Reisefallen

Hier findest du Touren zum selbst Nachfahren
  • Autor
    Nachricht

Reisefallen

Beitragvon magnolie » 15.07.2009 14:54

Mit dem Cabrio schöne Touren fahren ist wunderbar. Aber es lauern auch hinterhältige Gefahren, wenn man durch Österreich fahren will. :evil: Wenn man Richtung Südtirol fahren will über den Fern-/Reschenpass, sollte man sich sicherheitshalber doch eine Autobahnvignette holen, auch wenn man vor hat Autobahn zu meiden. Böse Falle befindet sich in Landeck. Man hat die Möglichkeit durch den Ort direkt zu fahren oder durch den Tunnel. Will man den Tunnel meiden (Autobahn), dann Augen ganz weit auf und rechtzeitig abfahren. Da der Hinweis vor der letzten möglichen Abfahrt nicht mehr ersichtlich ist, gerät man unfreiwillig in die Abzockfalle. Dieser Spaß schlägt dann gleich mit 120 € zu buche. Da die österreichische Polizei weiß, dass hier sehr viele in die Falle tappen, stehen sie täglich den ganzen Tag und kassieren fleißig ab. Sehr touristenfreundlich. Also schön wachsam sein.

Aus Schaden wird man klug.
magnolie
Benutzeravatar
 

Re: Reisefallen

Beitragvon MonacoFranze » 17.07.2009 08:02

Mei, der österreichische Staatssäckel will auch gefüllt werden.... Früher die Abzocke mitm Blitzen von hinten (nach unserem Recht nicht zulässig, drum hätte man's gar nicht zahlen müssen - außer bei Sofortkasse).

Ich bin an der Ecke auch beinah mal reingetappt in diese Falle....

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 12.03.2007 22:16
Beiträge: 1224
Bilder: 16
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 32 mal
Danke erhalten: 68 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010


Re: Reisefallen

Beitragvon Satansbraten01 » 17.07.2009 10:58

Ja in unserem Nachbarland könnte man den Eindruck gewinnen, daß die grenznahen Auffahrten/Abfahrten extra so komisch verwirrend und unübersichtlich beschildert wurden. Weiter landeinwärts ist das nicht mehr so.

Auf der Fahrt nach und in Österreich hilft nur eins:
Navi anschalten und Routenprofil: Autobahnen meiden!
Ich könnte mir vorstellen, daß diese Funktion aufgrund der Österreichischen "Abzocke" eingeführt wurde... :laugh:
Ich brauch doch keine Signatur !
Satansbraten01
Circle of Friends

Benutzeravatar
 
Registriert: 09.03.2007 14:50
Beiträge: 370
Bilder: 0
Wohnort: Riemerling /Ottobrunn
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 3,0L Diesel
Farbe: schwarz
Baujahr: 2015

Re: Reisefallen

Beitragvon Diesel-Georg » 30.07.2009 22:23

Satansbraten01 hat geschrieben:Auf der Fahrt nach und in Österreich hilft nur eins:
Navi anschalten und Routenprofil: Autobahnen meiden!


Achtung! Das alleine ist auch nicht sicher! d_neinnein:
Auch die S-Straßen sind fast immer Mautpflichtig! :erschreck: Das sind die wirklich tückischen Fallen! :teufelboese: Autobahnen sind doch recht einfach zu erkennen und bei Bedarf zu meiden. Aber wer nach dem Grenztunnel Füssen über die ausnahmsweise Mautfreie B179, die zur S-Straße aufgewertet wurde, fährt und glaubt dass das dann überall so ist, der irrt und... zahlt :evil:

Im Urlaub würde ich niemals eine Vignette an meine Windschutzscheibe kleben, und im CC schon gar nicht d_neinnein:
Auf unserer Fahrt quer durch ganz Österreich bis nach Ungarn, immer dem Alpenhauptkamm entlang über ganz kleine Straßen hat uns nur gelegentlich ein Traktor behindert, der vom Heu machen kam. Aber die Verkehrsmeldungen auf Ö3 haben wir richtig genossen: "3 Stunden Wartezeit am Tauerntunnel wegen Blockabfertigung"
Warum stellt man sich da rein, wenn man dafür sogar noch extra zahlen muß? Die Strecke von Salzburg über Ofenpass zm Tauern ist doch schon Urlaub! Die langweilige Autobahn garantiert nicht! Der Tauernpass ist super gut ausgebaut und jeder Anfänger kann den bequem fahren und zudem herrliche Landschaften genießen! Was sind dagegen die langweiligen Tunnelmauern? OK, die Auffahrt zum Katschberg ist recht steil und war früher bei Fahrern von schwachbrüstigen PKWs gefürchtet. Aber wer fährt heute schon noch mit 24 PS durch die Gegend :c045:

Die ASFINAG und ich danken allen Fahrern die unbedingt " :i_auslach: schnell " durch Österreich durch fahren wollen und keine Lust haben, mal in eine Karte zu schauen, um kleinere Straßen zu finden durch schöne Landschaften.
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 914
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005

