Klappern des Dachs, was nach 2 maliger Reparatur beseitigt ist und eienem defekten ABS Steuergerät (Garantie) war bisher nichts zu beanstanden.Toi. toi....

Ganz anders beim A 3 ( Bj 2006 70 000km) meiner Frau.
Getriebereparatur nach 3 Jahren Anschlußgarantie.
Getriebetotalschaden nach 5 Jahren Kulanz 1500€ Selbstkosten
Kupplung erneuern Folgeschaden Kulanz 500€ Selbstkosten
Abgasrückführungsventil defekt 500€ Reparaturkosten.
Frühere Erfahrungen mit derselben Premiummarke waren ähnlich.
Da wir nun beide in den Ruhestand gehen wird ein Fahrzeug weniger gebraucht. Ratet mal welches.

piere
piere

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 926
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Das war mein Letzter Peugeot

Beitrag von Diesel-Georg »

Hallo piere,

hmmmm :d_gutefrage:

ich schätze mal der 207CC muss weg... :d_zwinker:

Sonst wird als Rentner das Leben so ganz ohne Reparaturen doch viel zu langweilig.
Wohin auch mit der großzügigen Rente :a_augenrumppel:
Man kann doch nicht alles :i_drink:
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Benutzeravatar
piere
Verbrauchs-Ausrechner/in
Beiträge: 69
Registriert: 30.07.2009 10:38
Wohnort: Nürtingen
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6l, 120PS
Farbe: chillischwarz metallic
Baujahr: 2013
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von piere »

Hallo Diesel-Georg

das war auch unser erster Gedanke. Aber gestern waren wir wieder Offen auf der Alb unterwegs und kamen dabei ins Schwärmen, wie herrlich doch eine Fahrt ohne Dach ist um im Anschluss im Baumarkt noch ein paar Sack Blumenerde mitzunehmen. (Natürlich nicht ohne vorher das Dach zu schließen)
Vielleicht muss doch der A3 dran glauben denn ganz ohne Reparaturen wird es beim CC auch nicht gehen.

Grüße von piere
piere

Benutzeravatar
mittei0
HardcoreCabrioFahrer/in
Beiträge: 886
Registriert: 09.07.2009 20:10
Wohnort: Piding
CC-Modell: 308cc
Motor: 1,6l-120 PS
Farbe: Umbra Braun
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von mittei0 »

Servus

So wie ich hier das lese, glaube ich eher


- die, die jetzt noch mit dem 206 cc unterwegs sind, bleiben bei dem, bis zum "H"-Kennzeichen oder was wir nicht hoffen wollen, der Schrottpresse :d_zwinker:

- diejenigen die bereits dem 207 cc fahren, werden sicher nicht auf den 208 mit Stoffmütze wechseln


ergo der Verkauf des 208 c wird schleppend bis garnicht laufen und bringt die Herren aus Sochaux hoffentlich zu Nachdenken :d_gutefrage:

Eventuell besteht ja dadurch die Möglichkeit das, das Nachfolgemodell des 208 c mit Blechdach produziert wird :k_biggin:


Zu guter Letzt noch eine sehr gewagte Spekulation,

Vielleicht wird ja aus der Stoffmütze wider erwarten doch noch eine aus Blech :idaumenhoch: :idaumenhoch: :idaumenhoch:
Luftige Grüße

Wenn die Sonne der Intelligenz tief steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten

roland garros

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

@mittei könnte recht haben :k_biggin:

ich sehe das ähnlich, wer jetzt noch einen 206cc als erst oder auch zweitbesitzer fährt, macht das weniger aus logischen oder objektiven gründen, sondern weil er fan ist von dem auto :k_biggin:

und im großen und ganzen haben sich auch (bei mir!) die defekte über 155.000km und 9 jahren in normalen
grenzen gehalten...ich neige sogar dazu fast zu sagen...er hat sich sehr gut gehalten.

wäre der auspuff und die bremsen von bessere qualität.... :i_respekt:

das dach ist sogar hervorragend, weit,weit besser wie der ruf.
dicht, keine ausfälle...das sollen die mitbewerber nach 9 jahren mal nach machen :i_respekt:

die basis ist immerhin ein kleinwagen aus den 90zigen, sollte man nicht vergessen.

peugeot hat bei allen baureihen die technik vom klappdach im griff, jetzt ohne not die wieder in der versenkung verschwinden zu lassen... :d_gutefrage: natürlich kostet ein klappdach in der herstellung mehr wie ein fetzendach,
nur glaubt wirklich jemand das dieser preisvorteil an den kunden weitergegeben wird... d_neinnein:

eher nicht, sondern der gewinn wird gesteigert.

