Benzinpreise

Alles, was nichts mit dem CC zu tun hat
Benutzeravatar
der Münchner
Circle of Friends
Beiträge: 404
Registriert: 01.03.2007 08:46
Wohnort: Haar
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS
Farbe: Chronos - Silber
Baujahr: 2004

Beitrag von der Münchner » 22.05.2007 11:38

@Chimgauerin Ihr habt es gut. Muss mal wieder einen Ausflug ins Ö-Land machen :laugh: :bayer:
Lebe deine Traum

Tags:

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4148
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von BlueTiger » 22.05.2007 12:17

Original von Chiemgauerin: Zum Glück haben wir nicht weit zu den lieben Nachbarn, bei 20km Anfahrt wird nur noch in Kössen getankt! :biggrin: Grüccle Chiemgauerin :cabrio:
:G_krank: Ich will auch :G_krank: Wenn ich höre, dass Benzin auf 1,60 € steigen soll
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

MerlinCC

Beitrag von MerlinCC » 22.05.2007 14:00

naja , bei uns is der diesel heut auch wieder teurer geworden :boese: von 93,5 cent auf 95,7 cent. und da morgen mittwoch is wird er sicher nochmals steigen ......... de gfrasta :t_teufelboese: :t_teufelboese:

Ares

Beitrag von Ares » 22.05.2007 17:01

he merlin hab da ne gute idee.du könntest uns (arme deutsche) ja in einem extra thema einmal die woche über die aktuellen benzinpreiße in österreich informieren.ich glaube das dir einige sehr dankbar währen und vieleicht noch mehr zu euch zum tanken kommen.langsam lohnt es sich ja fast aus münchen zu kommen (PS: @diesel georg: bitte keine rechenexempel,danke)ich würde es gut finden was sagen die anderen? mfg ares

Benutzeravatar
Satansbraten01
Circle of Friends
Beiträge: 370
Registriert: 09.03.2007 14:50
Wohnort: Riemerling /Ottobrunn
CC-Modell: 206cc
Motor: 3,0L Diesel
Farbe: schwarz
Baujahr: 2015
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Satansbraten01 » 23.05.2007 11:53

Wenn ich Kohle hab, dann laß ich meinen umrüsten... *motz* LPG derzeit 64 Cent in München.... Aber jetzt ist erst die digitale SLR dran...
Ich brauch doch keine Signatur !

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4148
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von BlueTiger » 23.05.2007 15:47

War heute mal kurz hinter der Holländischen Grenze: Diesel 1€ und LPG 0,48 Cent Super ungefähr wie bei uns 1.47€
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Diesel-Georg » 24.05.2007 06:15

Also, wenn sich doch einige für die von uns "Kleinschmugglern" nicht zu praktizierende Methode interessiert: flgendes las ich in einer Spedidionszeitschrift: Man nehme 2 freie Tankstellen, eine in Deutschland und eine in Österreich, einen willigen LKW-Fahrer, 2 willige Buchhalter und einen kriminellen Geschäftsman. Die Österreichische Tankstelle läßt sich ganz offiziell Kraftstoff aus Ingolstadt kommen, weil der ja ohne Steuern etwas billiger ist als aus den Wiener Raffinerien. Das ist völlig normal und auch legal. Die Österreichische Mineralölsteuer und Mehrwertsteuer, in diesem Fall Einfuhrumsatzsteuer, wurde ordnungsgemäß abgeführt, in Deutschland fallen, aufgrund des Nachweises, das ausgeführt wurde, keine Steuern an. In Wirklichkeit kam der Spritt aber niemals in Österreich an. Irgendwo unterwegs mußte der Tanker wohl seine Ladung verloren haben :d_luege: Komischerweise hatte die Deutsche Tankstelle praktisch gar keinen Umsatz, die Österreichische aber so viel, daß das rechnerisch aufgrund von Öffnungszeiten und Pumpleistungen gar nicht mehr möglich war. Das fiel aber zunächst nur dem Deutschen Finanzamt auf, daß die deutsche Tankstelle extrem hohe Verluste anmeldete, die einen normalen Geschäftsmann längst in die Pleite getrieben hatte. Dieses Finanzamt hat dann eingereichte Tankquittungen von Kunden mit dem angegebenen Umsatz der Tankstelle verglichen und stellte so fest, daß die Umsatzzahlen der Tankstelle nicht stimmen konnte. statt jetzt gleich über den Besitzer herzufallen wurde erst mal weiter recherchiert und festgestellt, daß der gleiche Eigentümer auch in Österreich eine Tankstelle besaß. Da wurden dann die Österreichichen Finanzbehörden und der Zoll von beiden Ländern eingeschaltet und dabei kam heraus, daß die Österreichische Tankstelle mehr Umsatz gemacht hat, als technisch überhaupt möglich gewesen wäre. Das Ganze wäre nicht aufgefallen, hätte sich der Besitzer etwas mehr zurückgehalten mit seinem Betrug! Aber seine Gier wurde ihm zum Verhängnis! Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Ares

