Strafen für Radarwarner

Alles aus der Presse
Antworten
Benutzeravatar
Pfiffy
Cheffe
Beiträge: 5644
Registriert: 24.02.2007 13:43
Wohnort: München
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Strafen für Radarwarner

Beitrag von Pfiffy » 06.06.2017 07:04

Blitzer-Apps auf dem Smartphone sind verboten

Wer Radarfallen und Starenkästen entgehen möchte, greift gerne zu Blitzerwarnern. Aber egal ob als Smartphone-App oder Navi-Software: Die Helferlein sind verboten!

Blitzerwarner für das Navi oder Blitzer-Apps für das Smartphone zur Erkennung und Warnung vor Radarfallen und Starenkästen sind in Deutschland verboten. Im genauen Wortlaut untersagt die StVO motorisierten Verkehrsteilnehmern "ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören" (§ 23 Abs. 1b StVO). Wer dabei erwischt wird, wie er einen Blitzerwarner nutzt, muss mit einem Bußgeld von 75 Euro und manchmal auch mit Punkten in Flensburg rechnen. Das gilt auch für die Handy-Apps, wie das Landesgericht Rostock entschieden hat.

Weiterlesen bei der Auto Zeitung
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de

Antworten