na ja...schau mer mal :d_zwinker:

Benutzeravatar
Satansbraten01
Circle of Friends
Beiträge: 370
Registriert: 09.03.2007 14:50
Wohnort: Riemerling /Ottobrunn
CC-Modell: 206cc
Motor: 3,0L Diesel
Farbe: schwarz
Baujahr: 2015
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Satansbraten01 »

Feline hat geschrieben:Lieber Pfiffy,

bezogen auf das Trade von Dari mit seinen undichten Fenstergummis, hast nun auch
du , ein Administrator dieses CC-Forums und Eigner von 2 verschiedenen CC-Modellen,
deine Abkehr von Peugeot kundgetan.
Sind wir nun nur Peugeotfahrer wegen der Modelle 206/207/307/308cc mit festem Klappdach gegenüber anderen Modellen mit Stoffdach oder weil sie sehr viel preisgüstiger sind als andere Klappdachcabrios von Bring-Mich-Werkstatt und schwäbischen Schnellroster?
Garantieprobleme gibt es bei jeder Automarke, daß haben wir bestimmt schon fast alle erlebt.
Aber in diesem Forum liest man immer häufiger, mein letzter Peugeot oder Adieu Peugeot.
Mais adieu, c´est un aurevoir pour toujour et pas temporaire!!!
Da gibt es hier die Leute die sagen: Nein, ein 208 Cabrio mit Stoffmütze kommt mir nicht ins Haus.
Das kann man eventuell noch verstehen, wenn sie das Geld für einen FABRIKNEUEN BMW oder MERCEDES haben. Wohlgemerkt NEU und nicht NEU-GEBRAUCHT!!!
Aber welche Probleme gibt es noch mit Peugeot, die es mit den anderen Marken nicht auch gibt? Ich möchte nicht von der Möchte-Gern-Premium-Marke "Volkswagen", sagt ja schon alles, verarscht werden. Alles was bei Peugeot serienmäßig ist kostet dort Aufpreis, ebenfalls
bei BMW und Mercedes.
Und wenn man in anderen Foren liest, welche Probleme die Volkswagen-Eosfahrer haben, dann
können WIR nur laut lachen!!!
Wir dürfen uns nur nicht von unseren Vertragswerkstätten verarschen lassen, daß ist alles!!!

Liebe Grüße Feline
Hallo Feline,

also ich kann die Abkehr von Peugeot schon verstehen. Ich hatte damals auch einen neuen 206CC und war mit ein paar Reparaturen dabei. Klar haben andere Marken auch ihre Macken, aber was mich an Peugeot letztendlich gestört hat war deren Politik und Vorgehensweise bei Mängeln. Man verbaut dann nämlich keine verbesserten Teile, sondern den gleichen Müll (Bremsen, Kühlwasser-Temperaturfühler usw) und der Kunde hat kurz drauf die selben Probleme erneut. Zuerst wiird natürlich behauptet, daß man der einzige mit dem Fehler ist. Man erklärt dann dem freundlichen, daß man aber weitere Leute/Fahrzeuge mit dem Fehler kenn und bekommt zu Antwort, daß das alles Ausnahmen sind und Zufall ist. Wenn man dann dezent darauf hinweist, daß es in den Foren komischerweise ganz viele mit dem Fehler sind, dann wird der "Freundliche" plötzlich still und kooperativer. Für wie blöd halten die einen?

Außerdem hatte ich Getriebeprobleme und wurde mehrfach so lange verarscht und belogen, bis die Garantie vorbei war. Ich war bei mehreren Werkstätten und habe bezüglich dem Getriebe nie einen schriftlichen Bericht o.ä. bekommen (auch auf Nachfrage), sodaß ich nicht nachweisen konnte, daß das Problem schon während der Gar. auftrat. Also immer alles schriftlich (vorort!) und nicht nachsenden lassen!
Ich habe ja einen BMW und auch die sind nicht fehlerfrei, aber die neigen eher dazu fehlerhafte Teile zu verbessern.

Ich erinnere nur an daen gemeinschaftlichen Motor mit der Steuerkette. Kurz nach verstärktem Auftreten des Problems (Mini) gab es das Problem bei den neu produzierten nicht mehr. Bei Peugeot wurde das Problem fröhlich weiter (neu!) verkauft...