Beitrag von Ares » 26.05.2007 06:09

danke danke diesel georg und nochmal danke :i_respekt:

Benutzeravatar
wildtal
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 102
Registriert: 01.03.2007 19:28
Wohnort: Freiburg
CC-Modell: 207cc
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von wildtal » 27.05.2007 00:23

Ich hatte in der letzten Woche in Frankreich am Atlantik die Gelegenheit günstig zu tanken - für 1,05 € den Liter Diesel. Auf der Rückfahrt gestern wars dann teurer: Eine Französin ist auf Tuchfühlung mit meinem Leo gegangen und hat nicht dran gedacht, dass nach den Gesetzen der Physik kein Körper dort sein kann, wo schon ein anderer ist. Also wollte sie genau dort auf die Überholspur ziehen, wo ich mich bereits befand. Rechte Seite von vorn bis hinten beschädigt, wahrscheinlich auch Lenkung, Vorderachse. Nach erster Schätzung 4.500 bis 5.000 € Schaden. Französische Haftpflicht ziert sich erfahrungsgemäß wohl sehr, einen Sachverständigen und Wertminderung zu bezahlen und kennt keinen Nutzungsausfall (Mietwagen oder gar nichts) und zahlt auch keinen Rechtsanwalt. Den hab ich trotzdem eingeschaltet bei dieser Schadenshöhe - werd ich wohl löhnen müssen, weil ich keinen Rechtsschutz habe... Hoffe auf die Reparatur nicht so lange warten zu müssen wie auf das Ersatzteil fürs Dach... Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Frog1
Circle of Friends
Beiträge: 118
Registriert: 16.03.2007 20:05
Wohnort: Vomp
CC-Modell: 207cc
Motor: 1.6l 120 PS
Farbe: Neysha Blau
Baujahr: 2008

Beitrag von Frog1 » 27.05.2007 12:50

Hi Freunde, :G_e030: ich bedauere Euch sehr,da draussen in Germany. :heul: Was Die Ölkonzerne,egal wo,mit uns Autofahrern aufführen,ist ne bodenlose Frechheit :t_teufelboese: Ich würd mal vorschlagen,wir lassen unser Auto mal 1 Woche lang in der Garage stehen und tanken nicht,dann möchte ich nicht wissen, wie schnell der Ölpreis sinkt. :d_pfeid: Nur unser Problem dabei ist,dass keiner dazu fähig ist,sich mal aufs Rad zu schwingen,oder Bus oder Bahn zu fahren oder zu Fuss zu gehen. Ich fahre jedenfalls,wenn das Wetter nicht zu schlecht ist,mit dem Rad zur Arbeit und lasse das Auto so gut es geht in der Garage,obwohl der Preis für Super95 bei unserer Tankstelle in Schwaz nur "1,047€" beträgt. :knie: Also entweder,wir tun uns alle zusammen und lassen unser Auto mal in der Garage stehen oder es wird sich nie was am Ölpreis ändern :d_neinnein: Schöne Pfingsten und liebe GrüCCe Euer F.R.O.G :cabrio:
:blau_oesterreich:www.ccfreunde.at :blau_oesterreich:

Ares

Beitrag von Ares » 27.05.2007 15:03

finde die idee nicht schlecht jedoch müstest du das auf einer größeren plattform bekanntmachen.ich glaube nicht das ein paar cc daran etwas ändern werden. mfg ares

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Diesel-Georg » 27.05.2007 18:14

Frog's Idee hatte schon mal der ADAC und auch Deutschlands meistgekaufte Zeitung! Hat aber nicht geklappt! Beim Diesel wird das meiste komerziell verfeuert, und die Firmen können ja Ihre LKW's nicht einfach mal eine Woche lang stillstehen lassen. Bei Benzin sieht es da auch nicht viel besser aus. Viele müssen mit dem Auto zur Arbeit, es gibt für viele nicht mal eine theoretische Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit zu kommen! So läuft jeder ähnlich geartete Aufruf ins Leere. Das was möglich ist, wird doch in zunehmenden Maße praktiziert, wenn auch aus Kostengründen meistens nicht ganz freiwillig! Die durchschnittliche jährliche Fahrleistung pro Fahrzeug nimmt seit Jahren ab! Was meiner Ansicht nach aber immer noch zu wenig praktiziert wird, ist, sich immer die billigste Tankstelle rauszusuchen und absolut keine Markentreue bewahren! Aber auch das wird immer schwieriger! Es interessiert z.B. Shell überhaupt nicht, wenn man auf ESSO ausweicht, und ob ARAL, BP oder OMV getankt wird ist den Konzernen auch egal, weil sie entsprechend verflochten sind! Und selbst die Freien Tankstellen bekommen den Sprit aus den gleiche Raffinerien, die ja auch den großen Konzernen gehören! Einen echten Wettbewerb gibt es also gar nicht mehr! Es gibt zwar offiziell kein Monopol, ich möchte aber nicht wissen, was die 2 Großen, die effektiv noch übrig geblieben sind, untereinander alles so auskarten :d_pfeid: die paar ganz Kleinen, die daneben noch übrig sind, müssen wohl oder übel mit den Wölfen mitheulen. Wer unbequem wird, der wird aufgekauft! meint der Diesel-Georg :boese:
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Kellerkind

Beitrag von Kellerkind » 27.05.2007 18:24

Ärgert euch nicht über die hohen Endpreise und hört auf neidisch auf die Nachbarn zu schauen! :d_niemals: Richtet euren Unmut lieber gegen das, was dafür sorgt, dass aus nahezu gleichen Rohpreisen solche Endpreise resultieren! :d_neinnein: Es sind nicht (nur) die Mineralölkonzerne, die uns beim Tanken die Tränen in die Augen treiben, es sind vor allem die Steuern! ;( KK

Benutzeravatar
Satansbraten01
Circle of Friends
Beiträge: 370
Registriert: 09.03.2007 14:50
Wohnort: Riemerling /Ottobrunn
CC-Modell: 206cc
Motor: 3,0L Diesel
Farbe: schwarz
Baujahr: 2015
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Satansbraten01 » 27.05.2007 20:28

Ich habe damals erwägt, gegen den Staat zu klagen, als ja nach dem 1. Golfkrieg die STeuern um 25 Pfennig erhöht wurden (eigentlich sollte das nur vorübergehend geschehen), da die Regierung wegen nicht-Teilnahme am Krieg bezahlen mußte. Nur haben die die Steuern nie wieder gesenkt und dagegen wollte ich vorgehen. Der Anwalt riet mir aber davon ab... *motz*
Ich brauch doch keine Signatur !

