Peugeot Pressemitteilungen 2018

Alles aus der Presse
  • Autor
    Nachricht

Re: Peugeot Pressemitteilungen 2018

Beitragvon deltz » 06.06.2018 17:34

PureTech-Turbo-Benzinmotor der Groupe PSA zum vierten Mal in Folge „Engine of the Year“

Bei der 20. Ausgabe der „International Engine of the Year Awards“ in Stuttgart kürte die Jury den von der Groupe PSA entwickelten Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor mit 110 PS beziehungsweise 130 PS in der Klasse 1 Liter bis 1,4 Liter zum vierten Mal in Folge zur „Engine of the Year“.

Für die Baureihe ihrer Dreizylinder-Benzinmotoren hat die Groupe PSA bereits 210 Patente angemeldet. Die neue PureTech-Motorengeneration wurde im Hinblick auf Leistung, Verbrauch und Effizienz optimiert. Sie bietet folgende Vorteile:

• Verbrauchseinsparungen von durchschnittlich vier Prozent im Vergleich zur Vorgängergeneration;
• Verbesserung der Ansprechzeit des Fahrzeugmotors dank einer Optimierung des Turboladers (20 Prozent Erhöhung der Drehmomentsteigerung ab 1.500 U/min);
• Reduzierung der Partikelemissionen um 75 Prozent durch Einsatz des Benzinpartikelfilters und Erfüllung des RDE -Konformitätsfaktors von 1,5. Damit werden die ab 2020 geltenden EU-Rechtsvorschriften bereits drei Jahre im Voraus erfüllt;
• Kompaktere Motorbauweise im Hinblick auf die Anpassung an die neue CMP-Plattform für kleine Stadtautos, Limousinen sowie Kompakt-SUV.


Mit dieser neuen Motorengeneration, die 2017 im neuen Peugeot 308 erstmals auf den Markt kam, werden derzeit rund 100 Fahrzeuge der Groupe PSA in über 70 Ländern ausgestattet. Diese Motoren erfüllen die Euro-Norm 6d-TEMP sowie die chinesische Norm China 6b.

Der Dreizylinder-PureTech-Motor wird an den Standorten Française de Mécanique in Douvrin und Trémery im Département Moselle (Frankreich) sowie in Xiang Yang (China) hergestellt. Zusätzlich zur Verdoppelung der Produktionskapazitäten in den französischen Werken im Jahr 2018 wird der PureTech-Motor ab 2019 beziehungsweise 2020 zudem in den Werken in Tychy (Polen) und Szentgotthárd (Ungarn) produziert.

Alain Raposo, Leiter Antriebsstrang und Fahrwerk bei der Groupe PSA: „Wir sind stolz, diese renommierte Auszeichnung zum vierten Mal in Folge zu erhalten. Sie ist der Beweis für die Kompetenz unserer Entwicklungsteams. Die Mehrzahl unserer Fahrzeuge ist bereits mit dieser Motorisierung ausgestattet und hat bei unseren Kunden großen Erfolg. Die Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz unserer Benzinmotoren, und insbesondere unseres Dreizylinder-PureTech-Motors, finden somit weltweit Anerkennung.“
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.
deltz
Admin

Benutzeravatar
 
Registriert: 25.02.2007 11:13
Beiträge: 4936
Bilder: 9
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 57 mal
Danke erhalten: 61 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003


Re: Peugeot Pressemitteilungen 2018

Beitragvon deltz » 09.06.2018 14:20

So sieht er aus: Der neue Kombi Peugeot 508 SW

Erstmalig zeigt Peugeot die Kombi-Version des neuen 508
1. Viel Platz und großzügiges Kofferraumvolumen
2. Modernste Fahrerassistenzsysteme wie Night Vision
3. Geringer Kraftstoffverbrauch durch Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 und effiziente, umweltschonende Euro 6d-TEMP-Diesel- und Benzinmotoren



Köln, den 06.06.2018. Nur wenige Monate nach der Vorstellung der neuen Limousine Peugeot 508 enthüllt die Löwenmarke seinen neuen Mittelklassekombi: den neuen Peugeot 508 SW. Seine flache, dynamische Architektur präsentiert Stärke und Selbstbewußtsein. Der neue Peugeot 508 SW bietet ein großzügiges Raumangebot, ein außergewöhnliches Kofferraumvolumen mit bis zu 1.780 Litern und einen leicht zugänglichen Gepäckraum. Technisch setzt der Mittelklassekombi neue Maßstäbe. Mit dem Peugeot i-Cockpit® der jüngsten Generation hat der Fahrer alle wichtigen Informationen direkt im Blick und viele modernste Fahrerassistenzsysteme, wie dem Night Vision sorgen für Sicherheit und Komfort. Peugeot ist bekannt für seine effizienten Diesel- und Benzinmotoren. So fährt der neuen Peugeot 508 SW mit modernster Motorentechnologie nach Euro 6d-TEMP vor.

Der neue Peugeot 508 SW wird erstmalig auf dem Pariser Automobilsalon im Oktober 2018 präsentiert und kommt ab Januar 2019 auf den europäischen Markt.

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, erklärt: „Nach der Vorstellung unseres neuen Flaggschiffs, der Limousine Peugeot 508, freuen wir uns nun sehr darauf, auch den neuen Kombi Peugeot 508 SW zu enthüllen. Sein eleganter und doch sportlicher Charakter und seine guten Fahreigenschaften, gepaart mit modernsten Fahrerassistenzsystemen, machen ihn in seinem Segment zu etwas Besonderem. Gerade für den deutschen Markt sehen wir große Potenziale für den neuen Peugeot 508 SW.“

Ausdruckstarkes Design
Bei der Entwicklung der Kombiversion des neuen Peugeot 508 SW diente der neue Peugeot 508 als Vorbild. So sorgt auch das Design des neuen Peugeot 508 SW mit einer tiefen, gestreckten, fließenden Dachlinie für einen dynamischen Auftritt. Mit nur knapp 1,42 Meter Höhe ist der Kombi fast genauso flach wie die sportliche Limousine. Verglichen mit der Vorgängergeneration ist er sechs Zentimeter flacher und bietet somit eine noch bessere Aerodynamik. Trotz der niedrigeren Höhe können Passagiere auf den hinteren Plätzen bequem und mit genügend Kopffreiheit sitzen. Mit einer Länge von 4,78 Metern ist er drei Zentimeter länger als die Limousine und fünf Zentimeter kürzer als die Vorgängergeneration.

„Der neue Peugeot 508 SW wurde zeitgleich mit der Limousine des neuen Peugeot 508 entwickelt und ebenfalls mit den modernsten Technologien der Löwenmarke ausgestattet. Sein rassiger Auftritt und sein edles Design sind dabei einzigartig für einen Serienhersteller“, erklärt Gilles Vidal, Direktor Design bei Peugeot.

Äußerlich beeindruckt die Frontpartie mit Full-LED-Scheinwerfern und LED-Tagfahrlichtern, die dem Peugeot 508 SW einen ausdrucksstarken und exklusiven Auftritt verleihen. Die Mitte des Kühlergrills ziert das Löwenemblem der Marke Peugeot, auf der Motorhaube gut sichtbar befindet sich das Logo „508“.

An den Seiten des Kombis fallen sofort die rahmenlosen Türen auf. Gemeinsam mit den schmalen Glasflächen, die im Peugeot 508 SW verbaut sind, wirkt die Silhouette schlank und dynamisch. Die geringen Spaltmaße und die perfekt an die Räder angepassten Radhäuser zeugen von höchster Qualität. Auf eine Dachantenne wurde bewusst verzichtet.

Am Heck befindet sich eine horizontale, schwarz-glänzende Blende samt dreidimensionalen Full-LED-Rückleuchten. Die auch tagsüber illuminierten Rückleuchten passen sich an aktuelle Lichtverhältnisse an und zeigen die bei Peugeot bekannten drei Krallen. Sie reichen vom Profil bis über die gesamte Breite. Das verchromte Doppelauspuffendrohr verstärkt den sportlichen Auftritt. Die praktische Heckklappe lässt sich auf Wunsch elektrisch, und durch einfache Fußbewegung unter den Heckstoßfänger, öffnen und erleichtert somit den einfachen Zugang zum Kofferraum. Die Ladekante ist 6 Zentimeter tiefer und 2,4 Zentimeter breiter als in der Limousine und hat einen Abstand von nur 63,5 Zentimeter zum Boden. Dank einer herausnehmbaren Ablage wird auf Anhieb die gesamte Ladefläche sichtbar. Der Kofferraum hat ein Volumen von 530 Litern bis zur Ablage und ist damit fast identisch mit dem des Vorgängerkombis (560 Liter). Die hochwertige Ladekante aus Edelstahl schützt beim Ein- und Ausladen. Die GT-Version umfasst Aluminium-Führungsschienen für eine sichere Beladung und ein Gepäckraum Trennnetz für eine effiziente Kofferraumteilung.

Über den Kofferraum lässt sich die Rückbank dank der Bedienhilfe Magic Flat in der Konfiguration 1/3 – 2/3 mühelos zusammenklappen. So entstehen eine ebene Ladefläche und ein maximales Kofferraumvolumen von bis zu 1.780 Litern. 

Hochwertiger Innenraum
Der Innenraum des neuen Peugeot 508 SW spiegelt die hohe Qualität des Außenbereichs wider. Die große Auswahl an Komfort- und Sicherheitsausstattungen unterstreicht das hochwertige Ambiente.

Zahlreiche Ablagen sind sinnvoll im Innenraum verteilt: Das belüftete Handschuhfach bietet genug Platz für zwei 1,5 Liter-Flaschen, die Türablagen für jeweils eine 1 Liter-Flasche und die Ablage unter der Mittelarmlehne für zwei 0,5 Liter-Flaschen. In die Ablage in der Nähe des Automatik-Wählhebels ist eine induktive Smartphone-Ladestation integriert.

Die ergonomischen Vordersitze mit AGR-Gütesiegel werden auf Wunsch mit Massagefunktion angeboten. Fünf verschiedene Einstellungen sind hierbei möglich. Hochwertige Materialen wie Alcantara- oder „Nappa“-Leder wurden im neuen Peugeot 508 SW verarbeitet. Das „Nappa“-Leder steht in den Farben Schwarz oder Purpur-Rot zur Verfügung. Die hinteren Sitze haben eine Neigung von 27 Grad und unterstreichen den hohen Komfort. Sie bieten vier Zentimeter mehr Kopffreiheit als in der Limousine. In den Fahrzeughimmel sind Leselampen integriert, die wie die gesamte Innenraumbeleuchtung aus LED-Leuchten bestehen.

Das große, optional bestellbare, Panorama-/Glasschiebedach des neuen Peugeot 508 SW sorgt für ein helles und offenes Raumgefühl.

Für erstklassige Klangerlebnisse vertraut die Löwenmarke auf den französischen Akustikspezialisten Focal®. Das Premium-HiFi-Audiosystem besteht aus zehn Lautsprechern mit exklusiven Technologien, die sorgfältig im Innenraum verteilt sind. Die in den vier Türen angebrachten Hochtöner sind mit edlen Gittern aus gebürstetem Metall abgedeckt.

Das Peugeot i-Cockpit®
Wie die Limousine, wartet auch der neue Peugeot 508 SW mit der jüngsten Evolution des Peugeot i-Cockpit® auf, welches aus folgenden Ausstattungselementen besteht:

- einem kompakten Lenkrad mit vollnarbigem Leder (perforiertes Leder in den Versionen GT und GT Line)
- dem über dem Lenkrad integrierten digitalen Kombiinstrument
- und dem 8“ (in der Version Active) bzw. 10“-HD-Touchscreen (in den Versionen Allure und GT) mit guter Bedienerfreundlichkeit

Zudem wird der Fahrer in das Cockpit mit hohem Qualitätstandard und modernsten Technologien eingebunden. Die wesentlichen Komponenten sind:

- Das Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 (Shift and Park by Wire)
- Breite Dekorelemente in Karbonoptik oder in Echtholz zieren das Armaturenbrett, die Mittelkonsole und die Türen (je nach Ausstattungslinie, graue Eiche optional in den Versionen GT und für GT Line, Echtholz in Zebrano-Optik serienmäßig in der GT-Version)
- Seidenmatt-Chrom schmückt das Lenkrad, die Türen, die Luftdüsen, die sieben Kippschalter (Toggle Switches) und den Rahmen des zentralen Touchscreens

Neue Fahrerassistenzsysteme für höchste Sicherheit
Eine große Auswahl an modernsten Fahrerassistenzsystemen kommen im Peugeot 508 SW zum Einsatz. So ist der Kombi mit neuesten Technologien ausgestattet, die exklusiv der Reihe 508 vorbehalten sind:

- Das Nachsichtsystem Night Vision ist im Mittelklasse-Segment einzigartig. Eine Infrarot-Kamera erkennt nachts oder bei eingeschränkter Sicht Lebewesen, die sich in einer Entfernung von bis zu 200 Metern im Bereich vor dem Fahrzeug befinden. Der Fahrer sieht im Display des Kombiinstruments die Umgebung vor dem Fahrzeug und muss dafür nicht den Blick von der Straße abwenden.
- Der Automatische Geschwindigkeitsregler ACC mit Stop&Go-Funktion (in Verbindung mit dem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8) passt den vom Fahrer programmierten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch an und dies bis zum kompletten Stillstand. Startet das vorausfahrende Fahrzeug innerhalb von drei Sekunden erneut, nimmt der Peugeot 508 SW automatisch wieder Fahrt auf. Andernfalls muss der Fahrer das Gaspedal selber betätigen oder die entsprechende Bedientaste am Lenkrad drücken, um die Funktion wieder zu aktivieren.
- Mit dem Spurhalteassistenten kann der Fahrer zudem entscheiden, in einer bestimmten Spur zu bleiben (in Verbindung mit ACC Stop&Go)
- Der Full Park Assist führt den Einpark- und Ausparkvorgang automatisch durch und steuert dabei Lenkung, Gas und Bremse (ausschließlich in Verbindung mit dem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8)
- Full-LED-Scheinwerfer mit statischem Kurvenlicht
- Die auch tagsüber illuminierten Rückleuchten passen sich in ihrer Intensität dem jeweiligen Tageslicht an

Weitere Technologien für mehr Sicherheit:
- Active Safety Brake: Das System erkennt Fußgänger sowie Fahrradfahrer, tagsüber und nachts und ist zwischen 5 km/h und 140 km/h aktiv. Das System verfügt zusätzlich über einen Kollisionswarnung
- Aktiver Spurhalteassistent: Ab einer Geschwindingkeit von 65 km/h reagiert das System mit einer progressiven Gegenlenkung
- Müdigkeitswarner: Die Funktion überwacht die Wachsamkeit des Fahrers, indem sie die kleinsten Lenkradbewegungen analysiert. Sie ist ab einer Geschwindigkeit von 65 km/h aktiv
- Verkehrsschilderkennung: Erkennung von Verkehrsschildern inklusive Geschwindigkeitsempfehlungen und erweiterte Erkennung von Verkehrsschildern, wie Stoppschilder oder Durchfahrtsverbote
- Toterwinkelassistent (mit Lenkkorrektur). Die Funktion ist ab einer Geschwindigkeit von 12 km/h aktiv

Im neuen Peugeot 508 SW steht Konnektivität im Vordergrund:ä
- Vernetzte 3D-Navigation mit TomTom® Traffic in Echtzeit
- Dank der Anwendung Mirror Screen mit Sprachsteuerung können die Funktionen des Smartphones genutzt werden. Die Funktion ist mit Mirrorlink, Android Auto und Apple Carplay kompatibel
- induktive Smartphone-Ladestation (für Geräte, die mit dem Qi-Standard kompatibel sind)
- 4 USB-Anschlüsse: zwei vorne in dem Fach, das sich im vorderen Bereich der Mittelkonsole befindet, und ab Niveau Allure zwei im hinteren Bereich der Mittelkonsole für die Passagiere der zweiten Sitzreihe
- Peugeot Connect SOS & Assistance: automatischer Notrufdienst

Gute und ausgewogene Fahreigenschaften
Der neue Peugeot 508 SW wird auf der EMP2-Plattform gebaut. Diese Plattform ist 70 Kilogramm leichter als die der Vorgängergeneration. Dies wirkt sich günstig auf den Verbrauch, die passive Sicherheit und die Fahrleistungen aus.

Um eine höhere Karosseriesteifigkeit und längere Widerstandsfähigkeit zu gewährleisten, wurde eine neue Körperschweißtechnik angewendet, die durch den Einsatz von 24m Strukturklebstoff verstärkt wurde.

Die Mehrlenker-Hinterachse wird an eine variable, gesteuerte Federungsdämpfung gekoppelt – Active Suspension Control (serienmäßig in der GT-Version).

Zusätzlich spart das neue Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 Kraftstoff von bis zu sieben Prozent.

In Verbindung mit den PureTech-Benzinmotoren kann das Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 im ECO-Modus automatisch in den Leerlauf wechseln (freewheeling). Die Funktion ist in Abhängigkeit von den Fahrbedingungen von 25 km/h bis 130 km/h aktiv. Sie greift, wenn das System keinen Druck auf dem Gaspedal registriert. Die Funktion sorgt für niedrigere interne Reibungen im Getriebe und führt zu einem um rund drei Prozent geringeren Verbrauch.

Abmessungen, Gewicht, Aerodynamik, Antriebe – die Löwenmarke zeigt seine Ingenieurskunst für ein noch intensiveres Fahrerlebnisse und niedrigste CO2-Emissionen.

Der neue Peugeot 508 SW übernimmt die PureTech-Benzinmotoren und BlueHDi-Dieselmotoren (mit SCR-Technologie) der jüngsten Generation der Limousine Peugeot 508.

Zwei Leistungsstufen des PureTech-Benzinmotors werden angeboten:

- 1,6 l PureTech 180 Stop&Start mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT8*
- 1,6 l PureTech 225 Stop&Start mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT8*

Vier Dieselvarianten der Motoren BlueHDi werden angeboten:

- 1,5 l BlueHDi 130 Stop&Start mit Sechsgang-Schaltgetriebe*
- 1,5 l BlueHDi 130 Stop&Start mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT8*
- 2,0 l BlueHDi 160 Stop&Start mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT8*
- 2,0 l BlueHDi 180 Stop&Start mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT8*

Die Motoren erfüllen bereits ab Werk die strenge Euro 6d-TEMP-Norm, die ab 1. September 2019 in Kraft tritt und vor allem strengere Stickoxid-Emissionen festlegt.

Der Peugeot 508 SW wird im zweiten Halbjahr 2019 auch mit leistungsstarker Benzin-Plug-in-Hybrid-Technologie angeboten. So ausgestattet, überzeugt er durch eine rein elektrische Reichweite von 50 Kilometern (im WLTP-Zyklus) bei gleichbleibendem, großzügigem Kofferraum im Vergleich zur Variante ohne Hybridantrieb. Denn die Batterien hierfür sind unter der zweiten Sitzreihe angebracht.

Wie die Limousine, wird auch der neue Peugeot 508 SW im Werk in Mulhouse in Frankreich produziert. Er erhält zur Markteinführung das Herkunftszeichen „Origine France Garantie“.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.
deltz
Admin

Benutzeravatar
 
Registriert: 25.02.2007 11:13
Beiträge: 4936
Bilder: 9
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 57 mal
Danke erhalten: 61 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003


Re: Peugeot Pressemitteilungen 2018

Beitragvon deltz » 11.06.2018 06:34

Peugeot verpasst Podium knapp beim norwegischen Lauf zur Rallycross-WM

Das Team Peugeot Total schaffte beim fünften Lauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft im norwegischen Hell gleich mit zwei Peugeot 208 WRX den Sprung ins Finale, verpasste aber erstmals in diesem Jahr einen Podestplatz – wenn auch nur knapp. Der stark fahrende Youngster Kevin Hansen wurde Vierter, Bruder Timmy Fünfter. Sébastien Loeb, der schon vier Mal in diesem Jahr einen Pokal mit nach Hause nahm, schied diesmal im Halbfinale aus, verteidigte aber seinen zweiten Tabellenplatz.


Youngster Kevin Hansen wird in seinem WM-Lehrjahr immer stärker. Der verdiente Lohn: Platz vier in einem abermals sehr intensiv umkämpften Finale. Zusammen mit den Ingenieuren von Peugeot Sport hatte der gerade 20 Jahre alt gewordene Rallycross-Nachwuchspilot die Abstimmung seines Einsatzfahrzeugs überarbeitet. Mit Erfolg: Ohne Probleme marschierte er mit seinem Peugeot 208 WRX durch die Vorläufe bis ins Halbfinale. Dort traf er unter anderem auf seinen älteren Bruder Timmy, dem er sich dort noch geschlagen geben musste. Im Finale drehte er den Spieß dann um und überquerte die Ziellinie knapp vor seinem Bruder als Vierter. Ein weiterer Beweis, warum Kevin Hansen von vielen als zukünftiger Titelanwärter gehandelt wird.

Timmy Hansen wurde mit seinem fünften Platz unter Wert geschlagen. Die Vorläufe beendete der Schwede als Zweiter der Punktewertung, mit seinem Sieg im Halbfinale unterstrich er zusätzlich seine Ambitionen, die Podiumsserie von Peugeot mit einem weiteren Erfolg fortsetzen zu wollen. Doch im Finale wurde sein Auto beim Start hart von einem Kontrahenten getroffen. Die bis dahin gezeigten Leistungen unterstrichen aber einmal mehr die Schlagkraft des Teams und des Peugeot 208 WRX – sowohl aus technischer als auch aus fahrerischer Sicht.

Für Sébastien Loeb endete eine Serie von vier Podiumserfolgen am Stück mit Platz vier im Halbfinale. Der Rallye-Rekordweltmeister behauptete dennoch seinen zweiten Platz in der Fahrerwertung.

In der Teamwertung verbesserte sich Peugeot trotz des nicht optimal verlaufenen Wochenendes vom dritten auf den zweiten Platz. Beim nächsten Lauf in Schweden (30. Juni/1. Juli), dem Heimspiel der Hansen-Familie, will die Löwen-Equipe die nächste Evolutionsstufe des Peugeot 208 WRX an den Start bringen. Die Strecke in Höljes ist die wohl berühmteste Rallycross-Arena der Welt.

STIMMEN AUS DEM TEAM

Bruno Famin (Peugeot Sport-Direktor)
„Ein nicht ganz einfaches Wochenende. Auch wenn der Speed eigentlich da war, konnten wir nicht unsere gewohnte Leistungsstärke abrufen. Dennoch ist es uns gelungen, uns gegen starke, erfahrenere Teams bis ins Finale vorzukämpfen. Dort haben wir zwar zum ersten Mal in diesem Jahr das Podium verpasst, sind als Vierter und Fünfter aber nur knapp vorbeigeschrammt. Und Kevins Auftritt war wirklich beeindruckend. Timmy hatte das Halbfinale gewonnen, dann aber im Rennen Pech. Was uns auch optimistisch auf das kommende Rennen in Schweden blicken lässt, ist die Tatsache, dass unsere Peugeot 208 WRX keinerlei Probleme hatten.“

Kevin Hansen (Team Peugeot Total, Fahrer #71)
„Ein großartiger Tag. Ich war schon das ganze Wochenende schnell unterwegs, es aber bis ins Finale zu schaffen und dann dort um das Podium zu kämpfen, das ist ein großer Schritt vorwärts für mich. Es war der zweite vierte Platz meiner WM-Karriere, ein toller Erfolg. Ich habe nach dem nicht ganz so guten Lauf in Belgien viel an mir gearbeitet, auch mental, und fühle mich jetzt sehr wohl im Team. Es macht einfach Spaß zu fahren. Jetzt freue ich mich auf mein Heimrennen.“

Timmy Hansen (Team Peugeot Total, Fahrer #21)
„Ich hatte im Finale einen fast perfekten Start. Doch dann bin ich ins Stocken geraten und musste noch einmal kuppeln. Dadurch habe ich Zeit verloren. Es gab danach Berührungen: Als ich hinter Johan (Kristoffersson) eingelenkt habe, wurde ich von hinten getroffen. Dabei ist der Motor ausgegangen. Ich konnte wieder losfahren, aber das Rennen war gelaufen. Das Wochenende hatte Höhen und Tiefen. Positiv war der Sieg im Halbfinale, negativ dagegen, dass wir es nicht geschafft haben, auf dem Podest zu stehen. Dafür müssen wir einfach alle Phasen des Rennens ohne Probleme bewältigen. Wir werden uns fokussieren und versuchen, einen ähnlich guten Job in Schweden zu machen – im Idealfall noch besser, damit wir als Erste die Zielflagge sehen.“

Sébastien Loeb (Team Peugeot Total, Fahrer #9)
„Wir haben nur 13 Punkte gesammelt, was nicht besonders viel ist. Viele Punkte haben wir verloren, weil wir die Joker Lap im dritten Qualifying verpasst haben. Das hat uns wehgetan. Mein Spotter hat einfach vergessen mir zu sagen, dass ich reinfahren soll. So etwas passiert ihm wahrscheinlich nur einmal in seinem Leben. Unser Auto funktionierte an diesem Wochenende gut – von dem her wäre mehr drin gewesen.“

Stand Fahrerwertung
1. Johan KRISTOFFERSSON / Volkswagen Polo R – 135 Punkte
2. Sébastien LOEB / Peugeot 208 WRX – 104
3. Petter SOLBERG / Volkswagen Polo R – 102
4. Andreas BAKKERUD / Audi S1 – 101
5. Mattias EKSTRÖM / Audi S1 – 97
6. Timmy HANSEN / Peugeot 208 WRX – 94
7. Niclas GRÖNHOLM / Hyundai i20 – 66
8. Kevin HANSEN / Peugeot 208 WRX – 61
9. Janis BAUMANIS / Ford Fiesta – 41
10. Robin LARSSON / Ford Fiesta – 40
11. Kevin ERIKSSON / Ford Fiesta – 36
12. Timur TIMERZYANOV / Hyundai i20 – 34
13. Guerlain CHICHERIT / Renault Mégane RS – 31
14. Jérome GROSSET-JANIN / Renault Mégane RS – 28
15. Tommy RUSTAD / Volkswagen Polo R – 13

Stand Teamwertung
1. PSRX Volkswagen Sweden – 237 Punkte
2. Team PEUGEOT Total – 198
3. EKS Audi Sport – 198
4. GRX Taneco – 100
5. Olsbergs MSE – 76
6. GC Kompetition – 59
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.
deltz
Admin

Benutzeravatar
 
Registriert: 25.02.2007 11:13
Beiträge: 4936
Bilder: 9
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 57 mal
Danke erhalten: 61 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003


Re: Peugeot Pressemitteilungen 2018

Beitragvon deltz » 17.06.2018 07:54

Neu: Peugeot Expert TwinCab Eco jetzt mit umklappbaren Sitzen

1. Im Peugeot Expert TwinCab Eco lässt sich ab sofort die zweite Reihe umklappen
2. Einfaches variieren zwischen sechs Sitzen oder größerem Laderaum
3. Mehr Einsatzmöglichkeiten in beiden Längen durch deutlich erweitertes Laderaumvolumen

Köln, den 13.06.2018. Der Peugeot Expert TwinCab Eco beweist mit einer umklappbaren zweiten Sitzreihe ab sofort noch mehr Flexibilität. Die Möglichkeit, einfach zwischen sechs Sitzen und vergrößertem Laderaum zu variieren, macht den Kastenwagen mit Doppelkabine für die Beförderung von Personen und Gütern noch flexibler und effizienter. Beim Umklappen schmiegt sich die hintere an die vordere Sitzreihe an, sodass sich der gewonnene Platz optimal ausnutzen lässt.


Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, ist überzeugt: „Der Peugeot Expert TwinCab Eco ist einer unserer beliebtesten Nutzfahrzeuge. Dass die zweite Sitzreihe in der Doppelkabine nun umklappbar ist, macht ihn für unsere Kunden aus Handwerk und Gewerbe besonders praktisch und noch besser einsetzbar. Zum Beispiel um Handwerker zu und von den Baustellen zu transportieren und zwischendurch Material von A nach B zu bringen.“

Viel Stauraum und mehr Sicherheit
Ist die zweite Sitzreihe des Peugeot Expert TwinCab Eco umgeklappt, erweitert sich das Laderaumvolumen deutlich: in der kürzeren Version des Kastenwagens von 3,2 auf 4,7 Kubikmeter und in der 35 Zentimeter längeren Variante von 4,0 auf 5,5 Kubikmeter. Die Ladelänge bei mittlerer Ladehöhe steigt beim kürzeren Peugeot Expert TwinCab Eco nach dem Umklappen über einen halben Meter auf 1,83 Meter. Bei der längeren Version vergrößert sich die Ladelänge bei mittlerer Ladehöhe ebenfalls um über einen halben Meter von rund 1,66 auf 2,18 Meter.

Auch mit der neuen Funktion bleibt die Sicherheit der wichtigste Aspekt beim Peugeot Expert TwinCab Eco. Oberhalb der zweiten Sitzreihe sichert deshalb ein stabiles Netz den Personenbereich vor verrutschender Ladung.

Bei der Motorisierung setzen beide Größen des Peugeot Expert TwinCab Eco auf moderne BlueHDi-Motoren mit wahlweise 122 oder 150 PS. Alle Versionen des Peugeot Expert TwinCab Eco sind ausschließlich als Lkw zugelassen.

Weitere Informationen und den Konfigurator zum neuen Peugeot Expert TwinCab Eco mit umklappbaren Sitzen finden Sie unter http://professional.peugeot.de/peugeot-nutzfahrzeuge/doppelkabinen-von-peugeot.html.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.
deltz
Admin

Benutzeravatar
 
Registriert: 25.02.2007 11:13
Beiträge: 4936
Bilder: 9
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 57 mal
Danke erhalten: 61 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003


Re: Peugeot Pressemitteilungen 2018

Beitragvon deltz » Gestern 07:12

Plus X Award Sonderauszeichnungen für Peugeot: „Beste Marke des Jahres 2018“ und „Bestes Produkt des Jahres 2018“

1. Peugeot erhält Sonderauszeichnung als „Beste Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Nutzfahrzeuge
2. Neuer Peugeot Rifter erhält Sonderauszeichnung „Bestes Produkt des Jahres 2018“ in der Kategorie Hochdachkombis
3. Plus X Award: Internationales Gütesiegel für Qualitäts- und Innovationsvorsprung

Köln, 18. Juni 2018. Gleich zwei Mal darf sich Peugeot über Sonderauszeichnungen des Plus X Awards freuen: Peugeot ist die „Beste Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Nutzfahrzeuge. Ebenso vergab die Jury das Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2018“ im Bereich Hochdachkombis an den neuen Peugeot Rifter. Damit erhält der Outdoor-Van bereits seinen zweiten Plus X Award innerhalb kürzester Zeit. Seit 2003 wird die internationale Auszeichnung an Marken und Produkte vergeben, die sich durch Qualität und Innovation auszeichnen.


Für das Gütesiegel „Beste Marke des Jahres“ überzeugten die Nutzfahrzeuge von Peugeot die Jury mit ihren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Der Peugeot Boxer zum Beispiel bietet als Kastenwagen, Fahrgestell-Variante oder Pritschenwagen jeweils mit Einzel- oder Doppelkabine individuelle Lösungen im Personen- und Gütertransport. Ebenfalls punkteten alle Nutzfahrzeuge mit moderner Ausstattung und markantem Design, das die neuesten Modelle der Löwenmarke prägt. Besonders hob die Jury die Vorreiterrolle von Peugeot in der Motorentechnologie der Nutzfahrzeuge hervor: Der Peugeot Traveller und der Peugeot Expert Kombi fahren mit den effizienten BlueHDi-Motoren der neuesten Generation. Sie erfüllen bereits heute die am 1. September 2019 in Kraft tretende, strengere Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Der neue Peugeot Rifter, der im Herbst 2018 auf die Straße kommt, kann schon seine zweite Auszeichnung vorweisen: Nach dem Plus X Award im Mai 2018 erhält er nun zusätzlich das Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2018“ in der Kategorie Hochdachkombis. Neben seinen ökonomischen Euro 6d-TEMP-Motoren überzeugte der Outdoor-Van die Jury auch in den Bereichen Design, High Quality, Bedienkomfort und Funktionalität durch die Verbindung von technischen Finessen mit dem Charakter eines Geländewagens. Denn er besitzt das moderne Peugeot i-Cockpit® samt 3D-Echtzeit-Navigation und Mirror Screen, welches erstmals im Van-Segment erhältlich ist. Gleichzeitig beweist der Peugeot Rifter mit einer erhöhten Bodenkarosserie und Advanced Grip Control seine Offroad-Tauglichkeit.

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland: „Dass Peugeot die Sonderauszeichnungen des Gütesiegels Plus X Award in diesem Jahr gleich zwei Mal erhält, stärkt unsere Marke weiter und macht uns doppelt stolz. Es freut uns besonders, dass die Jury unser Engagement im Bereich effizienter Motorentechnologie gewürdigt hat. Hier nehmen unsere Preisträger, die Nutzfahrzeuge und der neue Peugeot Rifter, neben den PKW, eine Vorreiterrolle ein. Für uns sind die Fahrzeuge das Resultat unserer Leidenschaft, ein kraftvolles Design mit innovativer Technologie und Effizienz zu verbinden.“

Über den Plus X Award
2003 wurde der Award erstmals von der Agentur Media Society Networks zur Stärkung von Marken ins Leben gerufen. Der Plus X Award ist ein internationaler Innovationspreis für Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle. Eine fachkundige Jury, bestehend aus 25 Fachredakteuren, Designern und Branchenexperten sowie 23 Medienpartnern, bewertet die eingereichten Produkte basierend auf ihren Erfahrungen und Kenntnissen. Ausgezeichnet wird in sieben Kategorien: Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie. Hinzu kommen vereinzelte Sonderauszeichnungen.
Der ab und zu mal mit dem CCle fahren darf!!


Auf dass die Temperaturen steigen und die Winde bleiben :i_surfin: und Bild
Dass beim Bild immer genug Pressluft in der Flasche ist.
deltz
Admin

Benutzeravatar
 
Registriert: 25.02.2007 11:13
Beiträge: 4936
Bilder: 9
Wohnort: Delmenhorst
Geschlecht: Männlich
Danke gesagt: 57 mal
Danke erhalten: 61 mal
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003


Vorherige

Zurück zu Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast