Peugeot Pressemitteilungen 2016

Alles aus der Presse
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 08.01.2016 07:42

Peugeot Sondermodelle Urban Move - Attraktive Mehrausstattung für Peugeot 208 und 2008

 1. Besonders beliebte Optionen serienmäßig an Bord
 2. Peugeot 2008 erstmals als Sondermodell Urban Move erhältlich
 3. Einparkhilfe, beheizbare Außenspiegel, Mittelarmlehne für mehr Komfort

Bereits im Oktober dieses Jahres hat die Löwenmarke mit dem Peugeot 208 Urban Move die Angebotspalette um ein attraktives Sondermodell erweitert. Zukünftig ist auch der Peugeot 2008, wie sein kleiner Löwenbruder, als Sondermodell Urban Move erhältlich. Doch ganz gleich ob Kleinwagen oder kleiner Crossover – mit Urban Move vereint die französische Marke die umfangreiche Serienausstattung des Ausstattungsniveaus Active mit den von Peugeot-Kunden am häufigsten ausgewählten Sonderausstattungen.

Klein, aber oho! Peugeot 208 Urban Move
Mit bisher mehr als einer Million produzierter Modelle ist Peugeots Bestseller 208 ein Kleinwagen mit großem Erfolg. Als Sondermodell Urban Move wächst er noch weiter über sich hinaus: Neben den 17 serienmäßigen Features aus den Bereichen Sicherheit, Komfort & Technik und Audio & Telematik bieten eine akustische und visuelle Einparkhilfe sowie ein Multifunktions-Lederlenkrad zusätzliche Raffinessen. Im Innenraum erhöht eine Mittelarmlehne den Komfort. Die Dreizylinder-Benziner Variante 208 Urban Move PureTech 68 mit 50 kW (68 PS) ist bereits ab 14.190 Euro erhältlich, Kunden sparen dabei gegenüber der Ausstattungsversion Active 860 Euro. Für größeren Leistungshunger bietet Peugeot den 208 Urban Move PureTech 82 mit 60 kW (82 PS) ab 14.890 Euro an.

Platz da – hier kommt der Peugeot 2008 Urban Move
Größer und dennoch wendig ist der kompakte Crossover Peugeot 2008 Urban Move. Basierend auf dem Ausstattungsniveau Active bietet er zusätzlich praktische Extras wie elektrisch anklappbare Außenspiegel. Mit der serienmäßig vorhandenen visuellen und akustischen Einparkhilfe nimmt er auch kleinere Parklücken mit links. Eine Sitzheizung vorne sorgt in drei Stufen für optimale Wärme. Erhältlich ist der 2008 Urban Move PureTech als Benziner mit 60 kW (82 PS) ab 16.850 Euro. Das entspricht einem Kundenvorteil von 1.000 Euro. Auch der 2008 Urban Move ist in zwei Motorisierungen erhältlich und mit dem 81 kW (110 PS) starken Turbo-Benziner ab 18.300 Euro verfügbar.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 208: 4,5 – 3,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 104 – 79. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 2008: 4,9 – 3,5; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 114 – 90.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Eggi

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von Eggi » 09.01.2016 11:25

Gibt es keine Pressemitteilung, dass sich Peugeot endlich wieder auf ein schönes kleines Metalldachcabrio wie der legendäre 206cc besinnt? Kann da jemand in die Glaskugel schauen? Mein kleiner wird jetzt 11 Jahre alt und ich hoffe er hält noch so lange bis da ein neues schönes Modell am Markt ist! Meine Freundin hat vor ein paar Tagen ihren zu Schrott gefahren und steht jetzt vor dem Problem. Sie hat ihren genauso geliebt wie ich den meinigen, ich bin gespannt ob sie einen ebenbürtigen Nachfolger findet!
Grüße Eggi

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 09.01.2016 14:00

Hallo Eggi,
ich kann mir nicht vorstellen das Peugeot mit einem Cabrio und Metalldach in Produktion geht, was ich persönlich auch sehr schade finde.

Grucc
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 10.01.2016 17:04

Rallye Dakar 2016: Erster Etappensieg von Carlos Sainz
Nach seinen Teamkollegen Sébastien Loeb und Stéphane Peterhansel hat auch Carlos Sainz zusammen mit Beifahrer Lucas Cruz im Peugeot 2008 DKR einen Etappensieg bei der Rallye Dakar gefeiert. Auf der siebten Etappe sicherte sich der Spanier den verdienten ersten Tagessieg vor seinem Teamkollegen Sébastien Loeb, der vor dem Ruhetag die Führung im Gesamtklassement übernahm.

Damit beendete das Team Peugeot-Total eine starke erste Woche bei der weltberühmten Marathonrallye: Auf den bisherigen sechs Etappen feierten die Peugeot-Piloten zwei Dreifach- und vier Doppelsiege. Im Gesamtklassement liegen vor dem Ruhetag drei Peugeot 2008 DKR vorn.

Die siebte Etappe wurde nach starken Unwettern in zwei Sektionen aufgeteilt, die Teilnehmer mussten auf den 336 Wettbewerbskilometern viele schwierige Flussdurchfahrten meistern. Sébastien Loeb und Beifahrer Daniel Elena führten am Ende des ersten Teils der Etappe in der Tageswertung, verloren danach jedoch Zeit durch einen Defekt in der Turbosteuerung und einen Navigationsfehler. Loeb holte jedoch wieder auf, erkämpfte sich den zweiten Platz auf der Etappe und löste seinen Teamkollegen Stéphane Peterhansel an der Spitze des Gesamtklassements ab.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
Pfiffy
Cheffe
Beiträge: 5788
Registriert: 24.02.2007 13:43
Wohnort: München
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 PS
Farbe: Nachtschwarz
Baujahr: 2009
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von Pfiffy » 11.01.2016 07:23

Eggi hat geschrieben:Gibt es keine Pressemitteilung, dass sich Peugeot endlich wieder auf ein schönes kleines Metalldachcabrio wie der legendäre 206cc besinnt?
Ich denke, da wirst du Pech haben. Peugeot geht es viel zu schlecht. Die verdichten ihr Modellangebot für den 08/15 Kleinwagenfahrer. Abgesehen davon ist die Zeit der Klappdachcabrios und der Cabrios überhaupt vorbei. Die Zulassungszahlen zeigen das deutlich (steht in einem anderen Beitrag). Fast alle Hersteller von Klappdachcabrios haben deren Produktion inzwischen eingestellt (mit Ausnahme einiger hochpreisiger).

Also: der Markt ist inzwischen am Boden, SUVs boomen (über 20% Marktanteil in 2015).

Also entweder noch einen guten gebrauchten 207cc sichern oder auf eine andere Marke und/oder Stoffdach umsteigen.

Grücce
Pfiffy

:sonne: :sonne: :sonne:
:ccbay:
Ich mag's lieber französisch und oben ohne!

www.cabrio-ausfahrten.de

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von BlueTiger » 15.01.2016 15:05

Tests des französischen Umweltministeriums belegen: Keine Schadstoffemissions-Anomalien bei Fahrzeugen von PSA Peugeot Citroën

Tests des französischen Umweltministeriums belegen: Keine Schadstoffemissions-Anomalien bei Fahrzeugen von PSA Peugeot Citroën
Die von der Fachkommission unter der Leitung der französischen Umweltministerin Ségolène Royal durchgeführten Tests zur Überprüfung der Konformität der Fahrzeuge im Hinblick auf die Schadstoffemissionen belegen, dass es keine Anomalien bei Fahrzeugen von PSA Peugeot Citroën gibt.

Die Tests wurden vom französischen Prüflabor UTAC durchgeführt und bestätigen die Richtigkeit der Entscheidungen von PSA Peugeot Citroën in Bezug auf die verwendete Schadstoffemissions-Aufbereitungstechnik.