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5322
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz » 01.10.2007 18:30

Das ist ja fast Wahnsinn, was da läuft. Heute wurde der Dieselpreis um satte 5 Cent erhöht. Diesel ist von 1,159 Euro auf 1,219 Euro rauf ;( Grucc deltz
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Diesel-Georg » 03.10.2007 21:38

Immer noch besser, als die Benzinpreise :erschreck: Reines Pflanzenöl kostet derzeit ca. 0,70€/Liter bei Aldi + Co! Umrüstung geht mit jedem Diesel. Bei unserm Kleinen hat das aber, so viel ich weiß, noch keiner gemacht! Ich mache das auch nicht, ist mir zu aufwendig für den doch recht häufigen Kurzstreckenverkehr meiner Pilotin. Erst beim Wohnmobil, wenn ich mal in Rente bin, da wird sich das dann wohl lohnen. Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Frank NRW

Beitrag von Frank NRW » 03.10.2007 22:09

Hallo! Nicht gegen die Benzinpreise meckern, sondern was dagegen tun! Shell, Aral & Co meiden! Wenn die großen Mineralölkonzerne kein Benzin mehr verkaufen, müssen die zwangsweise runter mit den Preisen. Auch dann weiter bei "den Freien" tanken. Wenn alle zusammenhalten würden, könnte alle Autofahrer die Preisspirale wieder runterdrehen. Wer meint mit dem vermeintlichen Markenbenzin seinem Auto was gutes zu tun, der täuscht sich gewaltig. Die Markenkonzernen liefern das gleiche Benzin auch an die freien Tankstellen aus. Die größte Abzocke sind die "Ultimate-Krafstoffe", laut ADAC bringen die nichts, außer mehr Geld in die Taschen der Öl-Multis. mfg Frank @ Diesel-Georg Wenn das ginge, Salatöl von Feinkost Albrecht zu tanken, würdest Du Dich dann umbenennen in meinetwegen "Raps-Georg" :d_gutefrage:

Schatzi

Beitrag von Schatzi » 04.10.2007 11:27

Original von Frank NRW: Die Markenkonzernen liefern das gleiche Benzin auch an die freien Tankstellen aus.
Da muss ich Frank ja mal recht geben... Wir sind auf demn ShellGelände in Hamburg tätig und die sagen ganz frei raus, dass ALLE Tankstellen im Umkreis von ca 300km von der Shell beliefert werden! Also völliger Schwachsinn mit Markenbenzin...!! :d_zwinker:

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Diesel-Georg » 06.10.2007 23:00

@ Frank-NRW Das mit dem Salatöl geht! Viele Traktoren, LKW's und auch PKW's sind schon umgerüstet. Es lohnt aber nur bei größeren Fahrstrecken, reiner Kurzstreckenverkehr geht nicht. Google mal "Rapsöl Diesel". Da findest Du massenhaft Umrüstangebote und Erklärungen. Genauer will ich hier unter Benzinpreise nicht auf das Thema Rapsöl eingehen. Wer Interesse hat kann ja mal googlen... Der Kleine wird nicht umgerüstet, da ist mir der Platz im Kofferraum zu schade für den Zusatztank :d_neinnein: Außerdem fährt meine Pilotin doch recht viel Kurzstrecke und da lohnt es nicht. Bis die von Diesel auf Rapsöl umschalten kann ist sie meistens schon am Ziel. Aber das künftige Wohnmobil wird gleich als Neufahrzeug umgerüstet! Da fährt man normalerweise doch ein paar km mehr, bis man wieder Pause macht. Und Platz für einen Zusatztank ist auch leichter zu finden! Ich muß mir nur einen renomierten Umrüster ausssuchen, der die Motorgarantie übernimmt. Aber das machen bereits mehrerer. Gestern habe ich am Gardasee übrigens ein Wohnmobil vor mir gehabt, der Rapsöl fuhr! Sehen konnte man nichts, kein Rauch oder andere sichtbare Merkmale. Auch die Fahrleistung war völlig normal. Ich habe blos plötzlich unbändigen Appetit auf Pommes Frittes bekommen, angesichts der Gerüche beim hinterherfahren :totlach: Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Diesel-Georg » 06.10.2007 23:16