Re: Reisefallen

Beitragvon Satansbraten01 » 31.07.2009 06:20

Stimmt ja, ich hab die blöden S-Straßen vergessen! Man muß im Navi die mautpflichtigen Straßen vermeiden!
Die "Autobahnzubringer" sind aber echt nicht zu verachten. Es gibt Straßen, da ist keinerlei Hinweis, daß es da auf die Autobahn geht und da kommt dann auch nix mehr, wo man abfahren kann. - Schon landet man auf der Autobahn und in den Händen der ASFINAG und die warten schon mit reibenden Händen.
Ich brauch doch keine Signatur !
Satansbraten01
Circle of Friends

Benutzeravatar
 
Registriert: 09.03.2007 14:50
Beiträge: 370
Bilder: 0
Wohnort: Riemerling /Ottobrunn
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 3,0L Diesel
Farbe: schwarz
Baujahr: 2015

Re: Reisefallen

Beitragvon jeglast » 18.07.2012 15:32

Und selbst dann hilft es nicht sicher.
Habe vor einer weile eine Fernsehbericht genau zu dem Problem geshen. Wenn das keine Abzocke ist, was dann.

Es gibt 5-7 ganz spezielle Stellen wo es extrem schlecht beschildert ist, aber andauernt kontrolliert wird. Also reine Abzocke!!
jeglast
Benutzeravatar
 

Re: Reisefallen

Beitragvon eugenkss » 11.11.2012 16:03

Dank des Hinweises im ersten Posting hab ich in meiner Fahrt durch Österreich die Falle Landeck erfolgreich gemeistert. :-)
Was mich gefreut hat, dass mir mein Navi die (stationären) Blitzer in Österreich angesagt hat. Das scheint dort (im Gegensatz zu Deutschland) nicht verboten zu sein.
eugenkss
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 23.09.2011 22:20
Beiträge: 18
Geschlecht: Keine Angabe
Danke gesagt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: THP 155
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2011

Re: Reisefallen

Beitragvon Mixi » 23.04.2018 18:52

Die Beiträge sind ja schon etwas alt, leider hat sich am Problem an sich nichts geändert.

Ich kannte das Problem aus den vorhergehenden Beiträgen, habe deshalb besonders hingesehen und kann nur bestätigen, dass man als Ortsunkundiger automatisch auf die Autobahn und damit den Tunnel geführt wird.
...und direkt hinter dem Tunnel die Kelle.

Glücklicherweise musste ich ohnehin die Vignette haben, so dass die Sache für micht folgenlos blieb.

Und solche hinterlistigen Abzocker wollen Deutschland vor den EGH zerren wegen der deutschen Maut. Unverschämter gehts nimmer
Mixi
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.10.2017 21:37
Beiträge: 14
Geschlecht: Keine Angabe
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
CC-Modell: 308cc
Motor: 2,0 140 PS
Farbe: umbra
Baujahr: 2011

Re: Reisefallen

Beitragvon Mixi » 09.02.2019 17:04

wir schreiben das Jahr 2019. Wieder Landeck, wieder ein Tunnel.Beim letzten Mal bin ich aus Richtung Arlberg gekommen.

Dieses Mal komme ich aus Richtung Reschenpass, also von Süden zum Tunnel, der von Fließ durch den Venet bis kurz vor Imst verläuft. Die Landstraße geht weiterhin nahtlos in die Autobahn über und führt durch den Tunnel. Aber davor ein großes Schild, auf dem sowohl verkündet wird, dass die Autobahn kommt, dass sie vignettenpflichtig ist als auch, dass ich davor abfahren kann auf die freie Landstraße nach Landeck, Zams, Imst. In meinen Augen ein großes Plus für Leute ohne Vignette.

Allerdings wird ja die Maut in Österreich seit geraumer Zeit elektronisch überwacht, so dass sie inzwischen wohl jeden erwischen.
Mixi
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.10.2017 21:37
Beiträge: 14
Geschlecht: Keine Angabe
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
CC-Modell: 308cc
Motor: 2,0 140 PS
Farbe: umbra
Baujahr: 2011

Re: Reisefallen

Beitragvon Diesel-Georg » 10.02.2019 18:25

Ich begreife nicht, was Ihr da immer für Probleme habt :eek:
Nichts ist einfacher als im NAVI "Mautfrei" einzustellen. Dann kann nichts passieren, wenn man sich an die Führung des NAVI hält. Aber auch in Landeck ist es gut beschildert. Man muss halt die Schilder beachten! Zu übersehen sind die eigentlich nicht. Wenn man aber nur auf die Wegweiser schaut, dann kommt man unweigerlich auf die Autobahn. Ich fahre von München kommend öfter mal nach Südtirol über den Brenner. Immer ohne Maut, weder Brennerautobahn noch vorher bis kurz vor Innsbruck die A12. Natürlich alle Wegweiser zum Brenner würden Euch erst auf die A12 schicken und dann auf die A13. Wenn man aber diese Schilder ganz einfach ignoriert und dann über B171 bis Innsbruck fährt, dann nach dem Flugplatz auf die B174 wechselt. Kurz nach dem man unmittelbar neben Bahnanlagen fährt geht es rechts ab auf die Brennerbundesstraße oder auch B182. Das ist alles recht gut ausgeschildert. So kommt man ohne Maut ganz bequem nach Südtirol. Aber Achtung! Anhänger sind auf der Brennerbundesstraße verboten. Das Verbot für schwere LKWs, ich glaube sogar ab 3,5 to, gilt nicht für Wohnmobile über 3,5 to. In Österreich bedeutet das Schild "LKW" wirklich ausschließlich LKW und nicht wie bei uns "Fahrzeuge über 3,5 to".
Schimpft nicht immer über angebliche Abzocke! Wer auf die Autobahn oder S-Straße auffährt ist selber schuld. An jedem Beginn einer Mautpflichtigen Straße wird dies deutlich angezeigt. Wenn man dann nicht diese Straße verlässt, dann wird es teuer.
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 914
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005