Diese ersten Ergebnisse bestätigen auch die Wirksamkeit des BlueHDi-Nachbehandlungssystems, das eine selektive katalytische Reduktion (SCR) – eine Technologie, die vor dem Partikelfilter angesiedelt ist – umfasst, um die Stickstoffoxide (NOx), die durch Dieselmotoren freigesetzt werden, zu reduzieren. Diese Technologie ist bei allen Fahrzeugen mit Euro6-Motoren des Konzerns seit Ende 2013 im Einsatz.

PSA Peugeot Citroën war nicht Gegenstand einer Untersuchung der französischen Generaldirektion für Wettbewerb, Verbraucherschutz und Betrugsbekämpfung (DGCCRF).
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 16.01.2016 12:23

Rallye Dakar 2016: Die Peugeot 2008 DKR im Konvoi

Auf der vorletzten Etappe der Rallye Dakar hielten sich die Peugeot-Crews Sébastien Loeb/Daniel Elena und Cyril Despres/David Castera zur Verfügung, falls die Spitzenreiter Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret Hilfe benötigen sollten. Die drei Peugeot 2008 DKR waren auf der 481 Kilometer langen Etappe in einem konservativen Tempo unterwegs und belegten die Plätze acht (Loeb), neun (Despres) und zehn (Peterhansel). Vor der 180 Kilometer langen Abschlussprüfung am Samstag führt Stéphane Peterhansel im Auto mit der Startnummer 302 mit einem Vorsprung von mehr als 40 Minuten.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 17.01.2016 18:52

Peugeot siegt bei der Rallye Dakar 2016*

26 Jahre nach dem letzten Erfolg feierte Peugeot den fünften Sieg der Unternehmensgeschichte bei der Rallye Dakar. Das Siegerauto, ein zweiradangetriebener Peugeot 2008 DKR, wurde von den erfahrensten Piloten des Teams, Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret, pilotiert.
Peugeot siegte beim zweiten Start in Südamerika. Während der Marathon-Rallye gewann der 2008 DKR insgesamt neun von zwölf Tagesetappen und erzielte dabei sieben Doppel- und zwei Dreifacherfolge. Stéphane Peterhansel feierte genau 25 Jahre nach seinem ersten Dakar-Erfolg auf dem Motorrad seinen insgesamt zwölften Sieg (sechs auf dem Motorrad und sechs mit Beifahrer Jean-Paul Cottret in der Autowertung). Er verbesserte seinen bisherigen Rekord und demonstrierte damit, dass sein Ruf als „Mr. Dakar“ außer Zweifel steht.
Bei der Dakar 2016 absolvierten die Fahrer insgesamt 9.500 Kilometer in Argentinien und Bolivien, sie mussten extreme Wetterbedingungen und Höhenlagen bis 4.800 Meter überstehen. Peugeot vertraute dabei auf ein schlagkräftiges Fahreraufgebot: Vor dem Start hatten Stéphane Peterhansel, Cyril Despres und Carlos Sainz zusammen 17 Dakar-Siege auf dem Konto. Als Neuzugang ergänzte der neunmalige Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb das Team und gab sein Debüt bei dem Marathon-Klassiker.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 18.01.2016 14:42

Leistungsfähigkeit der von PSA Peugeot Citroën entwickelten Umwelttechnologie SCR bestätigt

Der Peugeot 208 und der Peugeot 508 sind von der technischen Kommission des französischen Umweltministeriums getestet worden. Beide Modelle entsprechen den gesetzlichen Vorschriften und halten die verbindlichen Werte ein.
Die Ergebnisse bestätigen die Wirksamkeit des BlueHDi-Nachbehandlungssystems. Die Technologie umfasst eine selektive katalytische Reduktion (SCR), die vor dem Partikelfilter eingebaut wird, um die NOx-Gase, die durch Dieselmotoren freigesetzt werden, um bis zu 90 Prozent zu verringern. Somit werden die NOx-Emissionen von Selbstzündern auf das Niveau von Benzinmotoren reduziert. Gleichzeitig behält der Dieselmotor seinen Vorsprung als sparsamerer Antrieb mit 15 Prozent weniger CO2-Emissionen und 20 Prozent weniger Verbrauch. Die BlueHDi-Technologie wird heute von der gesamten Automobilbranche und externen Fachleuten als das effizienteste NOx-Behandlungssystem anerkannt.
PSA Peugeot Citroën ist von dieser Technologie überzeugt und hat früh in deren Entwicklung investiert. Ziel war, sie schon Ende 2013 einzuführen, also zwei Jahre vor Inkrafttreten der entsprechenden Emissionsvorschriften. Nach und nach wurde sie auf das gesamte Diesel-Motorenangebot nach der Euro 6-Norm erweitert. Die Entwicklung der SCR-Technologie erforderte eine Investition von mehreren hundert Millionen Euro. PSA Peugeot Citroën hat für die BlueHDi-Technologie etwa hundert Patente angemeldet. Sie wird beständig weiterentwickelt, so dass bis September 2017 weitere bedeutende Fortschritte in Effizienz und Kosten erwartet werden können (Norm Euro 6.2).
Der technologische Vorsprung von PSA Peugeot Citroën bei den Diesel- und Benzinmotoren wird durch die schon erzielten Ergebnisse bestärkt. Mit einem Angebot an effizienten Benzinmotoren, darunter dem Dreizylinder PureTech-Motor – der „Engine of the Year 2015“ wartet mit niedrigem Verbrauch und geringen CO2-Emissionen auf – bietet der Konzern eine Auswahl an Technologien, die den verschiedensten Kundenanforderungen gerecht werden.
PSA Peugeot Citroën blickt zuversichtlich auf die nächsten Testergebnisse.
PSA Peugeot Citroën arbeitet zurzeit an der Entwicklung der zweiten Generation von Elektrofahrzeugen und an einem neuen Angebot an Plug-in-Hybridfahrzeugen mit Benzinmotor, die 2019 auf den Markt kommen sollen.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 19.01.2016 20:53

Die neuen Peugeot Style-Sondermodelle - Hoher Ausstattungskomfort bei starken Kundenvorteilen

 1. Peugeot 208, 2008, 308 und 308 SW als Style-Versionen lieferbar
 2. Panorama-Glasdach und beliebteste Komfort-Extras serienmäßig an Bord
 3. Zusätzlich wählbare Style-Pakete bieten weiteres Einsparpotenzial

Mit einer Neuauflage der attraktiven Style-Sondermodelle startet Peugeot stilvoll ins Jahr 2016. Allen gemeinsam sind das große Panorama-Glasdach sowie eine umfangreiche Serienausstattung auf Basis der Ausstattungsstufe Active. Für jedes Modell bietet Peugeot außerdem individuelle Style-Pakete an, die den Komfort erhöhen und die Kosten senken. Zu erkennen sind die exklusiven Sondermodelle an Style-Logos unter den Rückspiegeln. Stärker getönte Heck- und Seitenscheiben unterstreichen ihren dynamischen Auftritt zusätzlich. Für Vortrieb sorgen äußerst sparsame PureTech-Benzin- und BlueHDi-Dieselmotoren.

208 Style: Mit Klimaanlage und Einparkhilfe
Der 208 Style punktet zum Beispiel mit einer Audioanlage samt USB-Anschluss, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Klimaanlage. Sein multifunktionaler Touchscreen ermöglicht die intuitive Bedienung der Komfort- und Entertainmentsysteme. Darüber hinaus erleichtert eine hintere Einparkhilfe das Rangieren. Wem so viel Komfort noch nicht genügt, der kann für 520 Euro das Style-Paket ordern. Es umfasst zum Beispiel elektrisch anklappbare Außenspiegel, Licht- und Regensensor sowie eine Sitzheizung vorn. Der 208 Style ist als Drei- und Fünftürer mit Benzin- oder Dieselmotor zu Preisen zwischen 15.900 und 19.650 Euro lieferbar (60 kW/82 PS bis 73 kW/99 PS). Der Preisvorteil für den Kunden beträgt bis zu 800 Euro.