Original von Schatzi:
Original von Frank NRW: Die Markenkonzernen liefern das gleiche Benzin auch an die freien Tankstellen aus.
Da muss ich Frank ja mal recht geben... Wir sind auf demn ShellGelände in Hamburg tätig und die sagen ganz frei raus, dass ALLE Tankstellen im Umkreis von ca 300km von der Shell beliefert werden! Also völliger Schwachsinn mit Markenbenzin...!! :d_zwinker:
Das habe ich schon früher mal, ich glaube es war noch im anderen Forum, beschrieben. In Süddeutschland kommt praktisch alles aus Ingolstadt. Nur im Ruhrgebiet und Rheinland soll es Gerüchteweise ein paar freie Tankstellen geben, die direkt aus Rotterdam beziehen. Aber auch deren Sprit muß natürlich der Norm entsprechen, sonst wären ja Schadensansprüche Tür und Tor geöffnet! Wenn deren Sprit nicht Normgerecht wäre, könnte ich ja jeden Motorschaden darauf zurückführen und Schadenersatz erfolgreich einklagen! Also, immer beim Billigsten tanken und nur den Sprit nehmen der die erforderliche Oktanzahl erfüllt. Super+ oder gar Ultimate sind völlig sinnlose Verschwendung, wenn der Motor nur nach Normalbenzin oder Super verlangt. Ich verstehe nicht, daß die Konzerne immer noch damit werben dürfen, daß bei Gebrauch von Ultimate-Qualität der Verbrauch um etliche Prozent sinkt, wenn der ADAC doch nachgewiesen hat, daß das bei normalen Autos absolut nicht stimmt! Grüße vom Diesel-Georg :)
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Diesel-Georg » 30.11.2007 23:20

[f3][c=red]Jetzt ist es passiert [/c] [/f3] :erschreck: Der erste Konzern verkauft Normal und Super zum gleichen Preis! Leute, laßt Euch nicht ver:ass: Wenn Euer Auto Normalbenzin verträgt, dann tankt trotzdem Normal, auch wenn Super genau so teuer ist! Die Konzerne suchen nur Argumente Normal aus dem Programm zu nehmen. :erschreck: Kein Umsatz = kein Bedarf mehr! In etlichen anderen EU-Ländern hat das schon geklappt! Aber: 1. Normal ist in der Herstellung billiger als Super! 2. Die Konzerne wollen nur Gewinne maximieren, indem sie eine Kraftstoffsorte abschaffen. 3. Wenn der Motor für Normal ausgelegt ist bringt Super nicht den geringsten Vorteil! Weder schont man den Motor durch "besseres" Benzin, noch wird der Wagen schneller, noch wird weniger verbraucht. Was bedeutet eigentlich der Unterschied in der Oktanzahl? Je höher die Oktanzahl je höher muß die Temperatur sein, das sich das Benzin von selber entzündet! Eigentlich müßte man sagen, Super+ ist das schlechteste Benzin, weil es am schlechtesten zündet und Normal ist das beste Benzin, weil es früher zündet. Das Problem liegt in der Verdichtung. Je höher die Verdichtung, je höher ist die Temperatur im Brennraum vor dem Einsatz der Zündkerze. Und nur das fordert den an sich "schlechteren" zündunwilligeren Kraftstoff! Würde ein hochverdichteter Motor mit Normal fahren, kommt es zu vorzeitgen unkontrollierten Zündungen, "klopfen" im Motor. Und das ist natürlich schädlich. Wenn der Motor aber gar nicht so hoch verdichtet ist, dass es zum klopfen kommen kann, dann macht der zündunwillige Super-Sprit keinen Sinn. Er bringt auch nicht den geringsten Vorteil, weil er ja ganz genauso wie der zündwilligere Normal-Sprit, ganz wie gewünscht, erst mit der Zündkerze zur Explosion gebracht wird. Also nochmals: wer kein Super braucht, sollte trotz gleichen Preis Normal tanken! Nur so bleibt uns diese Kraftstoffsorte erhalten. Das was die Ölkonzerne jetzt machen, ist das gleiche wie der Supermarkt, der eine Zeitlang die angeblich hochwertigere Butter im Goldpapier zum gleichen Preis verkauft, wie die Standardbutter! Wenn dann natürlich niemand mehr die Standardbutter kauft, dann verschwindet sie "mangels Nachfrage" ganz einfach aus dem Programm. Mich, als Dieselfahrer, betrifft es zwar derzeit noch nicht. Aber wenn jetzt die Sache mit dem abschaffen des Normalbenz klappt, dann versuchen sie es demnächst mit normalen Diesel! Wo Ultimate-Diesel doch soooo viele Vorteile bringt :d_luege: Ich ärgere mich momentan nur über die Raffinesse, wie die Ölmultis wieder versuchen, abzuzocken und dabei voll auf die Dummheit der Menschen setzen :t_teufelboese: Grüße vom diesmal recht saurem Diesel-Georg :boese: P.S. Sorry, das das wieder so lange geworden ist, aber ich mußte mir einfach den Frust vom Leib schreiben :rotwerd:
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Benutzeravatar
Satansbraten01
Circle of Friends
Beiträge: 370
Registriert: 09.03.2007 14:50
Wohnort: Riemerling /Ottobrunn
CC-Modell: 206cc
Motor: 3,0L Diesel
Farbe: schwarz
Baujahr: 2015
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Satansbraten01 » 01.12.2007 09:37

Original von Diesel-Georg: [f3][c=red]Jetzt ist es passiert [/c] [/f3] :erschreck: Der erste Konzern verkauft Normal und Super zum gleichen Preis! Leute, laßt Euch nicht ver:ass: Wenn Euer Auto Normalbenzin verträgt, dann tankt trotzdem Normal, auch wenn Super genau so teuer ist! Die Konzerne suchen nur Argumente Normal aus dem Programm zu nehmen. :erschreck: Kein Umsatz = kein Bedarf mehr! In etlichen anderen EU-Ländern hat das schon geklappt! Aber: 1. Normal ist in der Herstellung billiger als Super! 2. Die Konzerne wollen nur Gewinne maximieren, indem sie eine Kraftstoffsorte abschaffen. 3. Wenn der Motor für Normal ausgelegt ist bringt Super nicht den geringsten Vorteil! Weder schont man den Motor durch "besseres" Benzin, noch wird der Wagen schneller, noch wird weniger verbraucht. Was bedeutet eigentlich der Unterschied in der Oktanzahl? Je höher die Oktanzahl je höher muß die Temperatur sein, das sich das Benzin von selber entzündet! Eigentlich müßte man sagen, Super+ ist das schlechteste Benzin, weil es am schlechtesten zündet und Normal ist das beste Benzin, weil es früher zündet. Das Problem liegt in der Verdichtung. Je höher die Verdichtung, je höher ist die Temperatur im Brennraum vor dem Einsatz der Zündkerze. Und nur das fordert den an sich "schlechteren" zündunwilligeren Kraftstoff! Würde ein hochverdichteter Motor mit Normal fahren, kommt es zu vorzeitgen unkontrollierten Zündungen, "klopfen" im Motor. Und das ist natürlich schädlich. Wenn der Motor aber gar nicht so hoch verdichtet ist, dass es zum klopfen kommen kann, dann macht der zündunwillige Super-Sprit keinen Sinn. Er bringt auch nicht den geringsten Vorteil, weil er ja ganz genauso wie der zündwilligere Normal-Sprit, ganz wie gewünscht, erst mit der Zündkerze zur Explosion gebracht wird. Also nochmals: wer kein Super braucht, sollte trotz gleichen Preis Normal tanken! Nur so bleibt uns diese Kraftstoffsorte erhalten. Das was die Ölkonzerne jetzt machen, ist das gleiche wie der Supermarkt, der eine Zeitlang die angeblich hochwertigere Butter im Goldpapier zum gleichen Preis verkauft, wie die Standardbutter! Wenn dann natürlich niemand mehr die Standardbutter kauft, dann verschwindet sie "mangels Nachfrage" ganz einfach aus dem Programm. Mich, als Dieselfahrer, betrifft es zwar derzeit noch nicht. Aber wenn jetzt die Sache mit dem abschaffen des Normalbenz klappt, dann versuchen sie es demnächst mit normalen Diesel! Wo Ultimate-Diesel doch soooo viele Vorteile bringt :d_luege: Ich ärgere mich momentan nur über die Raffinesse, wie die Ölmultis wieder versuchen, abzuzocken und dabei voll auf die Dummheit der Menschen setzen :t_teufelboese: Grüße vom diesmal recht saurem Diesel-Georg :boese: P.S. Sorry, das das wieder so lange geworden ist, aber ich mußte mir einfach den Frust vom Leib schreiben :rotwerd:
Ich finde es auch eine Sauerei, was da abläuft, es ist aber nicht die Dummheit, sondern die Unwissenheit der Leute, die ausgenutzt wird(man kann ja nicht alles wissen bzw sich über alles informieren, was das Leben anbelangt)! Trotzdem kann ich Dir in Punkt 3 nicht ganz zustimmen: Es kann durchaus sein, daß Super statt Normalbenzin etwas bringt, auch wenn das Auto für Normalbenzin ausgelegt ist. Bei meinem damaligen 3,5 Liter 6-zylinder (5er BMW) hat es sehr wohl etwas gebracht: Der Verbrauch sank zwar nicht wirklich nennenswert (Beobachtungszeitraum je Benzinsorte ein Jahr) von 13,82l (Normal) auf 13,66l (Super), sodaß ich das auch nicht werte. Ich glaube auch nicht, daß man dadurch meßbar mehr Leuistung erzielt, da die Energiedichte beider Kraftstoffesich nicht nennenswert unterscheidet. Allerdings lief der Motor eindeutig geschmeidiger/runder und das Anspechverhalten war meiner Meinung nach auch besser. Als Hintergrundwissen sollte man wissen, daß die Octanzahl als maß für die Klopffestigkeit angegeben wird. Du hast ja schon einiges aufgeführt aber auch etwas vergessen: Je höher die Octanzahl ist desto weniger Selbstentzündungen hat man und das kann den Wirkungsgrad des Motors steigern. Diese unkontrollierten Entzündungen treten im Motor bei der Verdichtung des Brennraums auf (da sich dabei die Gase im Brennraum erhitzen) und sind eben nicht in der optimalen Kolbenstellung, was den gesamten Lauf des Motors stören kann und den Motor sogar schädigen, oder die Lebensdauer senken kann. Heutzutage erhöht man die Verdichtung eines Motors, da mit dieser Erhöhung auch der Wirkungsgrad steigt (Mehr Leistung bei gleichem Verbrauch!) Mit höherer Verdichtung steigt aber auch die Zahl der (unkontrollierten) Selbstentzündungen, die ja auch den Wirkungsgrad wieder senken (und nicht nur schlecht für den Motor sein können)... deshalb höhere Octanzahlen! Wenn also jemand einen alten "Benziner" hat, dann sollte er/sie es selbst ausprobieren und selbst entscheiden, ob Super etwas bringt!
Zuletzt geändert von Satansbraten01 am 01.12.2007 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
Ich brauch doch keine Signatur !