Gruß
Ich brauch doch keine Signatur !

Elo
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 118
Registriert: 14.06.2010 19:08
Wohnort: Leichlingen
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6i, 120 PS
Farbe: Thoriumgrau
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Elo »

mittei0 hat geschrieben: - die, die jetzt noch mit dem 206 cc unterwegs sind, bleiben bei dem, bis zum "H"-Kennzeichen oder was wir nicht hoffen wollen, der Schrottpresse :d_zwinker:

- diejenigen die bereits dem 207 cc fahren, werden sicher nicht auf den 208 mit Stoffmütze wechseln

ergo der Verkauf des 208 c wird schleppend bis garnicht laufen und bringt die Herren aus Sochaux hoffentlich zu Nachdenken :d_gutefrage:
Hallo mittei,

bei den ersten zweien stimme ich dir zu, beim zweiten nicht.

Bezahlbare Cabrios sind in Deutschland immer gut gelaufen, ob das nun der Golf 1 war, der 205 Cabrio oder Exoten wie der Fiat Punto. Da wird auch der 208 C gut reinpassen, denn dass ein Stoffdach billiger ist, als ein Stahldach steht außer Frage.
Wenn man sich die Preise vom 207 CC mit der THP-Motorisierung anguckt, kommt man durchaus bis auf 2 oder 3000 Euro an einen BMW 118i ran. Der ist dann zwar schlechter ausgestattet und minimal schwächer, aber es ist ein BMW.

Schöne Grüße

Tobias

roland garros

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

ich glaube nicht das peugeot den 208c billiger anbieten wird wie den 207cc,

die wollen einfach mehr gewinn erwirtschaften. d_pfeif:

ausserdem, wie gesagt, das schlimmste für mich ist das kleinere kofferraum volumen.

kann ich nicht gebrauchen. bei pech wird es eine ladelucke von der größe einer schießscharte d_niemals: d_niemals:

ich denke es wird ein fehler sein sich vom klappdach zu verabschieden. wenn bald das polo cario kommt muss der 208c mit dem konkurrieren und....oh welch wunder...auch verlieren d_niemals:

weil der VW besser sein wird...? nein nicht unbedingt, sondern weil VW einfach VW ist, das ist halt so.

servus

RG

meisterdavid

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von meisterdavid »

Sehr schön

Benutzeravatar
Feline
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2010 18:57
Wohnort: Düsseldorf
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 120 Vti Autom.
Farbe: Eremitage Grau Metallik
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Feline »

Hallo Satansbraten,

mit den Methoden bei Peugeot gebe ich dir recht. Ich habe denen bei PUG direkt gesagt, daß ich einmal von Fiat total verarscht wurde und das mir das nicht nochmals passiert. Wie bei deinem
Getriebe, nur bei mir war es der Kupplungszylinder.
Aber soviele Garantiearbeiten wie an unserem 207cc hatte ich noch an keinem anderen Auto, selbst nicht an dem Fiat.

1)Kombiinstrument von innen beschlagen und Mikrokratzer von aussen. Auf Garantie erneuert.

2)Austauschkombiinstrument von aussen verkratzt. Erneuter Austausch abgelehnt.

3)Lederbezug von Fahrersitzrückenlehne mit Farbbrüchen als wäre das Leder 20 Jahre alt, mit
Widerwillen auf Garantie erneuert.

4)Wasserpumpe macht Pfeifgeräusche(Plastikrad), auf Garantie ein Alurad eingebaut.

5)Das Radio vom Wip-Nav speicherte die Einstellungen Bass-Fader-Balance etc. nicht.
Das Radio wurde dann bei den ersten beiden Reklamationen jeweils ohne Erfolg resettet.
Beim dritten Versuch hatte man direkt ein Neugerät, mit 8 Wochen Lieferzeit, eingebaut.
Und was soll ich sagen? Das gleiche Problem wie vorher :teufelboese: :teufelboese:
Also zum vierten Mal zu Peugeot. Antwort: Wir haben jetzt alles mögliche für sie getan, mehr
können wir nicht mehr machen. Sie haben jetzt ein Neugerät bekommen.
Ich sagte: Alles klar, ich gehe zum Gutachter. Glauben Sie ich stelle mir die Einstellungen immer
wieder neu ein? Für wie blöde halten Sie mich?
Daraufhin überprüfte man sofort die Version des NEUGERÄTES, was soll ich sagen, die ÄLTESTE
Version :i_help: hatte. :laugh: :laugh:
Jetzt bestellte Peugeot eine neue Software-CD und seit dem Tag funktioniert das Radio.
Alles auf Garantie.