2008 Style: Mit eleganten Leichtmetallrädern
Auch der Crossover Peugeot 2008 ist als Style-Sondermodell im Angebot. Neben den bereits beim 208 Style aufgeführten Ausstattungsdetails bietet der 2008 Style zusätzlich elektrisch anklappbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn und hinten sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Wer das Style-Paket für 740 Euro ordert, kommt auch in den Genuss einer Klimaautomatik, eines automatisch abblendenden Innenspiegels und einer Sitzheizung vorn. Licht- und Regensensor erleichtern zudem die Fahrt bei schwierigen Sichtverhältnissen. Der 2008 Style kostet zwischen 18.250 und 21.350 Euro (60 kW/82 PS bis 81 kW/110 PS). Kundenvorteil: bis zu 920 Euro.

308 Style: Ausstattungs-Plus für Limousine und SW
Vervollständigt wird das Trio durch den 308 Style als Limousine und Kombi SW. Bei ihm setzen Klimaautomatik, Einparkhilfe vorn und hinten sowie Rückfahrkamera zusätzliche Komfortmaßstäbe. 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind ebenfalls serienmäßig. Das Style-Paket umfasst zum Beispiel eine elektrische Feststellbremse, eine vordere Sitzheizung und ein Gepäckraumtrennnetz beim SW. Sein Preis beträgt 450 Euro (SW: 600 Euro). Kundenvorteil: 110 Euro (SW: 160 Euro). Der 308/308 SW Style kostet zwischen 22.150 und 26.500 Euro (81 kW/110 PS bis 96 kW/130 PS) und bietet einen Kundenvorteil von bis zu 1.270 Euro.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 208 Style: 4,5 – 3,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 104 – 79. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 2008 Style: 4,9 – 3,5; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 114 – 90. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308 Style: 4,6 – 3,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 107 – 98. Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308 SW Style: 4,8 – 3,9; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 111 – 102.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilung 2016

Beitrag von deltz » 20.01.2016 06:22

Peugeot Rally Academy auf großer WM-Bühne
Das vierte Jahr der Peugeot Rally Academy läutet eine neue Ära ein: Die Nachwuchsmannschaft wird mit zwei Teams bei ausgewählten Events der Rallye-Weltmeisterschaft antreten. José Suarez und Candido Carrera, Champions des 208 Rally Cup 2015, werden mit einem Peugeot 208 T16 in der WRC2-Wertung antreten, Jordan Berfa und Damien Augustin mit einem Peugeot 208 R2 in der WRC3-Wertung.

Die erste von fünf geplanten WM-Teilnahmen markiert gleich die prestigeträchtigste Veranstaltung des Jahres – die Rallye Monte-Carlo. 92 gemeldete Teams messen sich auf rund 380 Wertungskilometern und müssen dabei die typischen winterlichen Voraussetzungen meistern. Zusätzliche Herausforderung sowohl für Suarez/Carrera als auch für Berfa/Augustin: Beide Duos starten erstmals bei der „Monte“.
José Suarez und sein Beifahrer Candido Carrera hatten bei einer Testfahrt die Möglichkeit, ihren Peugeot 208 T16 zum ersten Mal unter typischen Monte-Carlo-Bedingungen zu testen. „Ich bin sehr froh darüber, dieses Jahr ein Teil der Peugeot Rally Academy zu sein. Das ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere. Ich bin hoch motiviert“, sagt José Suarez. „Vergangene Woche konnten wir den 208 T16 bei Schneefall und im Regen testen. Ich bin zufrieden mit dem Set-up. Der Start bei der Rallye Monte-Carlo bedeutet erst meine zweite Rallye in einem Auto der R5-Kategorie, deshalb werde ich sicher noch einiges lernen. Die WRC2-Klasse ist mit 15 Teilnehmern besetzt – ich hoffe auf ein gutes Resultat.“
Jordan Berfa wird die Rallye Monte-Carlo in einem Peugeot 208 R2 in Angriff nehmen – jenem Auto, mit dem er nach zwei Saisons im 208 Rally Cup vertraut ist. Der Franzose freut sich auf den Schlagabtausch mit acht anderen Startern in der WRC3-Klasse, von denen vier ebenso einen 208 R2 lenken: „Danke, dass uns das Team die Möglichkeit gibt, erstmals mit dem 208 R2 auf Schnee zu fahren. Ich peile einen Platz im Vorderfeld an. Damit das klappt, müssen wir ohne Probleme durchkommen und vom Start bis ins Ziel konzentriert bleiben. Die Rallye Monte-Carlo ist eine sehr lange und schwierige Veranstaltung.
Zeitplan
18.–20. Januar: Erkundungsfahrten
20. Januar: Autogrammstunde
21. Januar: Tag 1 (Monaco–Gap)
22. Januar: Tag 2 (Gap–Gap)
23. Januar: Tag 3 (Gap–Monaco)
24. Januar: Tag 4 (Monaco–Monaco)
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 25.01.2016 14:44

Erfolgreiches Debüt der Peugeot Rally Academy in Monte Carlo
Gleich der erste Einsatz ein voller Erfolg: Bei der extrem schwierigen Rallye Monte Carlo kamen beide Teams der Peugeot Rally Academy erfolgreich ins Ziel. José Antonio Suarez und Candido Carrera, die Sieger des 208 Rally Cup 2015, demonstrierten ihre Stärke im Fürstentum von Monaco. In ihrem Peugeot 208 T16 belegten sie den sechsten Platz in der WRC2-Wertung. Jordan Berfa und Damien Augustin pilotierten ihren Peugeot 208 R2 zum Sieg in der Klasse R4 und feierten den zweiten Platz in der WRC3.

Die beiden ersten Wertungsprüfungen von José Antonio Suarez und Candido Carrera in den Farben der Peugeot Rally Academy waren schwierige Nachtprüfungen. Nach einem Reifenschaden auf der ersten Prüfung verlor das Rallye-Duo auf der zweiten Wertungsprüfung wertvolle Zeit, als sie auf ein anderes Team aufliefen und nicht überholen konnten. Zum Ende der Etappe in Gap lagen sie auf dem sechsten Platz in ihrer Klasse.
Am Freitag zeigte das Peugeot-Team eine fehlerfreie Fahrt und beendete den Tag trotz ständig wechselnder Streckenverhältnisse auf dem siebten Platz. Am Samstag musste die Crew der Peugeot Rally Academy Zeit durch einen Ausritt auf der 51,55 Kilometer langen und berühmten Prüfung „Lardier et Valença-Faye“ einbüßen. Im zweiten Marathon-Durchgang wurden sie durch einen Reifenschaden gebremst.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 26.01.2016 20:06

Peugeot steigert Verkäufe in Deutschland - 2015 beschert 2,0 Prozent Zuwachs bei Neuzulassungen
  • Löwenmarke setzt insgesamt 63.235 Fahrzeuge in Deutschland ab
  • Marktanteil steigt bei leichten Nutzfahrzeugen auf 3,7 Prozent
  • International legen die Peugeot-Verkäufe um 6,2 Prozent zu


Mit einer gesteigerten Zahl an Neuzulassungen hat Peugeot Deutschland das Jahr 2015 abgeschlossen. Insgesamt setzte Peugeot im vergangenen Jahr 63.235 Fahrzeuge auf dem deutschen Markt ab. Dies entspricht einem Zuwachs von 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Peugeot erreichte damit einen Marktanteil von insgesamt 1,83 Prozent.

Unterteilt in die Segmente hat die Löwenmarke 54.259 Pkw auf dem deutschen Markt neu zugelassen. Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Marktanteil von 1,7 Prozent. Einen stärkeren Zuwachs konnte Peugeot bei den leichten Nutzfahrzeugen erzielen: In diesem Segment setzte die Löwenmarke 8.976 Fahrzeuge ab – 13,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Marktanteil von Peugeot kletterte bei den leichten Nutzfahrzeugen auf 3,7 Prozent.

„Unsere junge Modellpalette trägt Früchte“, erklärt Rick Hermanns, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland. „Neben dem besonders beliebten 308, sind der 208 und der 2008 weiterhin die tragenden Säulen des Modellprogramms. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den Nutzfahrzeugen“, so Hermanns. „Dieser Aufwärtstrend bildet eine gute Voraussetzung für den weiteren Erfolg von Peugeot im neuen Jahr.“

Peugeot 308 ist bei den Kunden besonders beliebt

Drei Pkw-Baureihen waren 2015 bei den Kunden besonders beliebt: Mit 14.739 Neuzulassungen war der Peugeot 308 das in Deutschland beliebteste Peugeot-Modell. In seinem ersten vollen Verkaufsjahr hat der 308 SW als praktische Kombi-Variante die Verkäufe der kompakten Baureihe kräftig belebt. Mit 12.629 Zulassungen liegt der Peugeot 208 auf dem zweiten Platz des Marken-Rankings. Seit Mitte 2015 ist die jüngste Generation des beliebten Kleinwagens auf dem Markt, der als 208 BlueHDi 100 auch das sparsamste Fahrzeug mit konventionellem Antrieb auf dem Markt darstellt: Diese Diesel-Version des 208 verbraucht im Durchschnitt nur 3,0 Liter auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von nur 79 g/km entspricht. Als Dritter steht der Peugeot 2008 auf dem Siegertreppchen der Löwenmarke. Der sympathische City-SUV erreichte in Deutschland im vergangenen Jahr 10.647 Neuzulassungen.

Peugeot international auf Wachstumskurs


International hat Peugeot das Jahr 2015 mit kräftigem Wachstum abgeschlossen. Insgesamt konnte die Marke die Neuzulassungen weltweit um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern und setzte 1,71 Millionen Fahrzeuge ab. Auf dem europäischen Markt legte Peugeot sogar um kräftige 9,4 Prozent zu und verbuchte 1.056.000 Neuzulassungen. Das Wachstum wird unter anderem durch den großen Erfolg des Peugeot 308 getragen, der nicht nur in Deutschland, sondern auch international das meistverkaufte Peugeot-Modell darstellt.
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 208: 5,4 – 3,0;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 125 – 79.
Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 2008: 4,9 – 3,5;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 114 – 90.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308: 6,0 – 3,1;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 139 – 82.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308 SW: 4,9 – 3,2;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 112 – 85.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot Boxer Kastenwagen: 8,9 – 6,8;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 236 – 180.
Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 29.01.2016 17:36

Peugeot auf der Rétromobile - Coupés und Cabrios geben sich die Ehre

Auf der Oldtimermesse „Rétromobile“, die vom 3. bis 7. Februar 2016 in Paris, Porte de Versailles, stattfindet, ist auch Peugeot präsent und widmet seine Ausstellung dem Thema „Das Auto und die Frau“ und macht mit Coupés und Cabriolets seine Kompetenz bei Eleganz und Design deutlich. Zwei wichtige Geburtstage stehen an: Das 204 Coupé wird 50 Jahre alt, das 205 Cabriolet feiert sein 30-jähriges Bestehen. Die Marke Peugeot präsentiert auf ihrem Stand zudem zwei Teilnehmer der Tour Auto im April 2016: den Peugeot 203 und den Peugeot 403.

„L‘Aventure Peugeot“ bietet den Besuchern einen breiten Überblick über die Modelle der Marke Peugeot. Historische und neue Automodelle werden hier unter Beteiligung aller 40 Clubs in Szene gesetzt. Auf die 120.000 Besucher, die dieses Jahr erwartet werden, warten 14 Peugeot-Modelle, die speziell das Thema 2016 reflektieren:
  • Eleganz und Mode werden repräsentiert durch das 402 Darl‘Mat Cabriolet, das 404 Coupé, das 504 Cabriolet und den 301 Roadster. Darüber hinaus stellt Peugeot auch das elegante Concept-Car Peugeot HX1 aus – spektakulär und futuristisch zugleich.
  • Gewagtes Design zeigt sich am 604 V6 SL, am 204 Coupé, das seinen 50. Geburtstag feiert, und ebenfalls am sehr seltenen 104 LM5 Sovra, einem kleinen Cabrio, das auf Basis des Peugeot 104 realisiert wurde.
  • Den Sportsgeist der Marke drückt das 205 Cabriolet Roland Garros aus, das sich neben dem aktuellen 208 Roland Garros präsentiert.
Ebenfalls stellt Peugeot auf der „Rétromobile“ die Modelle vor, die an der Tour Auto im April 2016 teilnehmen: den Peugeot 203 und den Peugeot 403, die in Optik und Charme den Glanz früherer Epochen widerspiegeln.

Im Ausstellungsbereich von „L’Aventure Peugeot“ finden Besucher außerdem ein Motorrad P112 und ein Fahrrad aus der Vorkriegszeit, noch nicht restauriert und mit der Patina der Zeit versehen.

Ein weiteres Thema auf der „Rétromobile“ stellt Peugeot Classic dar: Unter diesem Namen werden seit 2012 Ersatzteile mit der Garantie „Made in France“ für die historischen Modelle angeboten, beispielsweise für den 205 GTi.

Die CAAPY (Collection de l’Aventure Automobile im französischen Poissy) präsentiert schließlich ein Simca 9 City-Coupé aus dem Jahr 1955, das perfekt die Eleganz widerspiegelt, die in diesem Jahr die „Rétromobile“ prägt.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 11.02.2016 14:36

Peugeot 308 - Qualität auch im Dauereinsatz unter Beweis gestellt
  • Peugeot demonstriert im Testzentrum Belchamp nachhaltige Güte der Baureihe
  • Gleichbleibender Qualitätsstandard nach hohen Laufleistungen
  • 308-Modellfamilie überzeugt die Kunden auf dem europäischen Markt


Mehr als zwei Jahre nach ihrer Markteinführung bestätigen der Peugeot 308 und der Peugeot 308 SW ihren Erfolg im C-Segment: 2015 ist der 308 das meistproduzierte Fahrzeug in Frankreich. Kürzlich lud die Marke 80 Journalisten aus 21 Ländern in das Testzentrum in Belchamp in der Nähe von Sochaux (Frankreich) ein, um die 308-Modelle zu testen und Hintergründe über die Entwicklungsprozesse von PSA Peugeot Citroën zu erfahren.

Peugeot 308: Großer kommerzieller und industrieller Erfolg

Mit 219.000 verkauften Einheiten (114.000 Limousinen und 105.000 SW) im Jahr 2015 legte die 308-Modellfamilie gegenüber 2014 in Europa um 37 Prozent zu. Die Limousine schaffte es dank der Versionen GT und GTi by Peugeot Sport sowie der Ausstattungslinie GT Line auf zusätzliche 9 Prozent. Mehr als 40 Prozent der 308 Modelle werden im dritten oder höheren Ausstattungsniveau ausgeliefert. Auch die Marke profitierte von diesem Erfolg: Peugeot steigerte seinen Absatz um rund 9,4 Prozent in Europa gegenüber 2014.

Entsprechend der hohen Nachfrage auf dem europäischen Markt 2015 entwickelte sich auch die Fahrzeugproduktion: 243.000 Peugeot 308 und 308 SW haben letztes Jahr das Werk in Sochaux verlassen. Dies entspricht einer Steigerung um 38 Prozent gegenüber 2014. Gegenwärtig werden 55 Fahrzeuge pro Stunde gefertigt, das entspricht einer Tagesproduktion von 1.157 Einheiten.