deek

Beitrag von deek » 04.12.2007 08:48

Original von Diesel-Georg: [f3][c=red]Jetzt ist es passiert [/c] [/f3] :erschreck: Der erste Konzern verkauft Normal und Super zum gleichen Preis! .... Mich, als Dieselfahrer, betrifft es zwar derzeit noch nicht. Aber wenn jetzt die Sache mit dem abschaffen des Normalbenz klappt, dann versuchen sie es demnächst mit normalen Diesel! Wo Ultimate-Diesel doch soooo viele Vorteile bringt :d_luege: Ich ärgere mich momentan nur über die Raffinesse, wie die Ölmultis wieder versuchen, abzuzocken und dabei voll auf die Dummheit der Menschen setzen :t_teufelboese: Grüße vom diesmal recht saurem Diesel-Georg :boese: P.S. Sorry, das das wieder so lange geworden ist, aber ich mußte mir einfach den Frust vom Leib schreiben :rotwerd:
...tja lieber diesel georg, nun haben sie auch dich erwischt: laut guten-morgen-nachrichten soll es inzwischen die möglichkeit geben diesel zum preis von benzin/super zu erwerben ! und das trotz 20ct niedrigerer mineralölsteuer auf diesel. argumente seitens der mineralölkonzerne fehlen lt. adac derzeit noch, ich bin aber sicher, daß sie dich überzeugen werden. vielleicht muß diesel jetzt rußfiltergerechter raffiniert werden :a_augenruppel: da man aber auch im zuge der pisa studie feststellt, daß affen ein besseres kurzzeitgedächtnis haben als menschen, ist ja alles in ordnung. bis zum nächsten tankstopp (der ja beim diesel schon mal zeitlich weiter entfernt liegen kann) hast du bis dahin schon alles vergessen :i_drink: ... ich weiß wovon ich schreibe... habe vielleicht bald günstig einen benziner in rot abzugeben - wie wär's? riecht auch nicht so ... :d_pfeid: allen allzeit gute fahrt

Black_Lady

Beitrag von Black_Lady » 04.12.2007 09:28

Letzte Woche musste ich tanken und hab gedacht ich guck nicht richtig... :a_augenruppel: Vorher war mein Tank immer bei ca. 52 € voll. Aber als die Geldanzeige letzte Woche diese überschritten hat, habe ich mir gedacht: Okay. Das wird teuer heute... -.- Dass die Großen immer ihre Machtkämpfe auf die Kleinen auslegen müssen ist mir unverständlich... Genauso diese Schwankungen... Letzte Woche hat der Super 1,4 irgendwas gekostet... Gestern hab ich für 1,35 (!!!) noch mal vollgetankt... Da der Sprit ja so günstig war und wer weiß wann er wieder so niedrig sein wird... -.- Es kotzt mich einfach nur an... Und das mit Benzin und Super... Mein Corsa damals war auf Normal ausgelegt... Mein Vater meinte aber, dass ich trotzdem Super tanken könnte. Das schadet dem Motor nicht... Man darf zwar hoch (oktanmäßig), aber ich dürfte heute nicht mit meinem Baby Normal Benzin tanken... Da Normal Benzin eine niedrigere Oktananzahl hat als Super... Hab gerade auch irgendwas von Diesel gehört... Im Radio... Dass Diesel heute teurer ist als Super (?)... Kann mich aber auch verhört haben... Liebe Grüße Blacky

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5322
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz » 04.12.2007 09:59

HIER befindet sich eine schöne Tabelle der Entwicklung der Kraftstsoffpreise seit 1950. Den Gedanken für die Angleichung von Diesel und Benzin findet ihr HIER Grucc deltz
Zuletzt geändert von deltz am 04.12.2007 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.