Abgasanlage defekt oder doch Motortausch

Werkstatterfahrungen, Wie helfe ich mir selbst, Tipps und Tricks
DAE Avatar
Nino
Dachgeschlossenfahrer/in
Beiträge: 1
Registriert: 01.10.2021 14:15

Abgasanlage defekt oder doch Motortausch

Beitrag von Nino »

Hallo Zusammen,

vielelicht fällt euch ja noch was ein, ich bin mit meinem Latein am Ende. Und die Nerven liegen blank :i_help:

Kauf meines Peugeot 207 CC mit 40T Kilometer 05/2007, 18.2.2021 - abgeholt 25.02.2021
-> Nachdem ich schonmal Probleme mit dem Dach hatte - kam dann der absolute Supergau:

Am 19.8.2021 bekam ich die Fehlermeldung Abgasanlage defekt, ADAC gerufen - Empfehlung Werkstatt
Auf dem Weg zur Werkstatt - Auto geht aus - Havarie auf der Autobahn,ADAC schleppt nach zu Wertkstatt W ab

24/8/21 Auto aus Werkstatt geholt (Zündkerze gewechselt wieder Kosten von 150 €), Fahrt nach K, Auto geht aus
(fahruntüchtig) Havarie auf der Autobahn (Polizeieinsatz), ADAC schleppt nach K

25/8/21 Freie Werkstatt findet den Fehler nicht, er empfahl mir zum Peugeot zu fahren

27/8 - 13/9/21 Fehleranalyse durch Peugeot Kosten von 630 €
Fehler Verbrennungsaussetzer Zylinder 1 & 3 permanent & an unbest. Zylinder,
Verbrennungsaussetzer
Sobald das Fahrzeug warm gelaufen ist - geht dann aus
Initialiserung der Additivenfunktion zurückgesetzt - keine Besserung
Ventile geprüft - öffnen nicht richtig
Ventildeckel ausgebaut, starke Rostspuren am Ventiltrieb, Hydrostössel arbeiten
nicht richtig, hängen

Empfehlung zum Austausch des Motors, da nicht festgestellt werden konnte woher der Rost im Ventiltrieb kommt.
Dieser Austausch würde über 7000€ kosten

Ich finde es frech und enttäuschend - das Peugeot scheinbar nciht mal seine eigenen Wagen kennt. Also ernsthaft am Ende mit dem Statement - tauschen Sie den Motor zu kommen, ist nu wirklich ******

Und erschwerend kommt hinzu - das der gewerbliche Verkäufer sich dumm stellt und meint das sei Verschleiß.
Und auf meine Mängelanzeige schreibt er erst - er würde eine Diagnose auf Kulanz machen und dann bei der Terminvereinbarung sagt: "Wie auch schon gesagt werden wir das Fahrzeug prüfen und eine genaue Diagnose feststellen und wenn eine genaue Diagnose festgestellt ist können wir ihnen auch sagen ob wir oder sie die Diagnose kosten übernehmen"

Ich bin echt nur noch verzweifelt und weiß nicht mehr weiter...
und natürlich hatte ich auch bis vor kurzem keine Rechtsschutzverischerung...

Stichwörter:

Benutzeravatar
Jack
Circle of Friends
Beiträge: 218
Registriert: 01.03.2007 19:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Abgasanlage defekt oder doch Motortausch

Beitrag von Jack »

Da du von einem gewerblichen Händler gekauft hast und der Kauf noch kein Jahr her ist, hast du Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler (da länger als 6 Monate leider keine Garantie mehr sondern "nur" Gewährleistung - das sagt der ADAC dazu). D.h. du musst nachweisen können, dass der Mangel schon zum Zeitpunkt des Kaufes bestand. Bei Rost im Motorinneren liegt das aber nahe. Normaler Verschleiß ist das nicht!

Wenn du ADAC-Mitglied bist, kannst du auch dort rechtliche Unterstützung erhalten. Ich bin kein Jurist, aber ich denke du hast gute Chancen, dich gegen den Händler - der natürlich erst mal versucht, aus der Sache rauszukommen - durchzusetzen. Lies dir den Link oben mal durch und dann geh zu dem Händler und lasse durchblicken, dass du über die rechtliche Situation Bescheid weißt und, wenn keine Einigung erzielt wird, du einen Rechtsanwalt einschaltest. Nimm jemanden mit, so dass du zur Not einen Zeugen hast. Vielleicht lenkt er dann schon ein.

Viel Glück!

Benutzeravatar
MonacoFranze
Forumsüchtige/r
Beiträge: 1508
Registriert: 12.03.2007 22:16
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Abgasanlage defekt oder doch Motortausch

Beitrag von MonacoFranze »

Bei der Fehlerbeschreibung würde ich zu einem Motorwechsel tendieren. Ich denke, mit dem Motor wirst du nicht mehr glücklich werden. Rost am Ventiltrieb darf niemals sein, der Tod des Motors ist absehbar.

Zum Händler-Thema stimme ich dem Jack zu. Nicht abwimmeln lassen!

Servus,
da Franze