Mit der sportlichen Version 308 GTi by Peugeot Sport, die im Oktober eingeführt wurde, ist die Modellfamilie Peugeot 308 die umfassendste Baureihe der Marke.

Zufriedenheit der Nutzer während der Fahrt

„Der Peugeot 308 zeichnet sich durch hohe Qualität während der Fahrt und hervorragende Langlebigkeit aus. Dies ist der deutliche Beweis für strenge Herstellungsprozesse. Unsere Qualitätsanforderungen wurden von Anfang an in der Fahrzeugentwicklung berücksichtigt“, erklärt Laurent Blanchet, Direktor Produkt Peugeot.

Qualität steht in der gesamten Entwicklungsphase im Mittelpunkt der Arbeit aller Teams. Im ersten Jahr seiner Markteinführung gewann der Peugeot 308 weltweit rund 30 Preise. Auch zwei Jahre nach Markteinführung zeigen die Ergebnisse aus Umfragen von Privatkunden, Gewerbetreibenden und Fahrtests, dass der Peugeot 308 sich im Fahrbetrieb durch eine gleichmäßig hohe Qualität auszeichnet. So zeigt die Kompaktklasse auch mit hohem Kilometerstand und unter extremen Bedingungen Dynamik und Langlebigkeit.

„Das Qualitätsmanagementsystem des Konzerns stützt sich auf das Projekt 308. Durch unser Know-how werden hohe Standards eingeführt. Ziel ist, mit exzellenter Leistung die Spitze zu markieren“, erklärt Philippe Pelletier, Direktor Qualität PSA.

Auch die Journalisten des Workshops konnten die Qualität des 308 auf den Prüfstand stellen: Alle Testversionen hatten einen hohen Kilometerstand von bis zu 100.000 Kilometern. Von der Langlebigkeit der Limousine 308 PureTech 130 Stop&Start mit 6-Gang-Getriebe durften sich die Journalisten sogar bis ins Detail überzeugen: Das Fahrzeug wurde nach 85.000 Kilometern zur Begutachtung komplett auseinander gebaut. Eine Besichtigung des Versuchszentrums in Belchamp ermöglichte weitere Einblicke in die Entwicklungsarbeit der Marke.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308: 6,0 – 3,1;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 139 – 82.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 13.02.2016 12:14

PEUGEOT Traveller: Reisen mit Oberklassekomfort

Der PEUGEOT Traveller, der seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2016 feiert, wird bei seinem Einstand in die Welt der Familienvans und VIP-Shuttles Eindruck machen. Das PEUGEOT Design bereichert dieses Fahrzeugsegment um neue stilbildende Elemente aus den Limousinen und SUV der Marke. So strahlt der selbstbewusste Look des PEUGEOT Traveller zugleich Stärke und Eleganz aus.
PEUGEOT gibt dem Traveller viele Trümpfe mit auf den Weg. Dadurch wird er zum Maßstab in seinem Segment. Seine neue, an die modulare Plattform EMP2 angepasste Basis sichert hohe Qualität, Effizienz und rekordverdächtige Verbrauchswerte in seiner Klasse.
Die Euro-6-konformen BlueHDi-Motoren bieten mit einem dem Rußpartikelfiltersystem FAP vorgeschalteten SCR-Katalysator die effizienteste derzeit verfügbare Abgasnachbe-handlungstechnik. Die bereits seit Ende 2013 bewährten Motoren verbinden Fahrkomfort und leistungen mit bis zu 180 PS und 400 Nm. Beim CO2-Ausstoß erreicht die PEUGEOT Traveller-Baureihe mit durchschnittlich 140 g/km (das entspricht 5,4 l/100 km) Best-in-Class-Werte. Mit seinen Fahreigenschaften bietet der PEUGEOT Traveller seinen Insassen entspanntes Reisen, ein hochwertiges Ambiente und ebensolchen Komfort. Vielfältige Konfigurationen mit bis zu neun Plätzen und zahlreiche, in diesem Segment zum Teil einzigartige Ausstattungen machen aus ihm ein Auto zum Wohlfühlen, das sich perfekt an den Alltag anpassen lässt. In puncto Sicherheit erzielt der PEUGEOT Traveller im Euro-NCAP-Test vom Dezember 2015 fünf Sterne.

„Der PEUGEOT Traveller folgt voll und ganz der Eroberungsstrategie der Marke und bringt uns auf dem zukunftsträchtigem Markt der Familienvans und VIP-Shuttles in eine gute Position. Mit seiner innovativen Konzeption sorgt er für eine neue Dimension in der Höherpositionierung der Marke.“

Maxime Picat, Generaldirektor von PEUGEOT
„Mit dem PEUGEOT Traveller wird die Flotte der großen Pkw aus dem Hause PEUGEOT um einen Familienvan ergänzt, der bis zu neun Personen hohen Komfort und viel Platz bietet.“
Laurent Blanchet, verantwortlicher Produktleiter von PEUGEOT

Der PEUGEOT Traveller im Überblick
PEUGEOT gibt diesem neuen Angebot in seiner Pkw-Palette einen völlig neuen Namen – PEUGEOT Traveller – der wie sein selbstbewusstes und elegantes Design eine moderne Vision des Reisens und weiter Räume zum Ausdruck bringt.
Seine neue, an die modulare Plattform EMP2 angepasste Basis verbindet kompakte Außenabmessungen mit einem extrem großzügigen Innenraum. So bietet der PEUGEOT Traveller bis zu neun geräumige Sitzplätze sowie ein Gepäckraumvolumen von 1.500 Litern, das durch die ausbaubaren Sitze auf bis zu 4.900 Liter erweitert werden kann.
Das in drei Längen zwischen 4,60 m und 5,30 m verfügbare Fahrzeug ist nur 1,90 m hoch. Durch dieses in diesem Segment selten zu findende Maß kann der PEUGEOT Traveller auch in Parkhäuser einfahren. Die Standard- und die Langversion entsprechen mit 4,95 m bzw. 5,30 m Länge den marktüblichen Werten. Aber auch in der mit nur 4,60 m in diesem Segment einzigartigen Kompaktversion finden bis zu neun Personen bequem Platz. Mit seinen knappen Abmessungen und kurzen Überhängen erweist sich der PEUGEOT Traveller im Alltagseinsatz und auch im Stadtverkehr als sehr handlich.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 15.02.2016 20:45

PEUGEOT Traveller i-Lab: Van VIP 3.0 für den Shuttle-Einsatz
Die Markteinführung des neuen PEUGEOT Traveller beweist den Willen der Marke, ihre Dynamik auf die gesamte Modellpalette auszuweiten. Der PEUGEOT Traveller i-Lab verkörpert eine Zukunftsvision für Geschäftsreisende. Seine Konnektivität revolutioniert das Angebot an Dienstleistungen. Das Ergebnis ist eine einzigartige Erfahrung an Bord. Peugeot führt in das Segment neue typische Design-Merkmale aus den Limousinen und SUV der Marke ein.
Der Van VIP 3.0, der auf der Plattform EMP2 gebaut wird, überzeugt mit seinem starken Auftritt und Raumangebot. Für die Gäste wird die Fahrt zu einer Reise, während der sie inspiriert und konzentriert arbeiten können. Die hinteren vier Einzelsitze sind gegeneinander um einen übergroßen kapazitiven 32-Zoll-Touchscreen angeordnet, der auf einem Bogen befestigt ist. Mit WLAN-Hotspot, Bluetooth®, Induktionsladestationen und Headsets für einen Ausflug in die virtuelle Realität wird nahezu alles möglich. Dem Fahrer stehen die technologischen Ausstattungen des Peugeot Traveller i-Lab zur Seite, sie garantieren hohe Zufriedenheit. Während der Fahrt sorgen die Systeme zur Erkennung der Verkehrsschilder und von Fahrerunaufmerksamkeiten für beste Sicherheit.
Die vernetzte Peugeot 3D-Navigation der neuen Generation informiert den Fahrer in Echtzeit und kontextbezogen. Somit wird die Strecke an die Verkehrsverhältnisse und den Terminplan des Passagiers angepasst.

PEUGEOT Traveller i-Lab im Überblick
Mit dem VIP-Van für den Shuttle-Einsatz, dem Peugeot Traveller i-Lab, fahren die Passagiere voll vernetzt. Das Concept-Car basiert auf dem neuen Peugeot Traveller. Wie der Name schon sagt, lädt es dank umfassender Ausstattungen und hohem Maß an Sicherheit auf eine gelassene Reise ein.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 17.02.2016 18:34

Peugeot Deutschland kehrt in die DRM zurück - Peugeot 208 T16 startet in der Deutschen Rallye-Meisterschaft
  • Kooperation mit dem hessischen Team ROMO Motorsporttechnik
  • Einsatz bei allen zehn Meisterschaftsläufen vorgesehen
  • Peugeot 208 T16 optimal für den ambitionierten Einsatz im Kundensport


Peugeot Deutschland kehrt in die Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) zurück. Genau 30 Jahre nachdem die Französin Michèle Mouton auf einem Peugeot 205 Turbo 16 die deutsche Meisterschaft gewonnen hat, tritt wieder ein Peugeot mit Unterstützung der Importzentrale der Löwenmarke in dem nationalen Championat an. Zum Einsatz kommt ein Peugeot 208 T16, der nach dem Reglement der R5-Fahrzeuge homologiert ist. Das rund 280 PS starke Rallye-Auto verfügt über einen 1,6 Liter großen Turbomotor und Allradantrieb. Eingesetzt wird das Fahrzeug von dem hessischen Team ROMO Motorsporttechnik unter Leitung von Ronald Leschhorn.

Rick Hermanns, Geschäftsführer Peugeot Deutschland: „Ich freue mich sehr, dass Peugeot in Deutschland wieder im Motorsport Flagge zeigt. Mit dem 208 T16 und der jungen, motivierten Fahrerbesetzung werden wir sicher einen löwenstarken Auftritt in der DRM haben und beim Kampf um die Deutsche Rallye-Meisterschaft ein klares Wörtchen mitreden.“

Team-Präsentation in der Kölner Peugeot-Zentrale

Das Peugeot Deutschland Rallye-Team wird sich im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitag, 26. Februar 2016, um 10.30 Uhr in der Deutschland-Zentrale von PSA Peugeot Citroën in Köln vorstellen. Dort wird auch die Fahrerbesetzung bekannt gegeben. Medienvertreter, die an der Pressekonferenz teilnehmen möchten, melden sich bitte beim Peugeot Presseservice unter der Rufnummer 0221/986 48 62 oder per E-Mail unter peugeot-presseservice@peugeot.com an.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 18.02.2016 19:30

Der neue PEUGEOT 2008, kompakter SUV der Löwenmarke

Der PEUGEOT 2008 ist 2013 mit starken Argumenten auf den Markt gekommen. Seine Eleganz und seine Dynamik haben viele Kunden überzeugt. Das Verkaufsvolumen ist kontinuierlich gestiegen, weltweit wurden 515.000 Einheiten gebaut. In Europa steht das Fahrzeug seit seiner Markteinführung ununterbrochen auf dem Podest – ein klarer Beleg für seinen Erfolg.
In seiner neusten Generation, die auf dem Genfer Automobilsalon ihre Premiere feiert, bekommt der PEUGEOT 2008 ein noch selbstbewussteres, kräftiges und attraktives SUV-Design. Mit Kotflügelverbreiterungen, senkrecht stehendem Kühlergrill und Unterfahrschutz strahlt er Robustheit im Alltagseinsatz aus. Die Kraft des 2008 wird durch seine Lackierung im neuen Farbton Ultimate Rot noch verstärkt.
Die Ausstattungsvarianten Access, Active und Allure werden zukünftig durch die Version GT Line ergänzt. Diese neue baureihenübergreifende Variante zeichnet sich durch ein sportliches und schickes Ambiente in Rot und Schwarz aus.

Der PEUGEOT 2008 vermittelt ein einzigartiges Gefühl der Fahrzeugbeherrschung – Sucht¬potenzial inbegriffen. Das PEUGEOT i-Cockpit® symbolisiert die agilen, sicheren und intuitiven Fahreigenschaften des PEUGEOT 2008.

Das adaptierte Traktionssystem Grip Control stärkt die Vielseitigkeit des 2008 und macht ihn bereit für die Fahrt ins Gelände. Es ist kombiniert mit ganzjährig nutzbaren M+S-Reifen (Matsch & Schnee).
Die auf den Systemen MirrorLinkTM und Apple Carplay® basierende Mirror-Screen-Funktion des PEUGEOT 2008 ergänzt die in diesem Segment nur selten angebotenen Systeme Rückfahrkamera, Active City Brake und Park Assist.

Die EU-6-konformen Motoren bieten hohen Fahrkomfort und sind gleichzeitig ausgesprochen sparsam. Vier Motorvarianten erzielen in ihrem jeweiligen Segment Best-in-Class-Werte, darunter der 1,2-Liter PureTech 130 Stopp & Start mit Sechsgang-Schaltgetriebe.

Der PEUGEOT 2008 im Überblick

Als Kompakt-SUV ist der PEUGEOT 2008 ein starkes Angebot in seiner Klasse. Er zeichnet sich durch ausgeprägte Fahrdynamik aus und bietet ein einzigartiges Fahrerlebnis, das Suchtpotenzial besitzt.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 23.02.2016 19:24

PEUGEOT mit drei Weltpremieren auf dem 86. Internationalen Automobilsalon in Genf
2015 hat PEUGEOT einen Absatzanstieg von 4,6 Prozent verzeichnen können. Entsprechend gestärkt geht der französische Hersteller in das Jahr 2016 und meldet sich zurück im Rennen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr 1.710.000 PEUGEOT verkauft, in Europa lag der Zuwachs bei starken 9,7 Prozent, in China waren es 5,6 Prozent, in Afrika und dem Mittleren Osten 2,3 Prozent und in der Region Pazifik 9,1 Prozent. Dieser weltweite Markterfolg ist dem aktuellen PEUGEOT-„Achtgestirn“ zu verdanken:
1. Andauernder Erfolg des PEUGEOT 308, der als Bestseller der Marke unter den Top Drei des Segments C in Europa geführt wird und mit über 23 Prozent in den Ausführungen GT Line, GT und GTi by PEUGEOT treibende Kraft für die Höherpositionierung der Marke ist.
2. Erfolg des neuen PEUGEOT 208, der vor einem Jahr in Genf eingeführt wurde und den Absatz der Baureihe in Europa um 10 Prozent hat steigen lassen.
3. Erfolg des neuen PEUGEOT Partner, dem meistverkauften leichten Nutzfahrzeug der Marke.
4. Erfolg in Technik und Umweltschutz mit 25 PEUGEOT-Pkw als die Besten ihrer jeweiligen Klasse in puncto CO2-Ausstoß in Europa (8 Modelle mit PureTech-, 4 mit THP- und 13 mit BlueHDi-Motoren) sowie dem Engine of the Year Award für den PEUGEOT PureTech-Motor.
Mit drei PEUGEOT-Weltpremieren und der Einführung seines ersten SUV des Jahres auf dem Genfer Automobilsalon bleibt die Löwenmarke 2016 auf dem Weg nach oben.

