Reformen für die Landstraße

Umfragen zu verschiedenen Themen

Was hältst du von generell 80 km/h auf der Landstraße?

Umfrage endete am 10.06.2015 08:40

Ja
7%
Weiß nicht
Keine Stimmen
Nein
93%
 

Benutzeravatar
Pfiffy
Cheffe
Beiträge: 5730
Registriert: 24.02.2007 13:43
Wohnort: München
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Geschlecht:

Reformen für die Landstraße

Beitrag von Pfiffy »

Das Unfallrisiko Landstraße war eines der beherrschenden Themen des diesjährigen Verkehrsgerichtstages in Goslar. Gerade auf diesem Straßentyp ereignen sich die meisten Unfälle - nicht wenige enden tödlich. Unfallursache ist oft überhöhte Geschwindigkeit.

Daher haben die Verkehrsexperten beschlossen, unter anderem die Empfehlung an die Politik abzugeben, die Regelgeschwindigkeit auf Landstraßen für Pkw und Lkw auf 80 km/h festzusetzen. Durch die Angleichung der Geschwindigkeiten (für Lkw gilt momentan 60 km/h) soll der Überholdruck genommen werden. Gut ausgebaute Straßen sollen aber weiterhin für 100 km/h freigegeben werden.

Außerdem regen die Sicherheitsexperten an, in Bereichen unzureichender Sichtweiten grundsätzlich Überholverbote anzuordnen.

Unsere Umfrage lautet nun: Generell 80 km/h auf der Landstraße: Ja oder Nein (und für Unentschlossene natürlich ein "weiß nicht").

Grücce
Pfiffy

:sonne: :sonne: :sonne:
:ccbay:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de

Benutzeravatar
Capitano
Autobahnlinksfahrer/in
Beiträge: 43
Registriert: 04.01.2013 12:37
Wohnort: Landkreis Augsburg
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 HDI
Farbe: shark-grau
Baujahr: 2013
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reformen für die Landstraße

Beitrag von Capitano »

:cool:

Anfang März diesen Jahres waren wir in Holland. In der Gegend, wo wir uns aufhielten, galten für Pkw und Lkw einheitlich 80 km/h auf der Landstraße.
Sowohl meine Frau als auch ich empfanden das mehr als angenehm...! Der berühmte "Ziehharmonika-Effekt" blieb aus! Und mit 80 Sachen (die man dann aber ungehindert und permanent fahren kann!) kommt man auch gut ans Ziel. :cabrio:


Schöne Grüße

Helmut
- vom Motorrad zum Cabrio: So einfach ist das! -

Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 926
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Reformen für die Landstraße

Beitrag von Diesel-Georg »

Ich bin gegen jede starre Regelung, egal ob 100 80 oder was weiß ich. Denn jede neue starre Regelung ist ein weiterer Schritt zur Ablegung des eigenen Verantwortungsgefühl.
Ich fahre sehr viel durch Österreich, fast immer zwischen Wien und Grenze Suben. Da ist mir schon seit Langem aufgefallen, dass immer von fast allen 130 km/h plus 5-10 gefahren wird. Egal was für ein Wetter herrscht! Strahlend Sonne, Sicht bis zum Horizont und alles fährt fast gleich schnell, sodass man hinter einem LKW wirklich verhungert, wenn man mal nach rechts einschert. Hier kommt man wirklich kaum noch mal nach links raus, weil jetzt dort dicht an dicht alles mit 130+ ein bisschen fährt. Dann drängt doch jemand mit Gewalt rein und es kommt durch heftige Bremsmanöver zu ziemlich gefährlichen Situationen.
Bei Nebel und Starkregen wird die starre Geschwindigkeitsbeschränkung zur noch größeren Gefahr! Denn, weil ja gesetzlich festgelegt, wird auch dann mit 130 + Zuschlag gefahren!
Das meine ich mit der Aberziehung von Verantwortungsgefühl! Wenn alles fest vorgeschrieben ist, dann brauche ich mich doch nur dran zu halten und brauche mir keine Gedanken machen über meine Verantwortung. Das ist zwar eine völlig falsche Einstellung. Sie greift aber immer mehr um sich! An jeder dämlichen und gut einsichtigen Kreuzung wird man von 100 auf 60, 70 oder 80 herruntergebremst! Natürlich schön im Wechsel, damit man auch mal wieder abkassiert werden kann, wenn man gerade mal nicht die richtige Abbremsung macht.
Bei uns gibt es eine weitläufige Kurve, in deren Mitte eine gut von allen Seiten einsehbare Kreuzung ist. Weil sich dort einige Promillekandidaten, Spitzenwert war gut 2°%!!! ihr Blech zu Schrott gefahren haben, wurde zunächst auf 80 beschränkt und jetzt auf 60. Denn die Kurve ist ja so gefährlich! Schon komisch! Jeder Nüchterene Fahranfänger kämme auf dieser breiten Straße da ohne Stress selbt mit über 120 km/h gut durch, so weich ist die leichte Kurve!

Aber mir kann das ja inzwischen gleich sein. Mit unserm Wohnmobil geht alles wesentlich langsamer voran! Da fährt es sich auch mit 60 km/h sehr angenehm und man sieht was von der Welt. Sollen sich die Anderen hinter uns ärgern! Wir bieten jedem die Möglichkeit uns zu überholen. Denn wir haben, wenn wir mit unserm Womo unterwegs sind, das Wertvollste was ein Autofahrer haben kann: ZEIT!
Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:

Benutzeravatar
Capitano
Autobahnlinksfahrer/in
Beiträge: 43
Registriert: 04.01.2013 12:37
Wohnort: Landkreis Augsburg
CC-Modell: 207cc
Motor: 1,6 HDI
Farbe: shark-grau
Baujahr: 2013
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reformen für die Landstraße

Beitrag von Capitano »

Diesel-Georg hat geschrieben: Aber mir kann das ja inzwischen gleich sein. Mit unserm Wohnmobil geht alles wesentlich langsamer voran! Da fährt es sich auch mit 60 km/h sehr angenehm und man sieht was von der Welt. Sollen sich die Anderen hinter uns ärgern! Wir bieten jedem die Möglichkeit uns zu überholen. Denn wir haben, wenn wir mit unserm Womo unterwegs sind, das Wertvollste was ein Autofahrer haben kann: ZEIT!

Super Einstellung! :cool:
Manchmal möchtest Du keinerlei Beschränkungen, weil Du sonst ja beim Überholen "verhungerst", aber wenn Dir mal danach ist, sollen sich alle anderen mit 60 km/h hinter Dir ärgern!
Aber es freut mich, dass Ihr den anderen die Möglichkeit zum Überholen bietet, Ihr also zeitgerecht rechts ran fahrt!

Schöne Grüße

Helmut
- vom Motorrad zum Cabrio: So einfach ist das! -