6)Klappergeräusche vom Dach wurden 3 mal auf Garantie beseitigt.

7)Das obere Spaltmaß zwischen der Fahrerscheibe und der Hinteren wurde 4 mal gerichtet.
Die ersten 3 mal hatte man die vordere Scheibe, dabei 2 mal den Fensterheber erneuert,
dafür verantwortlich gemacht. Jeweils ohne Erfolg.
Ein Gutachter empfahl mir Peugeot noch eine Vierte und letzte Chance zu geben, sonst würde
er tätig werden.
Komischer Weise fand Peugeot jetzt heraus, daß das Problem an der hinteren Scheibe liegt und
hat Diese gerichtet und alles ist o.k.. Diese vierte Reparatur wurde dann auf mein Service-
Plusvertrag abgerechnet.

Jetzt ist mein Peugeot so, wie er eigentlich ab Werk kommen sollte.
Aber wie du schon sagtest, man ist bei Peugeot immer der Einzige der das Problem hat.
Und Sie werden doch den Schrott aus dem Forum nicht glauben. Alles nur Gerede.
Ebenfalls habe ich noch keine andere Werkstatt wie Peugeot gesehen, bei der man um eine Audienz beim Servicepersonal bitten muß.
Mal sehen ob mein Nächster wieder ein Peugeot wird.

Viele Grüsse an alle :cabrio: :d_fahrer: Feline

roland garros

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

@feline

schöne liste... d_pfeif:

ein guter händler ist gold wert. auch in bezug auf ehrlichkeit bei mängeln.

gott sei dank habe ich einen solchen händler. oftmals werden die aber von peugeot auch im regen stehen gelassen und erfahren nicht die wahrheit. selbst erlebt als der chef meiner werke einen pug angestellten am telefon auf 1,20m zusammen gestaucht hatte weil er angelogen wurde in bezug auf mängel in serie. :teufelboese:

der hatte soooo einen hals. d_niemals:

zum THP und den problemen meinte der annahmemeister:"....bin ich froh das wir nicht viele davon verkauft haben..."

da wird nichts schön geredet, deshalb habe ich auch in einem anderen thread geschrieben, der würde mir nur unter androhung von gewalt einen THP verkaufen. d_pfeif: weil er nicht sicher ist das es probleme geben könnte.

warte mal wenn die zusammenarbeit mit GM früchte trägt... :d_weah: viel spass...

die jungs von opel könnten/können schon gute autos bauen, warum sollten deren ingenieure schlechter sein als die von VW z.b.

nur solange GM dort am ruder ist können die auch nicht wie sie gerne wollten. und jetzt GM mit peugeot...bin gespannt was da raus kommt.

servus

RG :d_zwinker:

Benutzeravatar
Feline
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2010 18:57
Wohnort: Düsseldorf
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 120 Vti Autom.
Farbe: Eremitage Grau Metallik
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Feline »

@ Roland Garros

Was hälst du und natürlich auch alle anderen CC´ler von von einem gemeinsamen
Firmenname, wie z.B. "Peugopel"?

Grüße Feline

roland garros

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

haha....könnte kommen der name :totlach: :totlach:

zumal die zusammenarbeit mit BMW jetzt auch auf der kippe steht. d_pfeif:

schau mer mal was dabei rumkommt. vielleicht wird es ja für beide firmen zum vorteil.

nur allein...mir fehlt der glaube... d_pfeif:

wie ich schon mal sagte, peugeot und opel...da hilft der einäugige dem blinden über die straße. :laugh: :laugh:

servus

RG :d_zwinker:

Benutzeravatar
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in
Beiträge: 1387
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von MonacoFranze »

Tja, Peugeot hat ganz schön zu kämpfen und wird meiner Meinung nach den aktuellen Verdrängungswettbewerb bei den Autoherstellern auf Dauer nicht überlegen. Wundert mich auch nicht, keine Konsequenz beim Markengesicht, keine Kundenbindung, schlechter Service, Kulanz kennt man nicht und die Qualität läßt auch zu wünschen übrig.

Aktuelle Neuzulassungen:
7.149 Zulassungen im Juni 2012
Veränderung zu Januar - Juni 2011: -9,6 %

Spricht eine klare Sprache. Der 208 solls angeblich richten. Nur - ich hab noch keinen einzigen auf der Straße rum fahren sehen...

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson

roland garros

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

stimmt, ich habe auch noch keinen 208 auf der straße gesehen. bei meinem händler bin ich mal drin gesessen.

ehrlich gesagt, machte einen wertigen eindruck und nicht schlecht. wann habt ihr das letzte mal werbung für den 208 gesehen?? :d_gutefrage: ich war im april in frankreich, selbst dort am heimatmarkt...fehlanzeige!!

im französischem TV kaum werbung (denke 3-4 mal) dafür pausenlos VW und opel. die pushen dort gewaltig.

übrigens "Das Auto" ist auch im ausland "das auto"...die sagen das in deutsch.

ebenso "wir leben autos" von opel....wird auch in deutsch gesprochen. :i_respekt:

finde ich cool... :d_zwinker:

servus

RG

chigu

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von chigu »

Bin neu in diesem Forum habe einige kritische Punkte über Peugeot gelesen. Unsere Erfahrung, wir hatten einen 206CC einer von der ersten Generation hatten ihn nun 11 Jahre gefahren keine Probleme. Neu haben wir einen 308CC hoffe natürlich hier ist es genau so. Hatte auch noch einen SAAB diesen fahre ich nicht mehr, da ich zu viel Ärger mit denm Auto und den Garagen hatte, leider gibt es nicht allzu viele Wechselmöglichkeiten von SAAB Garagen in meiner Nähe. Nach meinem SAAB fahre ich nun einen BMW, hatte gedacht hier hat es mehr Auswahl an Garagen und die Marke ist etabliert, meiner ist nun 4 Jahre alt und die Bordelektronik ist ausgefallen. Siehe da, einige meiner Kollegen die BMW fahren hatten das selbe Problem :eek: . Was soll man dazu sagen? Ich weiss nur, das wird ein teurer spass. Habe den Termin nächste Woche in der Garage, lasse mich überraschen. Bin aber guter Dinge dass der Peugeot uns wieder Gute Dienste leistet.

roland garros

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von roland garros »

hallo chigu!

die kritischen berichte betreffen aber hauptsächlich peugeot, deren wenig kundenorientierte haltung, werkstätten usw.

oder die aktuelle modellpalette und da die CC`s ausgenommen. der 207cc ist völlig unauffällig....bis auf ausnahmen die es nun mal leider immer gibt. der 308cc ist nach meiner wahrnehmung vermutlich einer der besten peugeots der letzten jahre überhaupt. ALLEN baureihen gemein sind halt die probleme mit dem THP motor.

ich habe einen 206cc aus 2003 mit 155.000km in erstbesitz und bin mit zunehmendem alter immer wieder überrascht wie gut er sich hält. ganz ohne defekte schaffte er es zwar nicht und manchmal war ich richtig sauer...aber die letzten jahre läuft er völlig problemlos. sieht so aus als ob die "fehlerhaften" teile nun alle getauscht wurden :totlach: :totlach:

schau dir bitte mal die modellpalette von pug an....da kommt bei keinem modell dieses "...muss ich haben..." gefühl auf.

bei mir jedenfalls d_pfeif:

servus

RG :d_zwinker:

Elo
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 118
Registriert: 14.06.2010 19:08
Wohnort: Leichlingen
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6i, 120 PS
Farbe: Thoriumgrau
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Elo »

Hallo Roland Garros,

du schriebst

> schau dir bitte mal die modellpalette von pug an....da kommt bei keinem modell dieses "...muss ich haben..." gefühl auf.

Den Eindruck habe ich auch. Vernünftig, wirtschaftlich und ähnlich Attribute treffen auf die meisten Pug-Modelle zu, aber den "Muss ich haben"-Faktor vermisse ich fast überall. Highlights gibts kaum noch, nur der 308 CC und der RCZ sind schicke Autos. Trotzdem stellen sie kein wirkliches Highlight dar, irgendwie wirken auch sie wie Leisetreter.

Ich kenne noch eine Automarke, die sich auf zuverlässige, wirtschaftliche Autos beschränkt hat. Sportversionen waren Autos, die Motoren aus der nächsthöheren Klasse und bunte Streifen hatten. Die Marke ist seit einigen Jahren in den Schlagzeilen: Opel.

Schöne Grüße

Elo

meisterdavid

Re: Das war mein Letzter Peugeot

Beitrag von meisterdavid »

piere hat geschrieben:Klappdach - Stoffdach ein Glaubenskrieg?!
Ich denke jeder sollte das kaufen was ihm am meisten zusagt. Man wird sehen wie sich die Kunden nach dem Wegfall des Klappdachs beim 208CC verhalten.
Viele Jahre haben alle Hersteller auf Klappdach gesetzt und nun, wie eine Hammelherde, gehen alle auf Stoffdächer.
Ich bin mit meinem 207CC HDI sehr zufrieden. Ein voll taugliches Alltagsauto das bei entsprechendem Wetter zum vollwertigen Cabrio wird.
Von meinem Sohn habe ich einen MX 5 übernommen, zugelassen als Saisonfahrzeug. Als Auto für alles Allttägliche taugt er nicht aber was das Design und die Fahrdynamick angeht kann im der 207CC aber nicht das Wasser reichen.
Fazit: Jedes System hat seine Vor- und Nachteile, das sollte man anerkennen.
Mit derr Qualität meines 207CC Bj 2007 60 000km bin ich sehr zufrieden. Bis auf das Klappern des Dachs, was nach 2 maliger Reparatur beseitigt ist und eienem defekten ABS Steuergerät (Garantie) war bisher nichts zu beanstanden.Toi. toi....

Ganz anders beim A 3 ( Bj 2006 70 000km) meiner Frau.
Getriebereparatur nach 3 Jahren Anschlußgarantie.
Getriebetotalschaden nach 5 Jahren Kulanz 1500€ Selbstkosten
Kupplung erneuern Folgeschaden Kulanz 500€ Selbstkosten
Abgasrückführungsventil defekt 500€ Reparaturkosten.
Frühere Erfahrungen mit derselben Premiummarke waren ähnlich.
Da wir nun beide in den Ruhestand gehen wird ein Fahrzeug weniger gebraucht. Ratet mal welches.

piere

Das Stahldach wird immer der gewinner sein :razz:

Benutzeravatar
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in
Beiträge: 1387
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von MonacoFranze »

Elo hat geschrieben: > schau dir bitte mal die modellpalette von pug an....da kommt bei keinem modell dieses "...muss ich haben..." gefühl auf.

Den Eindruck habe ich auch. Vernünftig, wirtschaftlich und ähnlich Attribute treffen auf die meisten Pug-Modelle zu, aber den "Muss ich haben"-Faktor vermisse ich fast überall. Highlights gibts kaum noch, nur der 308 CC und der RCZ sind schicke Autos. Trotzdem stellen sie kein wirkliches Highlight dar, irgendwie wirken auch sie wie Leisetreter.

Ich kenne noch eine Automarke, die sich auf zuverlässige, wirtschaftliche Autos beschränkt hat. Sportversionen waren Autos, die Motoren aus der nächsthöheren Klasse und bunte Streifen hatten. Die Marke ist seit einigen Jahren in den Schlagzeilen: Opel.
Das trifft das Ganze absolut auf den Punkt. Peugeot bringt immer wieder herzerfrischende Studien wie den SR1 raus und das war's dann. Nicht mal den Hauch einer solchen Studie fließt in die Serie ein. Gut, der 206cc und der RCZ sind Ausnahmen, die kamen auch als Studie raus und wurden dann gebaut. Die ganzen restlichen Studien, die hier in der Galerie zu sehen sind stehen dann nur im Peugeot Museum in Sochaux. Ganz schön viel Aufwand für ein Museumsstück....

Also liebe Peugeot-Designer: Bringt endlich mal wieder was attraktives und emotionales auf den Markt, getreu eurem neuen Markenmotto "Motion and Emotion".

Servus,
da Franze

P.S. Noch was Interessantes aus dem Web zu Opel (mit Randbemerkung zu Peugeot): http://www.n-tv.de/wirtschaft/Opel-gibt ... 74161.html
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson

Benutzeravatar
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in
Beiträge: 1387
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von MonacoFranze »

Inzwischen hab ich schon einige rum fahren sehen - alles 208er von Peugeot Bayern. Die Werbefahrzeuge eben.

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson

Benutzeravatar
Pfiffy
Cheffe
Beiträge: 5750
Registriert: 24.02.2007 13:43
Wohnort: München
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Geschlecht:

Re: Das war mein letzter Peugeot

Beitrag von Pfiffy »

Ich hab heute den ersten in freier Wildbahn gesehen. Aber ehrlich gesagt - besonders auffallen tut das Teil ja nicht gerade. Einheitsbrei eben.

Grücce
Pfiffy

:sonne: :sonne: :sonne:
:ccbay:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de