Re: Reisefallen

Beitragvon MonacoFranze » Gestern 08:05

Diesel-Georg hat geschrieben:Schimpft nicht immer über angebliche Abzocke! Wer auf die Autobahn oder S-Straße auffährt ist selber schuld. An jedem Beginn einer Mautpflichtigen Straße wird dies deutlich angezeigt. Wenn man dann nicht diese Straße verlässt, dann wird es teuer.


So ein Schwachsinn! Eine gebührenpflichtige Straße nicht ordnungsgemäß anzukündigen, d.h. zu beschildern IST Abzocke. Sowas sollte man mal von den EuGH bringen, nicht die geplante deutsche Autobahnmaut. Und liebe Ösis: Ihr werden wohl Pech haben mit eurem Einspruch! :totlach: Ich freu mich mal so richtig drauf, dass endlich Rest-Europa auch in Deutschland Maut zahlen muss.

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 12.03.2007 22:16
Beiträge: 1224
Bilder: 16
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 32 mal
Danke erhalten: 68 mal
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010


Re: Reisefallen

Beitragvon Diesel-Georg » Gestern 15:45

MonacoFranze hat geschrieben:
Diesel-Georg hat geschrieben:Schimpft nicht immer über angebliche Abzocke! Wer auf die Autobahn oder S-Straße auffährt ist selber schuld. An jedem Beginn einer Mautpflichtigen Straße wird dies deutlich angezeigt. Wenn man dann nicht diese Straße verlässt, dann wird es teuer.


So ein Schwachsinn! Eine gebührenpflichtige Straße nicht ordnungsgemäß anzukündigen, d.h. zu beschildern IST Abzocke. Sowas sollte man mal von den EuGH bringen, nicht die geplante deutsche Autobahnmaut. Und liebe Ösis: Ihr werden wohl Pech haben mit eurem Einspruch! :totlach: Ich freu mich mal so richtig drauf, dass endlich Rest-Europa auch in Deutschland Maut zahlen muss.

Servus,
da Franze


Hallo Franze,
die wird immer angekündigt! Entweder es steht ein "Pickerl"-Symbol da, was für Ausländer die beste Kenntlichmachung wäre, oder es steht das Autobahnsymbol, so wie wir es auch in Deutschland kennen an einer Autobahneinfahrt oder es steht das "S" da als Ankündigung einer "Schnellstraße". Das muss überall stehen, denn sonst dürfte ja jeder Traktor oder gar Fahrradfahrer auf diese Straße auffahren.

Unmittelbar nach dem Grenztunnel bei Füssen beginnt die B179. Da es dort auch eine kleine Nebenstraße paralell zur B179 gibt, konnte man von dieser Bundesstraße die Radfahrer, Pferdefuhrwerke und Traktoren verbannen. Die B179 ist also eine S-Straße. Das bedeutet, sie müsste Mautpflichtig sein. Ist sie aber nicht! Aus diesem Grund wurde extra am Schild, dass diese Straße als "S"-Straße klassifiziert ein durchgestrichenes "Pickerl"-Symbol und ein Text: "keine Mautpflicht" beigefügt. Diese überdeutliche Kennzeichnung kann leider einen unbedarften Ausländer dazu verführen auch andere als "S"-Straße klassifizierte Straßen als Mautfrei anzusehen. Und dann kommt es zu den unschönen und teuren Situationen. Als Nicht-LKW kommt man ganz einfach ohne Maut und ohne Probleme durch ganz Österreich, wenn man das will! Jeder fährt doch mit Navi. Nichts ist einfach als im Navi Maut zu verbieten.
Das Problem ist, dass weiter im Inland nur die Beschilderung "Autobahn" oder "S-Straße" steht. Ein unbedarfter Ausländer schließt im ersten Moment nicht auf Mautpflicht, wenn er so ein Schild sieht. Da diese Schilder ja in Deutschland für den normalen PKW-Fahrer relativ bedeutungslos sind, werden sie in Österreich oft ähnlich angesehen oder besser: übersehen.
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in

Benutzeravatar
 
Registriert: 24.02.2007 23:02
Beiträge: 914
Bilder: 4
Wohnort: Rettenbach
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 2 mal
Danke erhalten: 8 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005


Zurück zu Cabriotouren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast