Kühlwasser

Alles zum Thema 206cc
DAE Avatar
Green206cc

Kühlwasser

Beitrag von Green206cc »

woran kann man eigentlich erkennen das in wagen genug kühlwasser ist beim 136ps wagen ist der kuhlwasser behälter in enen beigen palastik ohne sicht fenster oder soo
und ich glaub der ist irgent wie undicht der behälter habe auf der motor ab deckung soo nen ganz komsichen kalkfelck aber der ist leicht grünlich
weiss jemand was das ist

Stichwörter:
Benutzeravatar
Feline
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2010 18:57
Wohnort: Düsseldorf
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 120 Vti Autom.
Farbe: Eremitage Grau Metallik
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kühlwasser

Beitrag von Feline »

Green206cc hat geschrieben:woran kann man eigentlich erkennen das in wagen genug kühlwasser ist beim 136ps wagen ist der kuhlwasser behälter in enen beigen palastik ohne sicht fenster oder soo
und ich glaub der ist irgent wie undicht der behälter habe auf der motor ab deckung soo nen ganz komsichen kalkfelck aber der ist leicht grünlich
weiss jemand was das ist

Hallo Green,

der Kühlwasserbehälter hat auch kein Sichtfenster, sondern auf der Außenseite eine Min- und Maximummarkierung. Die Differenz beträgt ungefähr 300 ml. Im Laufe der Zeit werden die Behälter undurchsichtiger und man kann den Wasserstand von außen schlechter erkennen. Am besten, du hälst von außen-oben eine Taschenlampe direkt auf den Behälter und rüttelst etwas daran, dann müsstest du den Wasserstand erkennen. Da du aber sagst das der Behälter schon beige ist, solltest du ihn mal öffnen und dir die Flüssigkeit ansehen, ob Diese nicht schon rostig-braun ist. Die Autohersteller schreiben zwar keinen Kühlmittelwechsel mehr vor, aber ein Wechsel alle 3-4 Jahre ist nur von Vorteil und du solltest das Kühlmittelgemisch von Peugeot verwenden und niemals Leitungswasser sonder im Notfall destiliertes Wasser nachfüllen. Ich hoffe das ich dir ein wenig :i_help: helfen konnte und würde mich über eine Antwort freuen. Ich :i_drink: nun ein Glas auf deinen Erfolg.
Feline :d_fahrer:
DAE Avatar
LDK-CC

Re: Kühlwasser

Beitrag von LDK-CC »

Besser kann man es nicht beantworten :d_zwinker:
Ergänzend wär noch zu sagen :
Peugeot verwendet i.d.R. roten Frostschutz für das Kühlwassersystem.
Beim evtl. Nachfüllen ist dies unbedingt zu beachten.
Benutzeravatar
Feline
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2010 18:57
Wohnort: Düsseldorf
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 120 Vti Autom.
Farbe: Eremitage Grau Metallik
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kühlwasser

Beitrag von Feline »

Hallo LDK-CC;
ich weiß nicht woher du weißt, daß der Peugeot-Frostschutz rot ist? Ich habe mir im Oktober 2009 in Frankreich (Perpignan) eine 2 ltr. Dose kaufen müssen und dieses Fertiggemisch ist blau und soll für ALLE Peugeot und Citroenmodelle sein. Dieses hat man mir dann auch in Düsseldorf bestätigt und es gäbe nichts anderes.

:i_help: :cabrio: :d_fahrer: Feline :sonne:
Zuletzt geändert von Feline am 18.03.2010 07:39, insgesamt 1-mal geändert.
DAE Avatar
LDK-CC

Re: Kühlwasser

Beitrag von LDK-CC »

@Feline
Bei meinem Kleinen (nur PUG - Service) ist Frostschutz rot drinne. Sicherlich kann man auch wechseln, aber man sollte nie unterschiedliche Farben mischen
Farbe beachten :
Es ist auf die Farbe der Betriebsflüssigkeit zu achten. Denn es sollte nur Frostschutzmittel der gleichen Farbe nachgekippt werden. Sonst können sich Klümpchen bilden und das Kühlwasser verfärbt sich bräunlich. Die Flocken fördern aber den Verschleiß der Wasserpumpe, so dass letztlich sogar ein Austausch notwendig wird.

