Strafen bei Handy am Steuer

Umfragen zu verschiedenen Themen

Welche Strafen bei "Handy am Steuer" favorisierst du?

Umfrage endete am 26.10.2014 07:28

Erhöhung des Bußgelds auf 250 Euro
33%
1 Monat Fahrverbot
17%
Beschlagnahmung des Handys
17%
1 Monat Sozialdienst
6%
3 Punkte in Flensburg
14%
keine, nur mehr Kontrollen
14%
 

Benutzeravatar
Pfiffy
Cheffe
Beiträge: 5820
Registriert: 24.02.2007 13:43
Wohnort: München
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Geschlecht:

Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Pfiffy » 01.10.2014 08:28

Es wird ja momentan darüber diskutiert, wie man die Krankheit "Handy beim Autofahren" besser bekämpfen kann. Dazu gibt es verschiedene Vorschläge. Welche (bis zu drei) Vorschläge haltet ihr für am Sinnvollsten?

Dabei ist natürlich nicht nur das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung sondern auch SMS schreiben, Twittern, WhatsAppen usw. gemeint.

- Erhöhung des Bußgelds auf 250 Euro
- 1 Monat Fahrverbot
- Beschlagnahmung des Handys
- 1 Monat Sozialdienst
- 3 Punkte in Flensburg
- nur mehr Kontrollen

Grücce
Pfiffy

:sonne: :sonne: :sonne:
:ccbay:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de

Benutzeravatar
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in
Beiträge: 1298
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von MonacoFranze » 02.10.2014 10:55

Ein Zitat dazu:

Wenn du mit Gott sprechen willst, dann bete. Willst du ihm begegnen, dann schreib eine SMS am Steuer.

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4148
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von BlueTiger » 02.10.2014 13:29

Eine Beschlagnahmung des Handys hilft meiner Meinung nach garnicht d_niemals: d_neinnein:
Man kann sich sofort ein neues oder die alten hervor holen
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Sunny77777
Verbrauchs-Ausrechner/in
Beiträge: 51
Registriert: 22.11.2011 19:58
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6l 156PS
Farbe: Smalt Blau/Chronos Silber
Baujahr: 2012
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Sunny77777 » 02.10.2014 15:22

ist wie bei allem anderen auch...nur richtig viel kohle schmerzt!

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Diesel-Georg » 03.10.2014 10:59

Da bin aus Erfahrung bei anderen Verstößen anderer Meinung: nur mehr Kontrolle ist zielführend.
Beispiel:
Derzeit bin ich beruflich auf der A3 zwischen Aschaffenburg und Würzburg tätig. Dort gibt es am Spessartaufstieg eine große Baustelle mit verengten Fahrstreifen. Dort liegt links die zugelassenen Fahrzeugbreite bei nur 2,0 m und auf Teilen der Strecke beträgt die zul. Höchstgeschwindigkeit 60 km/h. Man kann im Schnitt täglich mit einem Unfall rechnen in diesem Streckenabschnitt. Nur am Blitzertag passierte nichts! Alles fuhr mit ca. 65 km/h durch die Baustelle und die dicken SUVs und die Sprinterklasse fuhren brav rechts. Jeder rechnete mit Kontrollen. Es gab aber keine! Aber schon am nächsten Tag wurde wieder mit mehr als 100 km/h dort links durchgejagt mit Sprinter und Co....
Strafen schrecken nur dann ab, wenn mit Kontrollen zu rechnen ist. Die Höhe der Strafe ist dann ziemlich nebensächlich. Denn 100 km/h links mit 2,40 m breiten Fahrzeugen dürften neben einer saftigen Geldstrafe hier auch ein Fahrverbot bedeuten...

Die Problematik liegt darin, dass es aus Kostengründen kaum mehr Kontrollen geben wird. Weil der Staat nicht wirtschaftlich arbeiten darf (oder will?) ist es nicht möglich die Einnahmen aus Verkehrsstrafen zweckgebunden für die Verkehrsüberwachung auszugeben. So kommt es z. B. dazu dass eine sehr efektive moderen Abstandskontrollanlage für LKWs, die zudem sündhaft teuer ist, nur jeweils 1 Tag pro Woche engesetzt werden kann. Denn der Beamte, der sie bedient, muss an den anderen Wochentage auch die Auswertung vornehmen. Eine oder mehrere zusätzliche Auswertungskräfte würden sich zwar locker selber finanzieren und zudem einen Gewinn erwirtschaften, aber das geht nicht, weil das eine Personalkosten sind und das andere Einnahmen, die im "Allgemeinen Haushalt" verschwinden. So wird eine teure Investition an 5 Tagen der Woche sinnlos und ungenutzt im Fahrzeug liegen ohne die eigenen Kosten einzufahren. Jedes private Unternehmen, was so handeln würde, wäre in Kürze pleite...
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Elo
Ampel-Gelb-Bremser/in
Beiträge: 117
Registriert: 14.06.2010 19:08
Wohnort: Leichlingen
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6i, 120 PS
Farbe: Thoriumgrau
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Elo » 04.10.2014 15:49