Neuer PEUGEOT 2008, Weltpremiere des kompakten SUV der Marke
Im Januar hat der PEUGEOT 2008 DKR bei der Rallye Dakar einen grandiosen Sieg verbucht.1 Er gewann neun von 13 Etappen, zwei Mal gelang ihm ein Dreifach- und fünf Mal ein Doppelsieg. Damit war der Gesamtsieg bereits bei der zweiten Teilnahme an der Dakar in Südamerika perfekt. Nach 9.500 Renn-kilometern unter extrem fordernden Bedingungen konnte PEUGEOT SPORT der langen Liste seiner Erfolge, zu denen bereits vier Gesamtsiege bei der Rallye Dakar in Afrika (zwischen 1987 und 1990) und Titel bei so unterschiedlichen Rennen wie den 24 Stunden von Le Mans, der WRC, der WRX und Pikes Peak gehören, einen weiteren Triumph hinzufügen.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 24.02.2016 18:47


PSA verdreifacht sein laufendes Betriebsergebnis und setzt seinen wirtschaftlichen Sanierungsplan um
  • 5 % laufende operative Marge für die Automobilsparte 2015
  • 3,8 Mrd. € operativer freier Cashflow 2015, insgesamt 6 Mrd. € innerhalb von 2 Jahren
  • Alle Ziele übertroffen: PSA setzt seinen Sanierungsplan schneller als geplant um
  • Am 5. April 2016 wird der Konzern seine Strategie für ein profitables Wachstum vorstellen


„Durch die Mobilisierung des gesamten Unternehmens und seiner Partner haben wir unseren Plan in Rekordzeit umgesetzt. Ich freue mich über diesen gemeinsamen Sieg, der uns wieder ins Rennen bringt und der beweist, welches Potenzial in PSA steckt. In einem ungewissen, internationalen Umfeld sind Reaktionsvermögen und operative Leistungsfähigkeit entscheidende Faktoren für den Erfolg. Bei der Ausführung unseres nächsten Plans für ein profitables Wachstum können wir uns auf diese Stärken stützen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende von PSA Peugeot Citroën Carlos Tavares.

Der Pro-forma-Umsatz1 des Konzerns belief sich 2015 auf 56.328 Mio. €, 2014 waren es noch 53.301 Mio. €. Nach der Umgliederung des Geschäftsbereichs Automotive Exteriors von Faurecia betrug der Konzernumsatz 54.676 Mio. € und wuchs damit um 6 %.

Der Umsatz der Automobilsparte belief sich auf 37.514 Mio. € und lag damit ebenfalls 4 % über dem Ergebnis von 2014. Dieses Wachstum wird insbesondere durch den Anstieg der Nettopreise, einen positiven Produktmix und Volumeneffekte sowie durch einen vorteilhaften Wechselkurs getragen.

Das laufende Betriebsergebnis des Konzerns wurde 2015 auf 2.733 Mio. € verdreifacht (797 Mio. € im Jahr 2014). Im Wesentlichen stützte sich dieses Wachstum auf die Automobilsparte, die aufgrund eines positiven Produktmixes mit erfolgreichen Modellen für junge Leute und weiterer Kostensenkungen im zweiten Halbjahr 2015 einen Anstieg von 1.808 Mio. € verzeichnen konnte. Das günstige operative Umfeld trug zu über einem Drittel zur festgestellten Verbesserung bei.
Das laufende Pro-forma-Betriebsergebnis der Automobilsparte, in das 50 % der Ergebnisse der chinesischen Gemeinschaftsunternehmen einfließen, stieg um 1.882 Mio. € auf 2.248 Mio. €.

In den langfristigen operativen Aufwendungen in Höhe von 757 Mio. € im Jahr 2015 sind vorwiegend die Umstrukturierungskosten der Automobilsparte enthalten.

Das Finanzergebnis des Konzerns belief sich auf -642 Mio. € (-755 Mio. € im Jahr 2014).

Das Nettoergebnis des Konzerns fiel positiv aus und belief sich auf 1.202 Mio. € (Anstieg von +1.757 Mio. € gegenüber 2014).

Das laufende Betriebsergebnis der Banque PSA Finance betrug 514 Mio. €2 und fiel damit 177 Mio. € höher als 2014 aus. Durch die strategische Partnerschaft mit Santander Consumer Finance profitiert der Konzern von Refinanzierungskonditionen, die zu den günstigsten auf dem Markt gehören.

Das laufende Betriebsergebnis von Faurecia betrug 830 Mio. € und fiel damit 235 Mio. € höher als 2014 aus.

Der freie Cashflow der Industrie- und Geschäftsbereiche belief sich auf 3.658 Mio. €, getragen von der verbesserten Brutto-Eigenfinanzierungsmarge, dem geänderten Bedarf an Umlaufvermögen (+942 Mio. €) und den Dividenden aus den chinesischen Gemeinschaftsunternehmen mit Dongfeng und der Banque PSA Finance.
Ohne Umstrukturierungskosten und Sonderausgaben betrug der operative freie Cashflow 3.803 Mio. €.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 27.02.2016 17:27

Peugeot Deutschland präsentiert DRM-Team - Christian Riedemann/Lara Vanneste starten mit Peugeot 208 T16

 1. Nachwuchsduo bestreitet alle Läufe der Deutschen Rallye-Meisterschaft
 2. Peugeot Deutschland kehrt 30 Jahre nach dem letzten Titelgewinn in die DRM zurück
 3. Peugeot 208 T16 soll 2016 um Titel kämpfen

Peugeot hat in der Deutschland-Zentrale in Köln das Team für die diesjährige Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) vorgestellt. Als Pilot wurde der Deutsche Christian Riedemann (28/Oldenburg) verpflichtet, der von der belgischen Co-Pilotin Lara Vanneste (24) unterstützt wird. Das Duo tritt bei allen zehn Saisonläufen mit einem Peugeot 208 T16 an.

Rick Hermanns, Geschäftsführer Peugeot Deutschland: „Mit Christian Riedemann und Lara Vanneste haben wir ein talentiertes und dynamisches Fahrerteam mit Durchsetzungskraft verpflichtet. Sie passen perfekt zum Markenmotto ‚Impress Yourself‘ und werden sicher bei den Läufen der DRM beeindrucken.“

Christian Riedemann freut sich auf seine neue Herausforderung: „Ich bin sehr glücklich, 2016 mit Unterstützung von Peugeot Deutschland antreten zu dürfen und dankbar, diese Chance zu bekommen. Ich möchte meine Erfahrung nutzen und um den Titel kämpfen. Mit Lara Vanneste habe ich eine Co-Pilotin an meiner Seite, mit der ich mich sehr gut verstehe. Wir haben bereits von 2012 bis 2014 ein erfolgreiches Team gebildet.“

Eingesetzt wird der nach dem R5-Reglement des Automobilweltverbandes FIA aufgebaute Peugeot 208 T16 vom hessischen Team ROMO Motorsporttechnik. „Es ist eine tolle Aufgabe, mit Peugeot in der DRM zu starten“, so Teamleiter Ronald Leschhorn. „Der 208 T16 ist mit seinem 280 PS starken 1,6-Liter-Turbomotor und Allradantrieb ein ideales Einsatzfahrzeug. Er hat schon international – unter anderem in der Rallye-Europameisterschaft – mit Siegen und Podestplätzen für Aufsehen gesorgt. An diese Leistungen wollen wir jetzt auch in Deutschland anknüpfen.“

Erfolgreiche Historie, starke Partner
Peugeot Deutschland kehrt damit 30 Jahre nach dem letzten Titelgewinn in die Deutsche Rallye-Meisterschaft zurück. 1986 gewann die Französin Michèle Mouton im Peugeot 205 T16 der legendären Gruppe B den Titel. Bereits im Jahr zuvor sicherte sich der Schwede Kalle Grundel mit dem spektakulären Rallye-Löwen die Meisterschaft. Insgesamt siegte der 205 T16 in den beiden Saisons bei 15 von 18 Meisterschaftsläufen. In den Folgejahren war Peugeot auch mit den Peugeot 205 und 309 (Gruppe A) im deutschen Championat präsent.

Unterstützt wird Peugeot Deutschland beim Projekt „DRM 2016“ von starken Partnern. Dazu zählen neben den Medienpartnern AUTO BILD MOTORSPORT und Playboy auch PEUGEOT SPORT und TOTAL.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 29.02.2016 20:25

Sébastien Loeb verstärkt Rallycross-Weltmeister Team Peugeot Hansen
Der neunmalige Rallye-Weltmeister, Rennfahrer und Dakar-Abenteurer Sébastien Loeb geht für das Team Peugeot in der kompletten FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft 2016 an den Start. Die Saison startet am 15. April in Portugal. Der letzte Lauf findet am 27. November in Argentinien statt.
Loeb bildet ein Team mit Timmy Hansen. Die beiden Piloten fahren in zwei 550 PS starken 208 WRX Supercars – ein großer Kontrast zu dem 350 PS starken 2008 DKR, mit dem Loeb im Januar bei der Rallye Dakar in Südamerika antrat. Bei seiner Dakar-Premiere hatte der Franzose bis zur Halbzeit der 10.000 Kilometer langen Rallye das Feld angeführt.

Mit dem Wechsel zum Rallycross untermauert der 42-jährige Red-Bull-Athlet, der mehr Rallye-WM-Titel und -Laufsiege eingefahren hat als jeder andere Fahrer, seinen Status als König des Offroad-Fahrens.
„Ich bin absolut begeistert über die Möglichkeit, zum ersten Mal eine volle Saison in der Rallycross-WM zu fahren“, sagt Loeb. „In den vergangenen Jahren war ich in der glücklichen Lage, in einigen großartigen Serien an den Start zu gehen, aber Rallycross wird noch einmal etwas anderes – mit dieser unglaublichen Power, der Stärke des Peugeot 208 WRX und natürlich dem intensiven Charakter des Wettbewerbs. Das Auto und die Strategie für diese Art von Motorsport sind völlig neu für mich. Ich habe eine Menge zu lernen, aber ich hoffe, dass ich schon sehr bald konkurrenzfähig bin.“
Im Vergleich zu seinem Teamkollegen Timmy Hansen (Startnummer 21) ist Loeb (Startnummer 9) ein Rookie – nichtsdestotrotz kann er auch im Rallycross Erfahrung und Erfolge vorweisen. Bei den X Games 2012 in Kalifornien gewann er die Goldmedaille. Und 2013 ging er bei seinem Heimrennen in Lohéac an den Start.
„In der vergangenen Saison haben wir unser Potenzial mit Timmy Hansen und Davy Jeanney unter Beweis gestellt“, sagt Teamchef Kenneth Hansen. „Mit Sébastien Loeb werden wir noch stärker sein. Rallycross ist eine der härtesten Rennkategorien der Welt. Fehler darf man sich hier nicht erlauben. Loeb hat eine unglaubliche Begabung, sich an Situationen anzupassen und ich habe absolut keinen Zweifel, dass er ein starker Fahrer sein wird.“
Timmy Hansen und Sébastien Loeb gehen mit der Vorgabe an den Start, in diesem Jahr die Fahrer- und die Teamwertung zu gewinnen. „Ich habe mein ganzes Leben zu Sébastien Loeb aufgeschaut. Einmal habe ich ihn getroffen und ein Autogramm bekommen“, sagt Timmy Hansen. „Jetzt mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen, ist wie ein Traum, der wahr wird. Ich habe noch eine Menge zu lernen, und Ratschläge von ihm zu bekommen wird fantastisch sein. Hoffentlich werde auch ich ihm einige Rallycross-spezifische Dinge beibringen können. Gemeinsam werden wir das Team nach vorne bringen, die Grenzen neu ausloten und uns dabei helfen, zusammen zu wachsen.“
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5294
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von deltz » 06.03.2016 14:17

Rang fünf beim Debüt für das TEAM PEUGEOT ROMO

Zufriedene Gesichter im Ziel der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye bei Christian Riedemann und Lara Vanneste vom TEAM PEUGEOT ROMO. Der erste Einsatz mit dem Peugeot 208 T16 R5 endete mit einem fünften Gesamtrang für das junge Team, das zum ersten Mal mit dem Fahrzeug startete. Ein Reifenschaden verhinderte eine Platzierung unter den Top 3.
Der Wintereinbruch Anfang März brachte Schnee, Matsch und Eis ins Saarland und stellte damit sowohl Teams als auch Veranstalter bei der Auftaktveranstaltung zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) vor eine schwierige Aufgabe. So mussten am Freitagabend zwei Wertungsprüfungen aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse abgesagt werden. Im Laufe des Samstags entspannte sich zwar die Wetterlage, die Teams hatten trotzdem die Qual der richtigen Reifenwahl. Hier litt das deutsch-belgische Duo Riedemann/Vanneste am Samstagmorgen unter mangelndem Grip der Reifen und verlor auf der mit 23,03 km längsten Wertungsprüfung der Veranstaltung wertvolle Sekunden, als sie beim Anbremsen in einen Acker rutschten. Dennoch waren sie mit Rang 3 vor dem Mittagsservice auf Podiumskurs.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.

Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4147
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2016

Beitrag von BlueTiger » 11.03.2016 14:27

Peugeot auf der Retro Classics 2016 - Jubiläum für den Markenclub
  • Deutsches Peugeot Vorkriegs-Register feiert 15. Messeauftritt
  • Ausstellungsfläche mit fünf historischen Pkw und Motorrädern
  • Aktueller Peugeot 308 GTi demonstriert Sportlichkeit der Marke


Das Deutsche Peugeot Vorkriegs-Register feiert eine eigene Tradition: Bei der diesjährigen Retro Classics in der Landesmesse Stuttgart (17. bis 20. März 2016) freut sich das von Michael Kreuz gegründete Register auf seinen 15. Auftritt bei der süddeutschen Oldtimermesse. Seit dem Start der Oldtimer-Schau im Jahr 2002 war das Deutsche Peugeot Vorkriegs-Register bei jeder Ausgabe der Messe dabei.

Auf einem rund 140 Quadratmeter großen Stand auf der Galerie in Halle 1 des Stuttgarter Messegeländes (Standnummer 1 Z 100) präsentieren die Peugeot-Enthusiasten insgesamt fünf Fahrzeuge aus der 126-jährigen Peugeot-Geschichte. Dazu gehören ein unrestaurierter Peugeot 402 Eclipse mit elektrisch versenkbarem Klappdach, ein 402 Légère mit Cotal-Getriebe und ein Peugeot 301 Limousine. Die vielseitige Geschichte der Löwenmarke wird abgerundet durch ein Motorrad des Typs P105 aus den späten dreißiger Jahren und historische Fahrräder. Den Brückenschlag zur Gegenwart markiert ein Peugeot 308 GTi, der mit 200 kW (272 PS) stärkste Serien-Peugeot aller Zeiten.

Das Deutsche Peugeot Vorkriegs-Register (http://www.vorkriegs-peugeot.de" onclick="window.open(this.href);return false;) hat derzeit rund 450 Vorkriegsfahrzeuge von Peugeot überwiegend aus dem deutschsprachigen Raum gelistet. Unterstützt wird der Messeauftritt auf der Retro Classics von der Amicale Peugeot Deutschland, der Dachorganisation der Peugeot Oldtimer-Clubs in Deutschland (http://www.peugeot-amicale.de" onclick="window.open(this.href);return false;).

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308 GTi: 6,0;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 139.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.
grüCCle

Bianka und Caruso Bild

:i_baeh: Ich habe doppelten Spass Cabrio fahren mit Autogas :i_baeh:

Antworten