Drei unterschiedliche Mischungen:
Kühlerfrostschutz ist in Deutschland in drei Farben erhältlich. Am häufigsten gibt es Grün, der auch im Zubehörhandel meist angeboten wird. Hinzu kommt noch Blau und die französischen Hersteller wie Renault, PSA verwenden in erster Linie Rot. Rotes Frostschutzmittel ist entsprechend schwierig und meist nur bei den entsprechenden Markenhändlern zu bekommen. Die abweichende Färbung der Mittel erklärt sich übrigens aus einer unterschiedlichen Zusammensetzung der Bestandteile. Zu erkennen ist dies neben der Farbe auch an einer Kennzeichnung auf der Verpackung. Rotes Kühlmittel ist laut Expertenaussage nicht mischbar, grünes und blaues untereinander hingegen schon. Alle roten, rötlichen, pink etc sind silikatfreie Kühlmittel und dürfen keinesfalls mit gelben, grünen oder bläulichen Flüssigkeiten gemischt werden! Fahrzeuge die silikatfreies Frostschutzmittel benötigen, sollen auch nur solches nachgefüllt bekommen. Es kann sonst zu chemischen Reaktionen kommen.
Allerdings kann man das weniger verbreitete Rot durch Grün oder Blau ersetzen. Wer einen solchen Wechsel selbst vornehmen möchte, muss zunächst die komplette Kühlwasseranlage entleeren (Entsorgung als Sondermüll). In einem weiteren Schritt ist die Anlage mit klarem Wasser gut durchzuspülen - erst danach sollte sie mit neuem Kühlwasser befüllt werden.
DAE Avatar
Green206cc

Re: Kühlwasser

Beitrag von Green206cc »

ja danke das hat mir geholfen
villeicht kennt das ja jemand auf der motorabdeckung läuft irgent wie flüssigkeit aus ich glaub der behäter ist zuu voll seit der inspektion bei peugeot die haben den rand voll gemacht und kann man mal sehn wie gut die es gemeint haben
ich glaube aber nicht das das gesund ist mal sehn wie mann das da raus bekommt
die farbe von der flüssigkeit ist bei mir ehr soo grünlich bis türkise
Benutzeravatar
Feline
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 122
Registriert: 10.03.2010 18:57
Wohnort: Düsseldorf
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 120 Vti Autom.
Farbe: Eremitage Grau Metallik
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Kühlwasser

Beitrag von Feline »

Hallo Green, es ist kein Problem das überschüssige Kühlwasser aus dem Behälter zu ziehen.
Besorge dir in der Apotheke eine Spritze die noch durch die Behälteröffnung passt und ziehe einfach damit die Flüssigkeit heraus, bis du den Maximumstand erreicht hast. Dafür muss der Motor aber ganz kalt sein!!! Selbst in der Betriebsanleitung steht, daß der Flüssigkeitsstand die Maximum-Markierung, um Schäden zu vermeiden, nicht überschreiten darf! Darum kann ich nicht verstehen, warum deine Werkstatt den Behälter randvoll geschüttet hat. Dann wischt du den Fleck mal weg und beobachtest, ob er bei korrektem Kühlmittelstand zurück kommt.

Gruß Feline :cabrio: :d_fahrer:
DAE Avatar
IngeLippert

Re: Kühlwasser

Beitrag von IngeLippert »

Muss man unbedingt Frostschutzmittel ins Kühlerwasser tun?
DAE Avatar
roland garros

Re: Kühlwasser

Beitrag von roland garros »

IngeLippert hat geschrieben:
Muss man unbedingt Frostschutzmittel ins Kühlerwasser tun?
hallo!....und....

JA!!

der frostschutz hat nicht nur die aufgabe das wasser im winter vor dem einfrieren zu schützen und einem motorkollaps zu verhindern, sondern auch eine schützenden wirkung für schläuche und korrosionverhütend für alle teile die vom kühlwasser durchflutet werden.

beim nachfüllen von NUR wasser verringert sich die mischung ergo....auch die schutzwirkung derer.

mfg

RG
Benutzeravatar
MonacoFranze
Forumsüchtige/r
Beiträge: 1585
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Kühlwasser

Beitrag von MonacoFranze »

In meinem CC ist das Frostschutzmittel blau! Also bitte keine Halbwahrheiten wie "ist meistens so" bei solchen wichtigen Themen!

Servus,
da Franze
Benutzeravatar
PalmBeach
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in
Beiträge: 20
Registriert: 16.05.2020 15:04
Wohnort: Ruhrpott
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6, 109 PS
Farbe: Silber
Baujahr: 2004
Danksagung erhalten: 7 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlwasser

Beitrag von PalmBeach »

Hallo,

ich muss dieses Thema leider noch mal hochziehen.

Auch in meinem 206cc ist blaues Kühlmittel. Allerdings ist es so, das Peugeot sich mal eine eigenes Kühlmittel hat herstellen lassen von BASF. Es war silikatfrei und hatte die Farbe blau. Es entsprach dem Glysantin G33, welches dem G12 oder G12+ entspricht.

Mittlerweile gibt es alle Farben überall zu kaufen. Das rote, pinkfarbene oder rosane Kühlmittel wird als G12 oder G12+ bezeichnet und hat eine wichtige Eigenschaft: Es enthält keine Silikate. Peugeot schreibt vor Kühlmittel ohne Silikate zu verwenden.

Das blaue Kühlmittel hat die Bezeichnung G11 und entspricht dem Glysantin G48. G 48 ist ein Kühlerschutzmittel auf Ethylenglykolbasis und beinhaltet ein Hybridinhibitorenpaket auf Basis von Silikaten und Salzen organischer Säuren. Daher darf es in Peugeotmotoren nicht verwendet werden.

Dann gibt es noch das grüne Kühlmittel G13. Es ist eine Flüssigkeit mit hoher Konzentration von Boraten und Silikaten. Daher ist es ebenfalls nicht für Peugeotmotoren geeignet.

Bei dem blauen peugeoteigenen Kühlmittel besteht eben die Verwechselungsgefahr mit dem silikathaltigen blauen Kühlmittel G11. Dabei entspicht das Blaue Peugeot Kühlmittel dem G12 oder G12+, welches eigentlich rot oder rosa ist.

Entweder man bleibt bei dem orignalen Peugeot Kühlmittel oder man wechselt auf das rote Kühlmittel G12 oder G12 + als silikatfreies Ersatzkühlmittel.

Niemals soll man Farben untereinander mischen, was sich aus den silikathaltigen Kühlmitteln eigentlich schon ergibt. Das schreiben auch die Hersteller der Kühlmittel vor.

Wer aus Kostengründen schon vieles selber machen muss, und auch sonst auf den Kostenfaktor setzen muss, der besorgt sich oft auch seine Kühlflüssigkeit aus der Bucht. Hier wird er oft über die günstigen Angebote von Mannol stolpern. Hier bietet sich dann das G12+ an. Ich werde jetzt im Zuge eines Zahnriemenwechsels das Kühlmittel tauschen und werde es vor dem Neubefüllen mehrmals Spülen lassen, bevor dann das rote G12+ zum Einsatz kommt.

Für mich praktisch, da ich auch in meinem kleinen 106er erster Serie das Rote verwende.

Noch ein Hinweis zu Mannol, die Betriebsstoffe, gerade das Öl wird auch unter dem Namen Fanfaro vertrieben. So ist Fanfaro TSN das gleiche Zeug, wie das Mannol Classic 10 W 40. Da ich eben auf günstige Art und Weise meine beiden Autos unterhalten muss, verwende ich dieses Öl in beiden Fahrzeugen. Den 106er habe ich seit nun 7 sieben Jahrenund fahre das Öl. Da vor 2 jahren der CC dazu kam und dort eben schon 10 w 40 drin war, nutze ich auch im CC dieses Öl, das auch für mehrventiler Fahrzeuge ausgelegt ist.

Diejenigen, die dünneres öl fahren, wie 5 w, sollten dabei bleiben bzw. nach hohen Laufleistungen auf eine 10 w 40, besser noch auf ein 10 w 60 wechseln. Ihr holt möglicherweise noch ein paar 10.000 km mehr aus euren Motoren heraus. Meine persönliche Erfahrung.

ich hoffe, ich könnte bezüglich der Kühlmittel hier für ein wenig licht im Dickicht der kühlmittelsorten schaffen.