Hallo,

ich stimme Diesel-Georg hier zu. Die Strafen sind da, sie wirken aber nur, wenn sie auch verhängt werden. Das Risiko, erwischt zu werden, ist aber zu gering. So gehen die Leute dieses Risiko ein, weil sie davon ausgehen, nicht erwischt zu werden. Das gibts übrigens in sehr vielen Bereichen im Leben, Handytelefonieren ist nur eine davon. Viele Kriminelle gehen bei ihren Taten davon aus, dass die Polizei sie nicht erwischt.

Erhöht man durch mehr Kontrollen die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden, sinkt der Anteil der Verstöße. Nicht nur beim Handy, sondern auch bei Drängelei, Rasen etc.

Wenn man will, dass sich die Leute an die Regeln halten, muss man diese kontrollieren.

Schöne Grüße

Elo

Pugster

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Pugster » 04.10.2014 20:30

Sieht man ja bestens bei den Blitzermarathons... Egal wo man her fährt, es wird fast schon zu vorbildlich gefahren.

Katze
Verbrauchs-Ausrechner/in
Beiträge: 50
Registriert: 16.08.2011 18:22
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6l Diesel
Baujahr: 2008
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Katze » 05.10.2014 13:43

Wenn man dann jemanden erwischt, ist eine Geldstrafe immer gut - der Staat kann jeden Euro gebrauchen.
Aber auch eine Beschlagnahmung finde ich nicht verkehrt. Natürlich kann sich derjenige sein Ersatzhandy holen, aber wieviele
haben noch eine zweite SIM-Karte mit ihrer Telefonnr?
Alternativ könnte man die Nr. ja beim Netzanbieter für 1 Monat sperren.

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 922
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Diesel-Georg » 05.10.2014 17:15

Wegnahme des Handy und Kartensperre ist sinnlos! Für ganz kleines Geld gibt es eine neue Karte und auch ein neues(altes) Handy für denZeitraum der Sperre....
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Katze
Verbrauchs-Ausrechner/in
Beiträge: 50
Registriert: 16.08.2011 18:22
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6l Diesel
Baujahr: 2008
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Katze » 12.10.2014 20:09

Ja, aber du müsstest erstmal deine neue Handy-Nr. verteilen und nach einem Monat wäre ja wieder die alte Nr. am start.
Stelle ich mir schon lästig vor.
Aber wie du auch schon geschrieben hast, liegt das Problem eher in der Überwachung.

Phönix

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Phönix » 16.10.2014 09:40

Die Idee mit einer "Sozialstrafe" finde ich gut. Denn wer würde es riskieren vielleicht 14 tage irgendwo Sozialdienst zu machen. Im Ansatz richtig gut, ich würde es wohl keinesfalls wagen

Benutzeravatar
Capitano
Autobahnlinksfahrer/in
Beiträge: 42
Registriert: 04.01.2013 12:37
Wohnort: Landkreis Augsburg
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 HDI
Farbe: shark-grau
Baujahr: 2013
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von Capitano » 16.10.2014 16:01

Handy weg und vier Wochen zu Fuß gehen! Das tut den meisten richtig weh!
- vom Motorrad zum Cabrio: So einfach ist das! -

Benutzeravatar
MonacoFranze
CC-Fanatiker/in
Beiträge: 1298
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von MonacoFranze » 18.12.2014 08:57

Mal wieder ein interessantes Urteil:

Uhrzeit ablesen beim Autofahren ist verbotene Handynutzung

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson

eugenkss
Cabrio-Geschlossen-Fahrer/in
Beiträge: 18
Registriert: 23.09.2011 22:20
CC-Modell: 207cc
Motor: THP 155
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2011
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Strafen bei Handy am Steuer

Beitrag von eugenkss » 02.01.2015 16:44

Ja ich glaube es ist leider so, dass man alles mit dem Handy machen darf, solange man es dazu nicht aufnimmt bzw. in der Hand hält.
Schätze mal, wenn es in einer Halterung ist, dürfte man dann wahrscheinlich sogar Videos schauen oder Selfies machen...