Alles ohne Gewähr und auf eigene Gefahr.

LG
Maru
Benutzeravatar
simonhoelz
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2022 00:25
Wohnort: Berlin
CC-Modell: 206cc
Motor: 2,0l 135 PS
Farbe: Schwarz
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlwasser

Beitrag von simonhoelz »

Hey Maru,
Vielen Dank für deine erhellende Hinweise. So kann ich das jetzt tatsächlich auch selbst machen.

Du erwähnst, dass du den Kühlwassertank mehrmals "durchspülst". Könntest du noch Mal erläutern wie du das spülen machst?
Benutzeravatar
PalmBeach
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in
Beiträge: 20
Registriert: 16.05.2020 15:04
Wohnort: Ruhrpott
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6, 109 PS
Farbe: Silber
Baujahr: 2004
Danksagung erhalten: 7 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlwasser

Beitrag von PalmBeach »

Hallo Simon,

also ich mach das nicht selbst, aber ich kann dir das erklären und Erklärvideo verlinken, wo der Zahnriemen getauscht wird, samt Wasserpumpe und da muss halt auch das Wasser komplett abgelassen werden.

Jedenfalls wird mit Klarwasser befüllt und der Ausgleichsbehälter unter Druck gesetzt, so dass das Klarwasser aus dem Kreislauf wieder rausgedrückt wird. Beachten muss man wohl auch das die Heizung angestellt ist, damit auch aus dem Heizungskreislauf das Zeug rauskommt. Es wird mehrmals gespült, bevor dann das neue Kühlmittel befüllt wird.

Aber schau dir auch dieses Video an:

Die Beschreibung ist zwar Englisch, aber es wird Deutsch gesprochen.
Benutzeravatar
PalmBeach
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in
Beiträge: 20
Registriert: 16.05.2020 15:04
Wohnort: Ruhrpott
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6, 109 PS
Farbe: Silber
Baujahr: 2004
Danksagung erhalten: 7 Mal
Geschlecht:

Re: Kühlwasser

Beitrag von PalmBeach »

Noch ein Nachtrag:

Für jeden Verbraucher wäre es einfach, wenn es ein einheitliches Sytem der Farben der Kühlmittel gäbe. Jeder Kühlflüssigkeiten Hersteller nutzt eigene Farbkombinationen für seinen Kühlerfrostschutz. Der Grund ist denkbar einfach: Die Farbe ist kein zentraler Indikator für die Zusammensetzung der Kühlflüssigkeit. Es kann somit vorkommen, dass Sie zwei passende Kühlmittel für Ihr Auto finden, welche trotz passender Freigabe unterschiedliche Farben besitzen. Besonders beim Mischen der unterschiedlichen Farben kommt es dann zu noch unansehnlicheren Farben, die keiner von uns in seinem Kühlsystem sehen möchte.

Ich spreche das explitzit noch mal an, weil eben das Peugeot eigene silikatfreie blaue Kühlmittel, dem roten oder rosanen Kühlmittel G12+ z. B. von Mannol entspricht, bzw. dem VW G12+ entspricht. Es gibt dann eben auch noch Glysantin, die wieder andere Farben haben.

Deswegen ist es wichtig, das beim Kauf einer Kühlflüssigkeit niemals allein nach der Farbe entschieden, sondern stets auf die benötigte Kühlmittel Freigabe geachtet werden muss. Innerhalb eines Herstellers, könnt ihr aber den Farben soweit vertrauen. Meine Angaben der Farben beziehen sich auf den Herstelleer Mannol, deren Zeug ist wohl identisch mit Febi Bilstein.

Peugeot bezogen kann aber wohl eines zugrunde gelegt werden, das auf jedenfall immer ein silikatfreies Kühlmittel verwendet werden muss.

Ich habe dies z. B. aus einer Tabelle gefunden:

Peugeot alle Modelle 1993 bis heute Glysantin G 30


In der Betriebsanleiutung zu meinem 206 CC ist folgendes an Kühlmitteln angegeben:

Procor TM 108 (Nie irgendwo gesehen)

Glysantin G33

Revkogel 2000 (auch noch nie gehört oder gesehen)